> > > > Latitude 10: Informationen zu Dells Windows-8-Tablet geleakt

Latitude 10: Informationen zu Dells Windows-8-Tablet geleakt

Veröffentlicht am: von

dellBereits im März berichteten wir, dass die kommenden Tablets des US-Herstellers Dell auf Microsofts neuestes Betriebssystem Windows 8 setzen werden. Heute tauchen umfangreiche Spekulationen rund um ein Windows-8-Tablet von Dell auf: Eine angebliche Präsentationsfolie soll erste Hinweise auf ein günstiges Tablet-Modell namens „Latitude 10" liefern.

Wie dem vorliegenden Präsentationsmaterial zu entnehmen ist, verfügt das dargestellte Latitude-10-Tablet über ein HD-Display (1366 x 768 Bildpunkte), dessen Diagonale 10,1 Zoll beträgt. Neben der Bedienung mit dem Finger unterstützt das auf den Folien gezeigte Gerät auch die Eingabe mit einem Stylus. Die Recheneinheit des Tablets setzt sich aus einem Atom-Prozessor der „Clover Trail"-Reihe, zwei GB Arbeitsspeicher und einem internen Speicher von bis zu 128 GB zusammen. Zusätzlich verfügt das Gerät über eine 8,0-Megapixel-Kamera auf der Rückseite und einer 2,0-Megapixel-Linse auf der Front. Als Schnittstellen kommen WLAN, Bluetooth und Micro-USB zum Einsatz. Optional erhalten Kunden auch ein 3G-Modul hinzu. Bei dem Akku setzt der Hersteller auf zwei unterschiedliche Modelle: Eines mit zwei Zellen (30 Wattstunden) und eines mit vier Zellen (60 Wattstunden). Neben einer Variante für Privatkunden soll das Latitude 10 auch in einer auf Firmenkunden spezialisierten Version mit Fingerabdruckssensor und SmartCard-Lesegerät erscheinen. 

Dell Latitude_10_Tablet

Wann das Dell Latitude 10 auf den Markt kommt, ist aktuell noch unklar. Die Gerüchteküche geht jedoch davon aus, dass der Hersteller das Windows-8-Tablet verhältnismäßig früh und demnach schon Ende November vorstellen könnte.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar171999_1.gif
Registriert seit: 23.03.2012

Korvettenkapitän
Beiträge: 2076
Auf genau sowas warte ich! 10", Win8, Intel, 2Gb RAM, 128GB SSD, Stylus... wenn das für unter 500€ kommt, wäre es mir das wert.
Oder gibt's schon Infos zu anderen Tablets der Art? ;)
#2
customavatars/avatar129797_1.gif
Registriert seit: 18.02.2010
Berlin
Flottillenadmiral
Beiträge: 4642
Wird sich eher in der preisregion eines gut ausgestatten i pad 3 bewegen also eher 600-700 Euro.

Gesendet von meinem HTC One X mit der Hardwareluxx App
#3
Registriert seit: 20.07.2010

Oberbootsmann
Beiträge: 779
Die Display Auflösung ist viel zu gering finde ich.
#4
customavatars/avatar24888_1.gif
Registriert seit: 12.07.2005

Kapitän zur See
Beiträge: 3216
Zitat Frozenthunder;18937397
Die Display Auflösung ist viel zu gering finde ich.


Ich habe auf dem Huawei Mediapad die Möglichkeit auf 1280x800 Auflösung umzustellen. Das ist für 7" ziemlich grenzwertig finde ich . Die Icons und Symbole werden deutlich zu klein und man hat Schwierigkeiten kleine Schrift zu erkennen. Bei 1366x768 Bildpunkten auf 10" sehe ich ähnliche Probleme. Keine Ahnung warum du das als zu "gering" bewertest. Schonmal ein Tablet mit solch hoher Auflösung in den Händen gehabt?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

    Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]

  • Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

  • Feinstaubsensor und Datenerhebung im DIY-Verfahren

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FEINSTAUBSENSOR-DIY-LOGO

    Heute mal etwas anderes – warum nicht einmal einen Feinstaub-Sensor selbst bauen? Natürlich nach Anleitung, wenngleich es davon schon viele gibt, die aber nicht in jedem Schritt ganz eindeutig sind und zudem einige Hürden haben. Wir lassen also den Lötkolben warmlaufen, bauen uns einen... [mehr]

  • Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

    Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

  • Tesoro Zone Evolution im Test - breit geschnittener Gaming-Stuhl

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESORO_ZONE_EVOLUTION_TEASER

    Was haben Kryptowährungen und Gaming-Chairs im Jahr 2017 gemeinsam? Beide boomen in einem Ausmaß, wie man es sich vor einigen Jahre nicht hat vorstellen können. Unser neuester Redaktionszugang ist der Tesoro Zone Evolution, den wir ausführlich probegesessen haben. Der Markt der Sitzmöbel... [mehr]

  • Sony WH-1000XM3: Noise-Cancelling-Kopfhörer in dritter Generation

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY

    Bei den Noise-Cancelling Bluetooth-Kopfhörer tut sich einiges. Besonders deutlich wird das mit Blick auf Sony. Erst im letzten Jahr haben wir den MDR-1000X auf dem Weg zur CES getestet. Jetzt wurde mit dem WH-1000XM3 bereits der Nach-Nachfolger vorgestellt.  Sony will dabei vor allem die... [mehr]