> > > > Noch ein Tablet-Ausverkauf? - BlackBerry PlayBook für 199 Dollar

Noch ein Tablet-Ausverkauf? - BlackBerry PlayBook für 199 Dollar

Veröffentlicht am: von

BlackberryIm Tablet-Segment haben viele Hersteller nicht den erhofften Umsatz erwirtschaften können. Im August zog HP daraus drastische Konsequenzen - das TouchPad wurde zum Ramschpreis ausverkauft (wir berichteten). Dabei hatte HP allerdings völlig unterschätzt, dass sich bei günstigem Preis plötzlich doch jede Menge Kaufinteressenten für das Tablet finden könnten. Entsprechend chaotisch verlief die ganze Aktion. Sie zeigte aber auch auf, das durchaus ein Kaufinteresse an Tablets da ist - zumindest sobald die Preisgestaltung entsprechend verlockend ist.

Jetzt hat auch BlackBerry für das PlayBook eine ähnliche Verkaufsaktion angekündigt. Das kompakte 7-Zoll-Tablet wird in den USA in der 16-GB-Variante für 199 Dollar verkauft. Gegenüber den knapp 400 Euro, die hierzulande laut unserem Preisvergleich fällig werden, also ein drastischer Preisverfall (wenn auch nicht ganz so extrem wie im Sommer beim TouchPad). Bisher wird die Aktion als "vorübergehend" kommuniziert, ob es sich schon um einen Abverkauf handelt und auch BlackBerry den Rückzug aus dem Tablet-Segment vorbereitet, ist noch unklar.

Noch ist auch nicht bekannt, ob und wie sich der reduzierte US-Preis auf die hiesigen PlayBook-Preise auswirken wird. Auf Hardwareluxx wird jedenfalls in Kürze ein Testbericht zum BlackBerry PlayBook erscheinen - vielleicht dann schon passend zu sinkenden Verkaufspreisen auch hier in Deutschland.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (8)

#1
Registriert seit: 22.11.2011

Matrose
Beiträge: 9
Oh die Aktion habe ich wohl verpasst oder sie ist einfach an mir vorbeigegangen. Seit längerer Zeit suche ich ein günstiges pad. Das Pad soll nicht zaubern können, sondern nur eine nette Spielerei für Urlaub und Freizeit sein
#2
customavatars/avatar154577_1.gif
Registriert seit: 01.05.2011
Berlin
Leutnant zur See
Beiträge: 1174
Ich will mir eins bestellen hab nur noch keinen Shop gefunden der es mir nach Deutschland liefert.
#3
customavatars/avatar81093_1.gif
Registriert seit: 29.12.2007
Unter der Brücke
Flottillenadmiral
Beiträge: 5169
Ich weis nicht, aber ich finde das teil irgendwie gänzlich uninteressant, selbst für diesen Preis :p
#4
customavatars/avatar27847_1.gif
Registriert seit: 29.09.2005
sleeping under tartaros
Korvettenkapitän
Raupe Nimmersatt
Beiträge: 3020
Ich fände ein günstiges Tabelt auch sehr interessant - so ca. 9-10" und zu einem Preis von gut unter 100 bis 150,-€ wär ich ein williger Käufer. Die einzige wirkliche Verwendung wäre für mich allerdings das Lesen von pdfs in Farbe (Dokumentation, Artikel aus dem www, Zeitschriften etc.). Lange Akku-Laufzeit wär wichtig und von der Performance-Seite her würde mir schon "schnelles Scrollen und Zoomen" völlig ausreichen. Speicher etc. völlig egal.
Die ganzen Teile im 400,-€ Bereich sind doch für den größten Teil der Käufer Spielereien, Statussymbole und eher reine Lifestyle-Produkte als sinnvolle Arbeitsmittel. Das HP wär schon perfekt gewesen, aber das habe ich zu spät mitbekommen.
Hoffentlich schieben da noch ein paar Hersteller günstige Altrnativen hinterher, schade, dass BlackBerry sich auf den US-Markt beschränkt bei dem Angebot.
#5
customavatars/avatar158140_1.gif
Registriert seit: 06.07.2011
Kongo
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 413
das hp slate 2 ( 699 $/busines-stuff) mit einem vollständigem win 7 OS ist zumindest brauchbar / inkl. Tastatur f. 78$.
Ob der stolze Preis f. d. atom-betriebene tablett gerechtfertigt ist?
http://www.chip.de/news/Slate-2-Neues-HP-Tablet-mit-Windows-7_52611765.html

Android, meego, hp-OS, iOS ist alles irgendwie nix Halbes und nix Ganzes. Solange es noch vernünftige, ergonomische notebooks gibt,
kommt ein tablet nicht in das Haus!
#6
Registriert seit: 22.11.2011

Matrose
Beiträge: 9
Ich spiele mit dem Gedanken mir mal ein sehr günstiges tablet aus einem china shop zu bestellen. Irgendwann stand im Spiegel mal ein Bericht über so genannte Clon Pads und Phones, ich weiß aber nicht mehr genau wann und wo. Natürlich wurden die Dinger komplett zerrissen und als negativ bewertet. Aber ich denke, dass man immer wissen muss auf was man sich einlässt. Dass das Gerät nicht mit Apple mithalten kann, sollte jedem klar sein, aber für ein bisschen Lesen am Strand sollte es doch schon reichen, oder nicht?
#7
customavatars/avatar81093_1.gif
Registriert seit: 29.12.2007
Unter der Brücke
Flottillenadmiral
Beiträge: 5169
Nein! ;)
#8
customavatars/avatar48559_1.gif
Registriert seit: 02.10.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 786
also das epad kann ich schonmal nicht empfehlen ...
Hatte hier gerade noch was vom BB playbook für 199$ gelesen - das wäre vermutlich eher was.
EDIT: mal wieder zu viele Tabs offen; das ist ja sogar der Thread hier.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Noblechairs Icon Gamingstuhl im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NOBLECHAIRS_TEST

Gamingstuhl im Selbsttest: Viel halte ich ja vom aktuellen Gamingstuhl-Trend nicht. Natürlich, die Dinger sehen cool aus, aber vielleicht bin ich zu alt für jeden neuen Trend. Auch bin ich der Meinung, dass jeder gute Office-Stuhl mehr kann. Aber die Redaktion setzte mir trotzdem den Noblechairs... [mehr]

Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

Echo Plus: Amazon macht Smart-Home-Hubs überflüssig

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON_ECHO_PLUS

Mit dem Mitte September vorgestellten neuen Fire HD 10 deutete Amazon bereits an, in welche Richtung sich Alexa bewegen könnte. Nun ist das Ziel klar: Die Nutzung des Smart Home soll deutlich einfacher werden. Damit ist aber nicht nur die leichte Steuerung per Sprache oder Skills gemeint, wie... [mehr]

Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]

Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

Sharkoon Skiller SGS3 im Test - schmal geschnitten, gut gepolstert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_TEASER

Nach Corsair und noblechairs steht nun der dritte Gaming-Chair auf unserem Testprogramm, der Sharkoon Skiller SGS3. Die Optik kommt schon einmal bekannt vor, aber kann sich der auf das Gaming ausgerichtete Bürostuhl an anderer Stelle absetzen? Sie sind sicherlich eines der Phänomene der letzten... [mehr]