> > > > CES 2012: Intel steigt in den Smartphone-Markt ein

CES 2012: Intel steigt in den Smartphone-Markt ein

Veröffentlicht am: von

intel32011 hat Intel mehr als 400 Millionen Mobile-Devices ausgeliefert – Notebooks zählen nicht zu dieser Zahl. Eine interessante Zahl am Rande: Das Telefonieren macht nur noch zehn Prozent der Smartphone-Nutzung aus.

Entsprechend ist es nicht verwunderlich, dass Intel heute offiziell seinen Einstieg in den Smartphone-Markt bekannt gegeben hat.

Das erste Intel Smartphone wird das Lenovo K800 sein, das heute angekündigt wurde. Das K800 besitzt ein 720p-Display, das eine Diagonale von 4,5 Zoll besitzt. Und wie soll es auch anders sein: Die Performance soll natürlich erstklassig sein. Das Lenovo K800 soll in China im zweiten Quartal 2012 auf den Markt kommen. Neben Lenovos Smartphone gibt es auch noch eine zweite Kooperation in Form eines 10-Zoll-Tablets, das auf einem Atom-Prozessor aufbaut. Als Plattform kommt Android zum Einsatz – von MeeGo war in der Keynote nicht die Rede. Laut Intel wurde Android aber stark getweakt um eine möglichst optimale Performance zu erhalten.

Intels Referenz-Design besitzt eine 8 Megapixel starke Kamera, die zehn Bilder pro Sekunde schaffen soll. Ebenso wird Intels Plattform in der Lage sein, 1080p-Material ruckelfrei wiederzugeben. Die Stanby-Zeit wird mit 14 Tagen angegeben. In einer Live-Demo machte das Referenz-Smartphone einen recht smoothen Eindruck - Genaueres muss aber erst ein Hands-on zutage fördern.

Auf der Keynote hat Intel eine langfristige Kooperation mit Motorola bekannt gegeben, die nicht nur Smartphones, sondern auch Tablets umfasst und Intel helfen soll, im Markt Fuß zu fassen.

Zu sehen gab es eine kurze Präsentation des ersten Atom-basierten Referenz-Tablets von Intel. Die Leistung soll natürlich hoch sein, während auf einen Kühler verzichtet werden kann.

Wieder mal ein Thema waren natürlich Ultrabooks, die uns schon die ganzen letzten Tage auf Schritt und Tritt begleiten – wirkliche Neuigkeiten gab es aber kaum zu vermelden – einmal abgesehen davon, dass Intel die Zukunft der Notebooks in Ultrabooks sieht.

Angekündigt wurde im Rahmen der Keynote Dells erstes Ultrabook, das XPS 13. Die genauen Infos können unserer ausführlichen News zu dem 13-Zöller entnommen werden.

In einer kurzen Demonstration zeigte Intel, dass Call of Duty Modern Warfare 3 auf einem "Ivy Bridge"-Ultrabook mit der integrierten Grafik flüssig laufen soll – auf die Settings ging man aber nicht ein.

Social Links

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar5275_1.gif
Registriert seit: 01.04.2003

Kapitän zur See
Beiträge: 3375
Mit [email protected] 400mhz, hyperthreading und dualchannel scheint nur noch der tegra 3 schneller zu sein

www.anandtech.com/show/5365/intels-medfield-atom-z2460-arrive-for-smartphones

sollte sich das bewahrheiten bekommt qualcomm & co wrnstzunehmende konkurrenz
#2
customavatars/avatar17977_1.gif
Registriert seit: 16.01.2005
HH\Wandsbek\Hinschenfelde
Korvettenkapitän
Beiträge: 2542
Warten wirs ab.. ARM ist eigentlich viel Gefährlicher für Intel als Andersrum.. Ausserdem haben Quallcom, Samsung, TE und wie sie alle heißen einen riesigen Marktanteil, den muss Intel erstmal schaffen. Ich sehe da ehrlichgesagt trotz Koorperation mit Motorola wenig Chance
#3
customavatars/avatar5275_1.gif
Registriert seit: 01.04.2003

Kapitän zur See
Beiträge: 3375
mal guggOrn, der einstieg (angenommen die o.g. daten von anantech entsprechen der wahrheit) ist aber auf jeden fall nicht schlecht

btw: ist das eigentlich eine x86-cpu? wenn ja sehe ich kompatibilitätsprobleme mit manchen apps/spielen vorprogrammiert
#4
customavatars/avatar147384_1.gif
Registriert seit: 13.01.2011
Im Studio
Kapitän zur See
Beiträge: 3291
Hmm Cool, das haben sich grade Google und Intel verbündet. Das kann eigentlich nur Krass werden :fresse:
#5
customavatars/avatar128299_1.gif
Registriert seit: 29.01.2010
CH
Fregattenkapitän
Beiträge: 2842
Ich denke nicht, dass es Probleme mit x86 gibt. Die Apps sind ja bloss Java Anwendungen und die kann x86 ja auch.
Mehr Probleme sehe ich in Android selber. Es gibt ja eine x86 Version aber eingesetzt hab ich die noch nie gesehen.
#6
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1913
Dann freu ich mich auf das Video, das uns die ruckelfreie Wiedergabe von HD-Videos zeigt. :fresse:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Creative iRoar Go im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_IROAR_GO

Manchmal kommt es eben doch auf die Größe an, zumindest wenn es um Lautsprecher geht. Denn trotz aller Fortschritte lässt sich die Physik am Ende nicht überlisten - Klang, Volumen und Funktionen brauchen Platz. All das soll Creatives iRoar Go bieten und am Ende doch noch ein Allrounder für... [mehr]

Corsair T1 Race ausprobiert - Gaming-Chair vom Speicher-Spezialisten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_T1_RACE-18

Vom Speicherhersteller, zum Peripherie-Experten, zum Möbelanbieter. Mit dem Corsair T1 Race Gaming Chair ist der bekannte Speicher-Experte in den lukrativen Markt der Gaming-Bürostühle eingestiegen. Wir haben das Erstlingswerk im Büro-Alltag und im Gaming-Einsatz getestet. Durch die... [mehr]