> > > > Spezifikationen des HTC Vertex angeblich geleakt

Spezifikationen des HTC Vertex angeblich geleakt

Veröffentlicht am: von

htc logo newBereits vor einigen Tagen wurde durch einen Sprecher des taiwanischen Herstellers HTC bekannt, dass der Konzern offenbar an einem neuen Android-Tablet namens „HTC Vertex" arbeitet. Dabei soll es sich jedoch nicht um ein gewöhnliches Tablet handeln - viel mehr plane HTC den Release eines Tablets, welches sich durch ein besonderes Feature von der Konkurrenz deutlich abhebe. Nun tauchen neue Informationen rund um das Gerät auf. So habe die japanische Site Ameblo angeblich erste Spezifikationen ausfindig machen können.

Dem Bericht zufolge verfüge das HTC Vertex über einen 10,1 Zoll großen Bildschirm mit einer relativ geringen Auflösung von 1280 x 800 Bildpunkten. Als Recheneinheit soll NVIDIAs Tegra-3-SoC mit einem CPU-Takt von 1,3 GHz zum Einsatz kommen. Als weitere Merkmale zeichne sich eine 2,0-Megapixel-Kamera, eine 1,3-Megapixel-Linse für Videotelefonie sowie Bluetooth 4.0 und Beats Audio ab. Bei dem vorinstallierten Betriebssystem handle es sich um Android in der Version 4.0 („Ice Cream Sandwich"). Die Auslieferung eines Updates auf die neueste Version 4.1 („Jelly Beam") erscheine jedoch wahrscheinlich.

Sollten die neuesten Gerüchten rund um die Ausstattung des HTC Vertex tatsächlich stimmen, so findet sich das von HTC angekündigte Alleinstellungsmerkmal offenbar nicht bei den Hardware-Spezifikationen. So verfügen Konkurrenten wir das erst kürzlich vom US-Konzern Google vorgestellte Tablet Nexus 7 (wir berichteten) über eine ähnliche Ausstattung. Welches Feature HTC für sein Vertex-Tablet also in der Hinterhand versteckt, bleibt vorerst auch weiterhin ein Geheimnis.

Social Links

Kommentare (2)

#1
Registriert seit: 23.11.2002
NRW
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 419
Wann kommen endlich gute Android-Tablets mit hoher Auflösung? Das HTC-Vertex wäre mir nicht mehr als 300 Euro wert.
#2
Registriert seit: 01.12.2005

Bootsmann
Beiträge: 628
Die gibts schon seit 2 Monaten. Acer Iconia Tab A700 und Asus Eee Pad Transformer Infinity.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Noblechairs Icon Gamingstuhl im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NOBLECHAIRS_TEST

Gamingstuhl im Selbsttest: Viel halte ich ja vom aktuellen Gamingstuhl-Trend nicht. Natürlich, die Dinger sehen cool aus, aber vielleicht bin ich zu alt für jeden neuen Trend. Auch bin ich der Meinung, dass jeder gute Office-Stuhl mehr kann. Aber die Redaktion setzte mir trotzdem den Noblechairs... [mehr]

Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

Echo Plus: Amazon macht Smart-Home-Hubs überflüssig

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON_ECHO_PLUS

Mit dem Mitte September vorgestellten neuen Fire HD 10 deutete Amazon bereits an, in welche Richtung sich Alexa bewegen könnte. Nun ist das Ziel klar: Die Nutzung des Smart Home soll deutlich einfacher werden. Damit ist aber nicht nur die leichte Steuerung per Sprache oder Skills gemeint, wie... [mehr]

AVM FRITZ!DECT 301: Intelligentes Thermostat mit E-Paper-Display

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM_FRITZDECT_301

Mit sinkenden Temperaturen steigt das Interesse an intelligenten Heizungssteuerungen - im Sommer verschwendet man in der Regel keinen Gedanken kalte Herbst- und Winterabende. Mit geringem Aufwand lassen sich die Kosten jedoch senken, gleichzeitig wird die Bedienung komfortabler. Nutzer einer... [mehr]

Rauch und Kohlenmonoxidschutz: Nest Protect im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NEST-PROTECT

Rauchmelder sollen die Bewohner vor Gefahr warnen. In vielen Haushalten schmücken sie inzwischen die Decken der Wohnräume und aktuell verbreiten sich solche mit 10 Jahren Laufzeit verstärkt und machen damit den Wechsel der Batterie auf absehbare Zeit überflüssig. Nest hat sich in den USA... [mehr]

Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]