> > > > MWC 2012: Huawei stellt MediaPad 10 FHD vor

MWC 2012: Huawei stellt MediaPad 10 FHD vor

Veröffentlicht am: von

Huawei„Die meisten Verbraucher nutzen Tablets zum Zwecke der Unterhaltung wie Spiele, Betrachten von Multimedia-Inhalten, im Internet surfen und Lesen von E-Books", so äußerte sich Huawei-Chairman Richard Yu in diesen Tagen während des Mobile World Congress in Barcelona. Grund genug um ein passendes Gerät auf den Markt zu werfen. Das neue Huawei MediaPad 10 FHD soll diesen Ansprüchen gerecht werden. Dafür sollen nicht nur ein schneller Quad-Core-Prozessor mit einer Geschwindigkeit von 1,5 GHz sorgen, sondern auch ein hochauflösendes HD-Display. Letzteres misst 10,1 Zoll in seiner Diagonalen, setzt auf ein IPS-Panel und löst mit 1920 x 1200 Bildpunkten auf. Dazu gibt es insgesamt 2048 MB Arbeitsspeicher, eine 8-Megapixel-Kamera mit Autofokus und rückseitig ein Sensor mit immerhin noch 1,3 Megapixel. Für Multimedia-Vergnügen ist also gesorgt.

Um die Grafikausgabe kümmert sich die Embedded-GPU des K3-Chips. Dieser soll laut Hersteller der kleinste seiner Art sein. Mit der Außenwelt kommuniziert der Huawei-Neuling, zu dem sich in diesen Tagen auch eine Reihe neuer Smartphones gesellten (wir berichteten), über ein integriertes 3G-Daten-Modem. Dieses erlaubt je nach Netz Geschwindigkeiten von bis zu 84 Mbps (HSPA+). Zugang zum Internet ist natürlich auch über Wireless-LAN möglich.

Für eine hochwertige Sound-Ausgabe soll die Dolby-Surround-Sound-Technologie sorgen. Beim Betriebssystem setzt man – wie soll es anders sein – auf Googles Android 4.0 „Ice Cream Sandwich“. Insgesamt macht das Tablet einen schlanken Eindruck: Gerade einmal 8,8 mm dick soll das Unibody sein, bei einem Gewicht von 598 Gramm.

Das neue Huawei MediaPad 10 FHD soll im zweiten Quartal 2012 in den Handel kommen. Preisangaben machte der Hersteller leider nicht. Vermutlich wird sich dieser aber an der Konkurrenz orientieren.

Weitere Impressionen des Huawei-Stands finden sich in der Galerie.

Social Links

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar60458_1.gif
Registriert seit: 20.03.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1606
Huawei zeigt sich mit Ascend Quad und MediaPad ja ziemlich offensiv. Mal sehen, ob der Erfolg ihnen Recht geben wird. In jedem Fall ist mehr Konkurrenz gut für den Verbraucher und damit wünschenswert ^^
#2
Registriert seit: 17.06.2010

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 451
Tablets bekommen 1920x1200 Displays, während Notebooks selbst in der 15 Zoll Klasse oft mit mickrigen mit mickrigen 1366x768 Displays auskommen müssen und selbst 27 Zoll Monitore vielfach nicht mehr als 1920x1200 unterstützen

In was für einer Welt leben wir?
#3
customavatars/avatar161791_1.gif
Registriert seit: 15.09.2011
Europe
Hauptgefreiter
Beiträge: 221
@Superwip
weil halt Tablets & Smartphones weiter entwickelt werden, Notebooks als solches schon lange nicht mehr - selbst die Gehäuseoptimierung (Ultrabooks) wurde eher von Apple/Intel, also von außen, angetrieben.
#4
Registriert seit: 27.07.2006
Stuttgart
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 488
Jo das ist echt traurig. Zumal die Notebook-Panels eher schlechter zu werden scheinen. Jedes aktuelle Review bemängelt die miesen Helligkeitswerte und den faden Kontrast von neuen Notebooks (suche derzeit im Bereich 12-13" was eher Günstiges)...

@Topic: Das Huawei wird echt spannend :) Jetzt muss nurnoch der Preis passen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

  • Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

    Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]

  • Sharkoon Skiller SGS3 im Test - schmal geschnitten, gut gepolstert

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_TEASER

    Nach Corsair und noblechairs steht nun der dritte Gaming-Chair auf unserem Testprogramm, der Sharkoon Skiller SGS3. Die Optik kommt schon einmal bekannt vor, aber kann sich der auf das Gaming ausgerichtete Bürostuhl an anderer Stelle absetzen? Sie sind sicherlich eines der Phänomene der letzten... [mehr]

  • Feinstaubsensor und Datenerhebung im DIY-Verfahren

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FEINSTAUBSENSOR-DIY-LOGO

    Heute mal etwas anderes – warum nicht einmal einen Feinstaub-Sensor selbst bauen? Natürlich nach Anleitung, wenngleich es davon schon viele gibt, die aber nicht in jedem Schritt ganz eindeutig sind und zudem einige Hürden haben. Wir lassen also den Lötkolben warmlaufen, bauen uns einen... [mehr]

  • Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

    Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

  • Tesoro Zone Evolution im Test - breit geschnittener Gaming-Stuhl

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESORO_ZONE_EVOLUTION_TEASER

    Was haben Kryptowährungen und Gaming-Chairs im Jahr 2017 gemeinsam? Beide boomen in einem Ausmaß, wie man es sich vor einigen Jahre nicht hat vorstellen können. Unser neuester Redaktionszugang ist der Tesoro Zone Evolution, den wir ausführlich probegesessen haben. Der Markt der Sitzmöbel... [mehr]