> > > > Google soll eigenes Tablet selbst verkaufen

Google soll eigenes Tablet selbst verkaufen

Veröffentlicht am: von

androidDas Unternehmen Google bietet neben dem mobilen Betriebssystem Android auch eigene Hardware, wie zum Beispiel das Galaxy Nexus an. Google lässt diese Hardware zwar im Auftrag bei einem anderen Unternehmen produzieren, ist aber für die Software selbst zuständig und wird mit Sicherheit auch bei der Hardware-Ausstattung ein paar Worte mitreden dürfen. Bereits vor einigen Wochen hatten wir berichtet, dass Google eventuell bald neben Smartphones auch ein Tablet auf den Markt bringen möchte. Wie nun das Wall Street Journal aus vertrauten Kreisen erfahren haben möchte, wird dieser Plan wohl bald in die Realität umgesetzt. So soll aber im Gegensatz den den Smartphones der Verkauf nicht durch den Hersteller der mobilen Geräte realisiert werden, sondern Google möchte wohl das eigene Tablet selbst vermarkten. Damit nimmt sich das Unternehmen ein Beispiel an seinen Kontrahenten wie zum Beispiel Apple mit seinem iPad oder auch Amazon mit seinem Kindle.

Die Produktion des Gerätes selbst soll dabei von ASUS übernommen werden. Laut ersten Gerüchten soll das Tablet auf einen Bildschirm mit einer Diagonalen von sieben Zoll setzen und bereits im zweiten Quartal des laufenden Jahres auf den Markt kommen. Der Verkauf des Tablets soll vor allem durch einen niedrigen Preis angekurbelt werden, denn die Gerüchte gehen von einem Verkaufspreis von weniger als 200 US-Dollar aus, um auch dem Kindle von Amazon eine Konkurrenz zu bieten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar106949_1.gif
Registriert seit: 20.01.2009
nicht weit von hier
Vizeadmiral
Beiträge: 7927
7" für unter $200!?!?!?
Dann ist es noch am gleichen Tag auf meinem Sofa.
Und wenn sie dann noch einen IR Sender draufmachen, knutsch ich sie noch ab.

hhhmmmmm!?!?!? Das könnte dann doch wieder abschreckend sein.:d
#2
customavatars/avatar19920_1.gif
Registriert seit: 24.02.2005

Das was [email protected] sagt
Mäkeltante
Beiträge: 24407
Ja, schon Anfang März hat sich DigiTimes zu einem Google-Nexus-Tablet geäußert und auch da war schon ASUS im Gespräch.

Quelle: Google, Asustek co-brand 7-inch tablet PC to debut earliest in May

Wenn das Gesamtpaket stimmt, könnte es wirklich ein Verkaufsschlager werden, ähnlich wie das Kindle Fire.
Bei Letzteren verstehe ich immer noch nicht, warum es noch nicht den Sprung nach Europa geschafft hat oder es wenigstens einen Termin gibt.
#3
customavatars/avatar45825_1.gif
Registriert seit: 25.08.2006
Berlin
[online]-Redakteur
Beiträge: 456
Nun, beim Fire kamen ja nach der ersten Begeisterung vielfach Beschwerden auf. Vermutlich lässt Amazon erstmal in den USA die ganzen Benutzer die Fehler finden *hust*, um dann mit der zweiten Generation auch den europäischen Markt zu bedienen.

Wir werden sehen, aber unter 200 USD und 7" hört sich echt nicht schlecht an und wenn es nur zum Lesen des täglichen Newsfeeds ist.
#4
customavatars/avatar19593_1.gif
Registriert seit: 17.02.2005

Redakteur
Beiträge: 12211
Das Fire ist einfach noch nicht hier, weil Amazon die Content-Fabrik hier noch nicht so exzessiv ausgebaut hat - und das ist das einzige, was das Fire profitable macht ;)
#5
customavatars/avatar16650_1.gif
Registriert seit: 20.12.2004
Darmstadt
Admiral
Beiträge: 8309
Naja, ich glaube nicht groß an den Erfolg dieses Nexus Tablets. Die Handys sind ja auch nicht gerade der bringer was Verkaufszahlen betrifft. Am Anfang wird es google selber verkaufen und nach nem halben Jahr nicht mehr. War doch beim Nexus one auch so oder?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Noblechairs Icon Gamingstuhl im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NOBLECHAIRS_TEST

Gamingstuhl im Selbsttest: Viel halte ich ja vom aktuellen Gamingstuhl-Trend nicht. Natürlich, die Dinger sehen cool aus, aber vielleicht bin ich zu alt für jeden neuen Trend. Auch bin ich der Meinung, dass jeder gute Office-Stuhl mehr kann. Aber die Redaktion setzte mir trotzdem den Noblechairs... [mehr]

Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

Echo Plus: Amazon macht Smart-Home-Hubs überflüssig

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON_ECHO_PLUS

Mit dem Mitte September vorgestellten neuen Fire HD 10 deutete Amazon bereits an, in welche Richtung sich Alexa bewegen könnte. Nun ist das Ziel klar: Die Nutzung des Smart Home soll deutlich einfacher werden. Damit ist aber nicht nur die leichte Steuerung per Sprache oder Skills gemeint, wie... [mehr]

AVM FRITZ!DECT 301: Intelligentes Thermostat mit E-Paper-Display

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM_FRITZDECT_301

Mit sinkenden Temperaturen steigt das Interesse an intelligenten Heizungssteuerungen - im Sommer verschwendet man in der Regel keinen Gedanken kalte Herbst- und Winterabende. Mit geringem Aufwand lassen sich die Kosten jedoch senken, gleichzeitig wird die Bedienung komfortabler. Nutzer einer... [mehr]

Corsair T1 Race ausprobiert - Gaming-Chair vom Speicher-Spezialisten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_T1_RACE-18

Vom Speicherhersteller, zum Peripherie-Experten, zum Möbelanbieter. Mit dem Corsair T1 Race Gaming Chair ist der bekannte Speicher-Experte in den lukrativen Markt der Gaming-Bürostühle eingestiegen. Wir haben das Erstlingswerk im Büro-Alltag und im Gaming-Einsatz getestet. Durch die... [mehr]

Rauch und Kohlenmonoxidschutz: Nest Protect im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NEST-PROTECT

Rauchmelder sollen die Bewohner vor Gefahr warnen. In vielen Haushalten schmücken sie inzwischen die Decken der Wohnräume und aktuell verbreiten sich solche mit 10 Jahren Laufzeit verstärkt und machen damit den Wechsel der Batterie auf absehbare Zeit überflüssig. Nest hat sich in den USA... [mehr]