> > > > Konzept: Nokia-Tablet mit Windows 8

Konzept: Nokia-Tablet mit Windows 8

Veröffentlicht am: von

NokiaBereits seit einiger Zeit gibt es Gerüchte über ein Nokia-Tablet, welches mit Microsofts kommenden Betriebssystem Windows 8 ausgeliefert werden soll. Nun entwarf der Designer Jonas Daehnert ein erstes Konzept, wie das zur Nokia Connection 2012 erwartete Tablet aussehen könnte.

Als Vorlage für das Design diente dabei vor allem Nokias Smartphone Lumia 800 (im Hardwareluxx-Test). Der 11,6 Zoll große Touchscreen besitzt eine Auflösung von 1280 x 800 Bildpunkten. Ein dezenter Rahmen in Schwarz lässt den Übergang von Display zu Gehäuse fließend erscheinen. Neben einer Fünf-Megapixel-Kamera auf der Rückseite stattet Daehnert sein Konzept auch mit einer Kamera für Videotelefonie aus. Mit 2 GB Arbeitsspeicher, 32-64 GB internen Speicher sowie einem 7500 mAh starken Akku vervollständigt sich die Liste der bisher bekannten Komponenten, welche Daehnert in seinem Konzept vorsieht. Über den verwendeten Prozessor machte der Designer bisher keine Angaben. Wie Nokia selbst mehrfach anführte, plane das Unternehmen eine Konkurrenz zu Apples iPad. Dies begründet die Entscheidung des Designers, Nokias Windows-Tablet mit ähnlichen Maßen zu versehen. Mit 580g sei das Konzept-Modell jedoch 20g leichter als die Konkurrenz aus dem Hause Apple.

nokia_1_tablet

Wie das erwartete Nokia-Tablet tatsächlich aussehen wird, ist aktuell jedoch noch unbekannt. Daehnerts Konzept veranschaulicht demnach nur eine Option, wie Nokia die Umsetzung in Angriff nehmen könnte.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 4063
Nutzt du für das Chieftec andere Gehäuselüfter als für das Aerocool?
#2
Registriert seit: 28.01.2010

Matrose
Beiträge: 6
nein ist alles exakt das gleiche geblieben bis das gehäuse mit der dämmung. das ist ja das komische. muss wohl an der vibrations verteilung vom gehäuse liegen
#3
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 4063
Dann kämen ja einige Komponenten als Übeltäter in Frage - zumindest Festplatten, Lüfter und Netzteil(-lüfter). Müsste man mal durchprobieren und den "Übeltäter" nach Identifizierung entkoppeln.
#4
Registriert seit: 28.01.2010

Matrose
Beiträge: 6
sry ich bin einfach mit meinen pc unzufrieden und wollt mich mal ausheulen
*closed*
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]

Sharkoon Skiller SGS3 im Test - schmal geschnitten, gut gepolstert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_TEASER

Nach Corsair und noblechairs steht nun der dritte Gaming-Chair auf unserem Testprogramm, der Sharkoon Skiller SGS3. Die Optik kommt schon einmal bekannt vor, aber kann sich der auf das Gaming ausgerichtete Bürostuhl an anderer Stelle absetzen? Sie sind sicherlich eines der Phänomene der letzten... [mehr]

Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

Feinstaubsensor und Datenerhebung im DIY-Verfahren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FEINSTAUBSENSOR-DIY-LOGO

Heute mal etwas anderes – warum nicht einmal einen Feinstaub-Sensor selbst bauen? Natürlich nach Anleitung, wenngleich es davon schon viele gibt, die aber nicht in jedem Schritt ganz eindeutig sind und zudem einige Hürden haben. Wir lassen also den Lötkolben warmlaufen, bauen uns einen... [mehr]

Tesoro Zone Evolution im Test - breit geschnittener Gaming-Stuhl

Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESORO_ZONE_EVOLUTION_TEASER

Was haben Kryptowährungen und Gaming-Chairs im Jahr 2017 gemeinsam? Beide boomen in einem Ausmaß, wie man es sich vor einigen Jahre nicht hat vorstellen können. Unser neuester Redaktionszugang ist der Tesoro Zone Evolution, den wir ausführlich probegesessen haben. Der Markt der Sitzmöbel... [mehr]