> > > > CeBIT-Schnäppchen: 700-Euro-Ultrabook-Tasche

CeBIT-Schnäppchen: 700-Euro-Ultrabook-Tasche

Veröffentlicht am: von

intel3Die CeBIT 2012 ist voll im Gange, die großen Neuheiten blieben wie zu erwarten aber aus. Nachdem Intel gestern Abend seine neuen 8-Kern-Xeon-Prozessoren offiziell in Dienst stellte, gab es zum Ende der gestrigen Pressekonferenz in Hannover eine weitere Produkteinführung des Chipriesen. Gemeinsam mit dem Modedesigner Michael Michalsky präsentierte Intel passende Taschen für Ultrabooks, die spätestens seit der Consumer Electronics Show Anfang des Jahres ihre Hochkonjunktur erleben. Die beiden neuen Ultrabook-Bags sollen die schlanken Geräte nicht nur bestens schützen, sondern auch voll dem Trend der Lifestyle-Produkte folgen. Die Taschen sollen dabei einer Version für Frauen und in einer anderen Variante speziell für Herren in den Handel kommen.

Michael Michalsky:

Ultrabooks sind coole Lifestyle-Produkte. Deshalb habe ich Taschen entworfen, die nicht wie Computertaschen aussehen, sondern wie stylische Bags für den Alltag. Da passen die Ultrabooks perfekt rein und sind gut geschützt, so Designer Michael Michalsky.

Das Ganze hat allerdings seinen Preis: Mindestens 700 Euro müssen für eine einzige Tasche ober die Ladentheke geschoben werden. Über den Onlineshop des Designers können die Ultrabook-Bags bezogen werden.

Social Links

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar163959_1.gif
Registriert seit: 27.10.2011

Oberbootsmann
Beiträge: 801
700 Euro? Natürlich. Wenn da ein Ultra-Book drin wäre, okay, aber doch nicht für eine dämliche, unnütze Tasche, die bereits für 70 Euro zu teuer wäre.
#2
Registriert seit: 19.12.2008

Oberbootsmann
Beiträge: 819
Wer sich so etwas kauft, kann sich auch gleich den Mac als "Design-Gegenstand" dazukaufen. Aber wir Luxxer haben ja halt nicht so viel für fashion übrig.
#3
customavatars/avatar124571_1.gif
Registriert seit: 05.12.2009

Bass!
Beiträge: 1503
Männer definieren sich über CPU-/Grafikkarten Leistung, eventuell auch (noch) über Autos oder Golduhren... wers braucht.
Frauen machen das mit Schühchen und Täschchen. Und wer was auf sich hält, nimmt halt die ganz teuren Dinger von Lutschi oder Bumsi&Galvana. Damit können sie schön vor ihren Freundinnen angeben und zeigen, wie reich und toll doch ihr geangelter Mann ist. Naja, und wenn die Frau auch noch ein Laptop hat, ists ja umso besser wenn es in das arschteure Täschchen reinpasst. Immerhin hat der Ferrari vom Freund ja auch ne iPhone Halterung für 2500 Euro!

Und wenn ihr meint, das wäre ausgedacht... nein. Sowas gibts wirklich!
#4
Registriert seit: 09.12.2006
NRW
Flottillenadmiral
Beiträge: 5437
Wenn die wenigstens gut aussehen würde :kotz:
#5
customavatars/avatar112369_1.gif
Registriert seit: 21.04.2009
hinterm Mond
Kapitän zur See
Beiträge: 3688
@FB07
Genau das Gleiche hab ich auch gedacht. :fresse:
Aber vielleicht auch so gewollt. Wer klaut schon so eine hässliche Tasche bzw. vermutet da nen Rechner drin.
#6
Registriert seit: 17.06.2010

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 437
In die Tasche würde locker auch ein Notebook passe, dass mindestens 10 mal so dick ist, wie es die "Ultrabooknorm" vorsieht
#7
customavatars/avatar163498_1.gif
Registriert seit: 19.10.2011
Oberfranken
Hauptgefreiter
Beiträge: 211
Für ein iPad geben die Leute doch auch 800€ aus..
Ist genau so sinnlos.
#8
customavatars/avatar112007_1.gif
Registriert seit: 13.04.2009
Ludwigsburg (BW)
Hauptgefreiter
Beiträge: 148
Darüber ob es sinnvoll ist für eine solche Handtasche 700€ auszugeben, kann man sicherlich streiten aber das gilt doch auch genauso für viele Projekte hier im Forum. Der Sinn von einer riesigen WaKü oder Custom In Ears erschließt sich ja auch nicht jedem.

Ich glaube nur, dass Personen, welche sich eine solche Tasche kaufen würden, dann auch eher gleich den "stylischen" MacBook Air zulegen werden als irgendein HP Ultrabook. Und für den Air gibt es solche "Schnäppchen" ja auch von Mulberry.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Noblechairs Icon Gamingstuhl im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NOBLECHAIRS_TEST

Gamingstuhl im Selbsttest: Viel halte ich ja vom aktuellen Gamingstuhl-Trend nicht. Natürlich, die Dinger sehen cool aus, aber vielleicht bin ich zu alt für jeden neuen Trend. Auch bin ich der Meinung, dass jeder gute Office-Stuhl mehr kann. Aber die Redaktion setzte mir trotzdem den Noblechairs... [mehr]

Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

AVM FRITZ!DECT 301: Intelligentes Thermostat mit E-Paper-Display

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM_FRITZDECT_301

Mit sinkenden Temperaturen steigt das Interesse an intelligenten Heizungssteuerungen - im Sommer verschwendet man in der Regel keinen Gedanken kalte Herbst- und Winterabende. Mit geringem Aufwand lassen sich die Kosten jedoch senken, gleichzeitig wird die Bedienung komfortabler. Nutzer einer... [mehr]

Corsair T1 Race ausprobiert - Gaming-Chair vom Speicher-Spezialisten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_T1_RACE-18

Vom Speicherhersteller, zum Peripherie-Experten, zum Möbelanbieter. Mit dem Corsair T1 Race Gaming Chair ist der bekannte Speicher-Experte in den lukrativen Markt der Gaming-Bürostühle eingestiegen. Wir haben das Erstlingswerk im Büro-Alltag und im Gaming-Einsatz getestet. Durch die... [mehr]

Echo Plus: Amazon macht Smart-Home-Hubs überflüssig

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON_ECHO_PLUS

Mit dem Mitte September vorgestellten neuen Fire HD 10 deutete Amazon bereits an, in welche Richtung sich Alexa bewegen könnte. Nun ist das Ziel klar: Die Nutzung des Smart Home soll deutlich einfacher werden. Damit ist aber nicht nur die leichte Steuerung per Sprache oder Skills gemeint, wie... [mehr]