> > > > Neue Revision des iPad in Arbeit?

Neue Revision des iPad in Arbeit?

Veröffentlicht am: von

ipad3Mit den ersten Reviews und Erfahrungsberichten des neuen iPads (Hardwareluxx-Artikel) tauchten auch erste Meldungen auf, die von einer erhöhten Wärmentwicklung auf der Rückseite des Gehäuses sprechen. Mit einer Dicke von 9,4 mm machte Apple auch erstmals bei einer neuen Geräte-Generation einen Rückschritt bei den Dimensionen. Wie der asiatische Branchendienst DigiTimes nun berichtet, will Apple pünktlich zum Weihnachtsgeschäft eine überarbeitete Version des iPads auf den Markt bringen. Die Überarbeitung soll allerdings keinen erneuten Release nötig machen, vielmehr würden die Änderungen ohne großes Aufsehen in die Produktion einfließen.

Mit dieser neuen Revision soll sich Apple der erhöhten Wärmeentwicklung sowie der Dicke des Akkus annehmen. Außerdem soll die Öffnung für die Linse der rückseitigen Kamera vergrößert werden. Während ein dünnerer Akku und eine Gehäusedicke auf Niveau der Vorgänger-Generation sicherlich denkbar ist, bleibt fraglich, wie sich Apple der Wärme annehmen möchte. Einzige Alternative ist eigentlich ein kleinerer Fertigungsprozess mit damit einhergehendem reduzierten Verbrauch und damit verringerter Verlustwärme. Der A5X des neuen iPads wird in 45 nm LP Prozess bei Samsung gefertigt. In einigen iPad 2 Modellen kommt ein A5 zum Einsatz, der im 32 nm LP Prozess gefertigt wird und der deutlich sparsamer arbeitet. Denkbar wäre also, dass Apple auch beim A5X auf den neuen Prozess wechselt, den man im iPad mit dem A5 erst einmal getestet hat. Damit ließe sich dann auch die Wärmeentwicklung reduzieren und der Akku durch den geringeren Verbrauch verkleinern. Die erwähnten Änderungen an der Öffnung für die Kamera lassen keine offensichtliche Gründe erkennen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar130326_1.gif
Registriert seit: 27.02.2010
Schläfrig-Holzbein
0815-was-so-läuft-Radio-Pop-Rock
Beiträge: 14238
Interessant wär, ob User mit den Problemen dann ein Update kriegen. Quasi als Nachbesserung.

Meins macht btw keine Probleme.
#2
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 31354
Zitat DeathMetal;19124474
Interessant wär, ob User mit den Problemen dann ein Update kriegen. Quasi als Nachbesserung.


Sicher nicht. Apple müsste dazu erst einmal die angesprochenen Punkte als Probleme anerkennen. Damit hat man bei Apple aber gerne mal so seine Probleme. Ich würde bei der "Hitzeentwicklung" aber noch nicht von einem Problem sprechen. Lassen wir den Sommer mal kommen.
#3
customavatars/avatar92213_1.gif
Registriert seit: 26.05.2008
Mannheim
Moderator
Beiträge: 2840
Wird sowas denn nicht vor Marktstart ausreichend getestet?
Eigentlich sollte es doch genug Stresstests im Vorfeld geben um zu bemerken, dass die Wärmeentwicklung zu stark ist.

Viel schlimmer finde ich es aber eigentlich, dass diese Änderung still und heimlich vollzogen werden soll :(
#4
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 31354
1. Ist obige News nur ein Gerücht
2. Ist die Wärmeentwicklung wirklich ein Problem? Klar in praller Sonne schaltet es sich ab, aber das macht mein iPhone auch und anderer Hardware tut das sicher auch nicht gut.
#5
customavatars/avatar16650_1.gif
Registriert seit: 20.12.2004
Darmstadt
Admiral
Beiträge: 8424
Solche Verbesserungen sind ja eigentlich normal, bei der xbox oder ps3 wird ja auch dauernd optimiert in der Produktion. Am Ende funktionieren alle Version gleich, das ist ja was zählt.
#6
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1381
Zitat SljnX;19124652
Wird sowas denn nicht vor Marktstart ausreichend getestet?
Eigentlich sollte es doch genug Stresstests im Vorfeld geben um zu bemerken, dass die Wärmeentwicklung zu stark ist.

Viel schlimmer finde ich es aber eigentlich, dass diese Änderung still und heimlich vollzogen werden soll :(


Keine Firma in Dimensionen wie Apple, Samsung, Dell oder auch kleinere könnten sich es leisten sowas öffentlich zu machen, bzw. ein Austausch kann sich niemand leisten!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

    Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

  • Sony WH-1000XM3: Noise-Cancelling-Kopfhörer in dritter Generation

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY

    Bei den Noise-Cancelling Bluetooth-Kopfhörer tut sich einiges. Besonders deutlich wird das mit Blick auf Sony. Erst im letzten Jahr haben wir den MDR-1000X auf dem Weg zur CES getestet. Jetzt wurde mit dem WH-1000XM3 bereits der Nach-Nachfolger vorgestellt.  Sony will dabei vor allem die... [mehr]

  • Tizen, Wear OS, Hybrid: Alternativen zur Apple Watch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALTERANTIVE_APPLE_WATCH

    Wer Technik früh kauft, ist selber schuld: Nicht selten muss ein Early Adaptor über eine gewisse Leidensfähigkeit verfügen. Nicht nur, dass die Preise meist schnell sinken, auch Kinderkrankheiten werden in aller Regel in den ersten Wochen und Monaten vom Hersteller beseitigt. Wie... [mehr]

  • Oculus Go als echte Standalone-Lösung ausprobiert

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/OCULUSGO

    Nach der Einführung der VR-Headsets der neuen Generation alias Oculus Rift und HTC Vive ist es recht still um den Hype aus dem Jahre 2016 geworden. Unser Test der HTC Vive legt einige der größten Schwachstellen offen. Nun will Facebook mit seinem Zukauf Oculus den nächsten Schritt machen... [mehr]

  • RGB-Guide: ASUS Aura, MSI Mystic Light und Corsair iCue im Vergleich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TEAM_GROUP_T-FORCE_NIGHT_HAWK_RGB

    Kaum eine PC-Komponente ist heute nicht auch in einer Variante mit RGB-LED erhältlich. Überall blinkt und rotieren bis zu 16,7 Millionen Farben. Die einen stört es, dann lassen sich die LEDs hoffentlich abschalten oder zumindest der Farbwechsel stoppen, die anderen sind genau auf der Suche nach... [mehr]

  • IKEA Tradfri: Smart-Home-Steckdose kündigt sich an

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IKEA

    Das schwedische Möbelhaus IKEA ist mit der Tradfri-Serie schon vor einiger Zeit in den Smart-Home-Bereich eingestiegen. Das Sortiment umfasst derzeit smarte Lampen und auch Sensoren, die über das Tablet oder Smartphone gesteuert respektive abgerufen werden können. Womöglich schon... [mehr]