> > > > Fujitsu STYLISTIC Q702 - Tablet und Notebook in einem Gerät

Fujitsu STYLISTIC Q702 - Tablet und Notebook in einem Gerät

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

fujitsuFujitsu ist sicher nicht das erste Unternehmen, an das man bei Tabletherstellern denkt. Zumindest für den profesionellen Einsatz bietet der japanische Konzern aber durchaus einige Lösungen an. Im vergangenen Jahr konnten wir beispielsweise das STYLISTIC Q550 testen. Dieses Business-Tablet wird allerdings duch die Kombination aus einem sparsamen Intel Atom-Prozessor und Windows 7 arg ausgebremst. Besser machen dürfte es das neu vorgestellte STYLISTIC Q702, das neben potenter Hardware auch noch dank Tastatur-Dock als Notebookersatz taugen soll.

Fujitsu selbst spricht von Hybrid-Tablet. Das ASUS Transformer Prime (zu unserem Test) hat vorgemacht, was das bedeutet. Zusätzlich zum eigentlichen Tablet gibt es eine andockbare Tastatur. Bei Fujitsu handelt es sich sogar um eine ausgewachsene Notebooktastatur, schließlich soll das STYLISTIC Q702 anspruchsvolle Business-Kunden zufriedenstellen. Bei dem Tastaturdock hören die Parallelen zum Transformer Prime dann auch schon auf. Statt einem ARM-Prozessor kommt ein aktuelles Intel-Modell zum Einsatz (Core i3 oder i5), dem  4 GB DDR3-RAM zur Seite stehen. Zur Grafikberechnung dient die integrierte Intel HD Graphics 4000, Daten können auf einer bis zu 256 GB großen SSD abgelegt werden. Aktuell wird als Betriebssystem Windows 7 empfohlen - sicherlich dürfte Windows 8 mit dem Metro-GUI die Nutzung aber noch einmal deutlich verbessern.

Das 11,6-Zoll-HD-Display kann sowohl per Finger als auch per Eingabestift bedient werden. Hier gibt es genauso eine deutliche Abgrenzung zu den meisten Consumer-Geräten wie bei der Anschlussausstattung, die USB 3.0 und USB 2.0, HDMI und einen Speicherkartenleser umfasst. Das Tastaturdock steuert noch eine Netzwerkbuchse und einen D-Sub-Anschluss bei. Optional sind 3G/UMTS- oder 4G/LTE-Module für drahtloses Breitbandinternet erhältlich. Zwei Webcams und zahlreiche Sensoren komplettieren die Ausstattung des Hybrid-Tablets. Bei einer so umfangreichen Ausstattung fällt das Gewicht etwas höher aus, es liegt bei stattlichen 850 Gramm.

fujitsu-stylistic-q702

Das STYLISTIC Q702 soll im September verfügbar werden, in der einfachsten Ausstattungsvariante wird es 1099 Euro kosten.

 

Social Links

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar156735_1.gif
Registriert seit: 08.06.2011
Baden-Württemberg
Obergefreiter
Beiträge: 111
Schick, gefällt mir.
#2
Registriert seit: 25.02.2012

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 426
irgendwie erinnert mich doe front an das samsung slate 7 meines onckels
aber das werden wahrscheinloch die notebooks sein auf denen win8 dann läuft
touch + tastatur dock
#3
Registriert seit: 27.11.2010

Bootsmann
Beiträge: 541
Mir gefallen die Slideransätze MSI besser :S
Auch das Taichikonzept von Asus find ich besser, hier baumeln einem dann die Kabel vom Bldschirm runter ^^
#4
customavatars/avatar44198_1.gif
Registriert seit: 04.08.2006
Wien
Kapitänleutnant
Beiträge: 1612
Auflösung?
#5
customavatars/avatar160753_1.gif
Registriert seit: 25.08.2011

Oberbootsmann
Beiträge: 788
mit 11,6z wird es auch möglich sein halbwegs produktiv mit zu arbeiten, denn 10z ist da einfach zu klein; insgesamt gefällt mir das Fujitsu STYLISTIC Q702 richtig gut, mit 850g sollte es auch Ultrabooks überlegen sein und vermutlich wird es auch das erste Ultrabook ähnliche Gerät sein mit einem brauchbaren Display; fein gemacht ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Fon C5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/AVM_C5_TEASER_KLEIN

Im Spätsommer 2015 zeigte AVM mit dem FRITZ!Fon C5 die Erweiterung der Festnetz-Familie, die bis dahin aus drei Modellen bestand. Nach längerem Test zeigt sich nun, dass bahnbrechende Veränderungen fehlen. Eine Enttäuschung ist das neue Telefon deshalb aber nicht, denn entscheidend sind die... [mehr]

Gelid ZenTree im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/GELID_ZENTREE_TEASER_KLEIN

Wer mehr als nur Smartphone und Tablet per USB-Kabel aufladen muss, wird das Kabelwirrwarr kennen. Denn natürlich müssen meistens zwei oder mehr Geräte gleichzeitig geladen werden, was nicht selten in einer ganzen Ladegeräte-Batterie endet. Mit dem ZenTree will Gelid sich genau dieses Problems... [mehr]

HTC Vive in der Praxis: Aufbau und Funktionsweise

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HTC-VIVE/HTC-VIVE-LOGO2

2016 soll das Jahr der virtuellen Realität werden. Kaum ein Thema hat in den vergangenen Monaten für einen solchen Hype sorgen können. Dabei haben sich die Hersteller wirklich auf das Jahr 2016 konzentriert, denn angefangen bei der Consumer Electronics Show Anfang Januar, über den Mobile World... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Devolo Home Control im Test - Aufgesetzte Intelligenz für das Smart Home

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/DEVOLO

Unsere Umgebung, unser Zuhause soll immer intelligenter werden. Dabei ist die Intelligenz mehr als nur eine bloße Sammlung an Daten. Sensoren sollen miteinandern kommunizieren, sich gegenseitig mit Daten versorgen. Wer sich sein Hause gerade baut, kann auf zahlreiche fertige Systeme... [mehr]

Logi ZeroTouch im Test - Wird wirklich aus jedem Auto ein Connected Car?

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/LOGI_ZEROTOUCH_TEASER_KLEIN

Das Smartphone ist eine der größten Gefahrenquellen im Auto. Schon das kurze Lesen einer neuen Nachricht reicht aus, um schwere Unfälle mit dramatischen Folgen zu verursachen. Dabei gibt es mittlerweile zahlreiche Mittel und Wege, um die Ablenkung zu minimieren. Alles zu aufwendig, dachte sich... [mehr]