> > > > Google I/O 2012: Projekt Glass bekommt Schärfe

Google I/O 2012: Projekt Glass bekommt Schärfe

Veröffentlicht am: von

google-io2012Im April diesen Jahres präsentierte Google erstmals das Projekt Glass. Was zunächst aussieht wie ein ungleiches Brillengestell, könnte die nächste Revolution im Bereich Augmented-Reality, der erweiterten Realität, sein. Über dem rechtem Auge befindet sich ein kleines Display auf dem verschiedene Informationen angezeigt werden: Vom Icon über Karten und Text bis hin zum Video. Das Interface ist so ausgelegt, dass der Benutzer die Informationen aufrufen und sie sich sozusagen über das reale Bild legen kann. Blickt der Nutzer zum Beispiel eine Straße entlang, richtet sich die Kartenansicht daran aus, so dass der Benutzer beides sieht und sich besser zurechtfinden kann.

GoogleProjectGlass

Auf der Google I/O 2012 hat Google seinem Projekt Glass nun etwas mehr "Schärfe" gegeben. So können Teilnehmer der Google I/O 2012 bereits eine Vorbestellung für eine Explorer-Edition von Projekt Glass tätigen. Diese soll 1500 US-Dollar kosten und 2013 ausgeliefert werden. Erstmals wurden auch genauere technische Details bekannt:

  • Derzeit arbeitet Google noch an den verschiedenen Möglichkeiten der Datenübertragung beim Projekt Glass. Aktuelle Prototypen verfügen noch über keinerlei WWAN-Funktionen.
  • Auch wenn theoretisch ein 3G/4G-Modul im Projekt Glass denkbar ist, so ist die generell Idee lokale WiFi-Hotspots oder das Tethering des Smartphones zu nutzen.
  • Die Steuerung von Projekt Glass könnte über verschiedene Wege gleichzeitig erfolgen. Zum einen ist eine Sprachsteuerung geplant. Auf dem rechten Bügel der Brille befindet sich aber auch ein schmales Touchpad, über das Eingaben getätigt werden können.
  • Durch eine direkte Anbindung an das Smartphone ist auch eine Steuerung darüber denkbar. Eingaben sollten aber immer an der Brille selbst erfolgen.
  • Projekt Glass verfügt über einen Beschleunigungssensor und ein Gyroskop. Dies dient nicht nur der Darstellung von Karten in der richtigen Ausrichtung, sondern kann ebenfalls als Eingabe durch Kopfbewegungen genutzt werden.
  • Der Akku befindet sich im rechten Bügel direkt hinter dem Ohr. Google spricht allerdings noch nicht über dessen Kapazität oder eine mögliche Laufzeit.
  • Befindet man sich in einem Bereich in dem kein WLAN und auch keine Mobilfunkanbindung möglich ist, dann speichert das Projekt Glass Videos, Fotos und sonstige Daten auf dem internen Speicher.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

    Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]

  • Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

  • Feinstaubsensor und Datenerhebung im DIY-Verfahren

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FEINSTAUBSENSOR-DIY-LOGO

    Heute mal etwas anderes – warum nicht einmal einen Feinstaub-Sensor selbst bauen? Natürlich nach Anleitung, wenngleich es davon schon viele gibt, die aber nicht in jedem Schritt ganz eindeutig sind und zudem einige Hürden haben. Wir lassen also den Lötkolben warmlaufen, bauen uns einen... [mehr]

  • Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

    Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

  • Tesoro Zone Evolution im Test - breit geschnittener Gaming-Stuhl

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESORO_ZONE_EVOLUTION_TEASER

    Was haben Kryptowährungen und Gaming-Chairs im Jahr 2017 gemeinsam? Beide boomen in einem Ausmaß, wie man es sich vor einigen Jahre nicht hat vorstellen können. Unser neuester Redaktionszugang ist der Tesoro Zone Evolution, den wir ausführlich probegesessen haben. Der Markt der Sitzmöbel... [mehr]

  • Sony WH-1000XM3: Noise-Cancelling-Kopfhörer in dritter Generation

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY

    Bei den Noise-Cancelling Bluetooth-Kopfhörer tut sich einiges. Besonders deutlich wird das mit Blick auf Sony. Erst im letzten Jahr haben wir den MDR-1000X auf dem Weg zur CES getestet. Jetzt wurde mit dem WH-1000XM3 bereits der Nach-Nachfolger vorgestellt.  Sony will dabei vor allem die... [mehr]