> > > > Vertrieb des Samsung Galaxy Tab 10.1 in der EU untersagt worden (Update)

Vertrieb des Samsung Galaxy Tab 10.1 in der EU untersagt worden (Update)

Veröffentlicht am: von

samsungIn Australien musste Samsung die Einführung des Galaxy Tab 10.1 bereits verschieben und auch den USA hat die Internationale Handelskommission (ITC) einer Beschwerde von Apple zugestimmt und eine Untersuchung gegen Samsung eingeleitet. Heute hat Apple beim Landgericht Düsseldorf eine Einstweilige Verfügung gegen Samsung erwirkt, die es dem koreanischen Hersteller verbietet das Galaxy Tab 10.1 in der EU, ausgenommen den Niederlanden, zu vertreiben. Sollte sich Samsung weigern und die Bedingungen der Einstweilige Verfügung nicht einhalten, so wird ein Ordnungsgeld von 250000 Euro oder eine Ordnungshaft von bis zu zwei Jahren fällig.

Samsung und Apple bekämpfen sich seit Monaten auf juristischer Ebene. Apple wirft Samsung vor, den guten Ruf des iPads zu nutzen, es zu kopieren und Schutzrechte zu verletzen. Samsung ist mit zahlreichen Gegenklagen in die Gegenoffensive gegangen. Erst gestern musste der koreanische Hersteller eine Verschiebung des Galaxy Tab 8.9 und 10.1 auf den September bekanntgeben.

Inzwischen hat sich auch Samsung zum Vorgehen geäußert:

"Samsung is disappointed with the court’s decision and we intend to act immediately to defend our intellectual property rights through the ongoing legal proceedings in Germany and will continue to actively defend these rights throughout the world. The request for injunction was filed with no notice to Samsung, and the order was issued without any hearing or presentation of evidence from Samsung.

We will take all necessary measures to ensure Samsung’s innovative mobile communications devices are available to customers in Europe and around the world. This decision by the court in Germany in no way influences other legal proceedings filed with the courts in Europe and elsewhere."

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (92)

#83
customavatars/avatar142205_1.gif
Registriert seit: 18.10.2010
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 2004
Haha Apple ist low
#84
Registriert seit: 09.12.2006

Banned
Beiträge: 11173
Zitat Illu86;17335487
Jaja guten von Apple, haben ja das Tablet erfunden, und Smartphones, und das Internet und die Bibel haben sie auch geschrieben...
den guten ruf des Ipad? Das ich nicht lache...


Das denken die Herren vom Apfelladen vielleicht.... :D
#85
customavatars/avatar142205_1.gif
Registriert seit: 18.10.2010
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 2004
Das lustige ist das das 10.1v wie ein grosses iPhone 4 aussieht. Ausser die Rückseite natürlich. Ist mir grad erst so aufgefallen als ich es nochmal in der Hand hatte....
#86
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 11034
Ich vermute mal der Richter in Düsseldorf hat jetzt ein Ipad, ein IPhone4 und ein neues Powerbook.
Oder er hört auf seinen 15 jährigen Sohn der zufällig ein Apple-Fanboy ist.
#87
Registriert seit: 11.07.2008
Essen
Bootsmann
Beiträge: 700
[Breaking] Galaxy Tab 10.1 Verkaufsstop in Europa wird von deutschem Richter (vorerst) aufgehoben - AndroidPIT

Ist das peinlich....
#88
customavatars/avatar90834_1.gif
Registriert seit: 03.05.2008
Leipzig
Admiral
Beiträge: 12421
Peinlich oder schlimm ist eher das Apple (laut n-tv) wohl das Bild vom Galaxy Tab was beim gericht eingereicht wurde per Photoshop bearbeitet hat um es ähnlicher aussehen zu lassen.

http://www.20min.ch/dyim/598ad6/B.M600,1000/images/content/1/0/1/10150500/8/topelement.jpg

Hab mal dafür auch nen neuen Thread eröffnet.
#89
customavatars/avatar109791_1.gif
Registriert seit: 05.03.2009
Viersen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1650
so ... ein Update in diesem Fall:


Zitat

Samsung darf Galaxy Tab doch in Europa verkaufen

Punktsieg im Kampf gegen Apple: Ein Gericht erlaubt Samsung, seinen Tablet-PC in Europa zu vertreiben. Für Deutschland gilt eine Ausnahme.

Samsung kann seinen iPad-Herausforderer Galaxy Tab 10.1 nun doch in Europa vertreiben. Das Düsseldorfer Landgericht schwächte seine auf Antrag von Apple erlassene Einstweilige Verfügung ab. Das Vertriebsverbot für die Muttergesellschaft Samsung Korea gelte nicht mehr europaweit, sondern sei auf Deutschland beschränkt worden, sagte Gerichtssprecher Peter Schütz. Für die deutsche Samsung-Tochter gelte das Vertriebsverbot aber nach wie vor europaweit.

Die nächste Runde in Deutschland in dem Ideenklau-Streit zwischen Apple und Samsung steht im Düsseldorfer Landgericht am 25. August mit der mündlichen Verhandlung an.

...

Apple wirft Samsung unter anderem in Deutschland vor, mit dem Galaxy Tab sein iPad zu kopieren und Schutzrechte zu verletzen. Dabei geht es um Geschmacksmuster, also das Design und die äußerliche Gestaltung des Tablet-Computers, nicht um Ansprüche aus Apple-Patenten. Samsung nutze den Ruf des iPads aus, bei dem es sich „um ein sehr bekanntes Produkt mit Kultstatus“ handele, erklärte Apple in der Klageschrift (Aktenzeichen: 14c O194/11).

Das Gericht hatte die Einstweilige Verfügung vergangene Woche für die gesamte Europäische Union bis auf die Niederlande gefällt. Einige Experten meldeten daraufhin Zweifel an, ob das Gericht dafür überhaupt zuständig war. Nach Einschätzung des deutschen Patentexperten Florian Müller spielte bei dem Hin und Her um die Entscheidung des Landgerichts die Definition des Begriffs „Niederlassung“ eine Rolle.

In der entsprechenden EU-Verordnung werde eine Niederlassung in dem Land als Voraussetzung für ein europaweit gültiges Urteil eines Gerichts zu einem Gemeinschaftsgeschmacksmuster genannt. „Umgangssprachlich sagen wir alle in Deutschland „Niederlassung“, wenn wir „Tochtergesellschaft“ meinen“, erläuterte Müller.

In der EU-Verordnung scheinen aber nur Betriebsstätten gemeint zu sein, da die englische Version der Richtlinie von „establishment“ (nicht „subsidiary") spricht. Samsung unterhält jedoch in Deutschland zwar eine Tochtergesellschaft, aber keine Betriebsstätten.

Unabhängig davon wurden Vorwürfe laut, Apple habe in der Klageschrift zumindest bei einem ein Vergleichsfoto das Aussehen von Galaxy Tab und iPad so angepasst, dass die beiden Geräte sich ähnlicher sahen. Dabei geht es um das Größenverhältnis. Das iPad 2 ist mit seinen Abmaßen von 241 x 186 Millimeter nicht identisch mit der Größe des Galaxy Tab 10.1 (246 x 170 mm).

(Quelle)
#90
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 11034
Tja dank der EG kann man ja problemlos über die deutschen Grenzen hinweg aus Österreich etc bestellen.

Nundenn.. da bringt das Verbot in Deutschland auch nicht viel, zumal die meisten Lifestyle Elektronik-Produkte hierzulande eh viel teurer sind als in den Nachbarstaaten...
#91
customavatars/avatar90834_1.gif
Registriert seit: 03.05.2008
Leipzig
Admiral
Beiträge: 12421
Zitat Hardwarekäufer;17378981
Tja dank der EG kann man ja problemlos über die deutschen Grenzen hinweg aus Österreich etc bestellen.

Nundenn.. da bringt das Verbot in Deutschland auch nicht viel, zumal die meisten Lifestyle Elektronik-Produkte hierzulande eh viel teurer sind als in den Nachbarstaaten...


EG...eher EU :)
#92
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 11034
EU ? Mag sein, auf jeden Fall dort wo nach Deutschland keine Einfuhrbedingungen gelten und wo der Kundenschutz nach EU greift.

Quasi alle Länder in die man auch kostenlos überweisen kann ( die Schweiz zum Beispiel nicht ).

Sry bin kein Politikler - kenne mich da genauestens nicht mit aus. Meine Welt sind eher Moleküle, Bakterien und Technik =)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Noblechairs Icon Gamingstuhl im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NOBLECHAIRS_TEST

Gamingstuhl im Selbsttest: Viel halte ich ja vom aktuellen Gamingstuhl-Trend nicht. Natürlich, die Dinger sehen cool aus, aber vielleicht bin ich zu alt für jeden neuen Trend. Auch bin ich der Meinung, dass jeder gute Office-Stuhl mehr kann. Aber die Redaktion setzte mir trotzdem den Noblechairs... [mehr]

Creative iRoar Go im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_IROAR_GO

Manchmal kommt es eben doch auf die Größe an, zumindest wenn es um Lautsprecher geht. Denn trotz aller Fortschritte lässt sich die Physik am Ende nicht überlisten - Klang, Volumen und Funktionen brauchen Platz. All das soll Creatives iRoar Go bieten und am Ende doch noch ein Allrounder für... [mehr]