> > > > Panasonic stellt erstes Android-Smartphone vor

Panasonic stellt erstes Android-Smartphone vor

Veröffentlicht am: von

panasoniclogoWie wir vor zirka zwei Wochen berichteten, möchte der Elektronikkonzern Panasonic erneut Fuß auf dem europäischen Smartphone-Markt fassen. Nun gab das Unternehmen in einer Pressemitteilung einige Informationen sowie erstes Bildmaterial preis. Auf dem Produktfoto zeigt sich ein schlankes Gerät mit schwarzen und silbernen Akzenten. Durch abgerundete Kanten auf der Rückseite soll das Smartphone gut in der Hand liegen. Des Weiteren soll das Gehäuse staub- und wasserdicht sein, was eine einfache Handhabung fördere. Auch die drei - für Android 4.0 üblichen - berührungsempflindlichen Tasten sind unterhalb des Displays aufzufinden. Über die verwendete Hardware schweigt das Unternehmen bislang noch. Sicher sei jedoch, dass ein 4,3 Zoll großes OLED-Display mit einer qHD-Auflösung von 960 x 540 Bildpunkten zum Einsatz komme. Unter der zentral auf der Rückseite angebrachten Kamera befindet sich der Schriftzug "NFC", welcher auf einen NFC-Chip im Inneren des Gehäuses schließen lässt.

panasonic-android4-0-smartphoneT-U-318594-13

Bis Ende nächsten Jahres möchte Panasonic zirka 1,5 Millionen Geräte verkaufen haben. Bis 2016 soll sich dieser Wert auf bis zu 15 Millionen Einheiten erhöhen.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (10)

#1
Registriert seit: 15.06.2009

Leutnant zur See
Beiträge: 1265
Zwar ist noch nichts über den Preis und das Innenleben bekannt, jedoch gefällt es mir vom Design enorm gut.
Weiß jemand wann es auf dem deutschen Markt ankommen soll?
#2
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009
Mark Brandenburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1369
Da schein Panasonic mit seinem "zweiten Erstling" seit vielen vielen Jahren einiges richtig gemacht zu haben.
Wasser- und staubdicht, sehr sehr schmaler Rand zwischen Display und Gehäuse Gehäuserahmen, sehr flach, um nur ein paar Dinge zu nennen die mir gefallen.
Weniger gefällt mir jedoch die Rückseite, die Kamera ist optisch nicht wirklich eingepasst und Siegel etc. integriert Apple eindeutig besser (bitte nicht flamen).
#3
customavatars/avatar71067_1.gif
Registriert seit: 21.08.2007
In der Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3501
Jap, Design ist echt eine Bome ... sieht sehr edel aus.
Glaub ende der ersten Quartals 2012.
#4
customavatars/avatar158927_1.gif
Registriert seit: 21.07.2011
Am Rhein
Korvettenkapitän
Beiträge: 2050
Schön schlicht und Edel
#5
customavatars/avatar154577_1.gif
Registriert seit: 01.05.2011
Berlin
Leutnant zur See
Beiträge: 1132
Nice

Wenn die innereien Stimmen und Android nicht all zu verbastelt ist seh ich da Gute Chancen. Des ganze nur noch ne Nummer kleiner so 3,5"-3,7".
#6
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4751
Sehe ich auch so, ne Numemr kleiner und ein schickes Android, und es gibt endlich Konkurrenz. Freue mich schon auf den Start.
#7
customavatars/avatar94884_1.gif
Registriert seit: 13.07.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 4295
Das Design ist echt super.:) Bin gespannt ob es auch erfolgreich sein wird.

Sent from my HTC Desire using Tapatalk
#8
customavatars/avatar77975_1.gif
Registriert seit: 22.11.2007

Moderator
Beiträge: 5232
Schickes Gerät .. aber ein Designschnitzer, wo ist der LED-Blitz? :fresse:
#9
customavatars/avatar73556_1.gif
Registriert seit: 26.09.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2736
So ein 16:9 Display mit qHD Auflösung ist natürlich was schönes, macht das Ding aber auch zu einem ganz schönen Brocken. Das Design gefällt mir aber. Das Format ist auf den ersten Blick etwas gewöhnungsbedürftig - aber hey immer das gleiche wäre ja auch langweilig.
#10
customavatars/avatar28653_1.gif
Registriert seit: 18.10.2005
Muddastadt
Kapitänleutnant
Beiträge: 1902
nice
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Noblechairs Icon Gamingstuhl im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NOBLECHAIRS_TEST

Gamingstuhl im Selbsttest: Viel halte ich ja vom aktuellen Gamingstuhl-Trend nicht. Natürlich, die Dinger sehen cool aus, aber vielleicht bin ich zu alt für jeden neuen Trend. Auch bin ich der Meinung, dass jeder gute Office-Stuhl mehr kann. Aber die Redaktion setzte mir trotzdem den Noblechairs... [mehr]

Creative iRoar Go im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_IROAR_GO

Manchmal kommt es eben doch auf die Größe an, zumindest wenn es um Lautsprecher geht. Denn trotz aller Fortschritte lässt sich die Physik am Ende nicht überlisten - Klang, Volumen und Funktionen brauchen Platz. All das soll Creatives iRoar Go bieten und am Ende doch noch ein Allrounder für... [mehr]