> > > > Nokia 500 - günstiges Symbian-Smartphone mit 1 GHz-Prozessor

Nokia 500 - günstiges Symbian-Smartphone mit 1 GHz-Prozessor

Veröffentlicht am: von

NokiaNokia kooperiert zwar seit Frhüjar 2011 mit Microsoft (wir berichteten), bietet aber weiterhin auch Smarthphones an, die nicht Windows Phone 7 einsetzen. Mit dem Nokia 500 wurde jetzt ein neues Symbian-Modell vorgestellt. Dabei wird auf die aktuellste Version dieses Betriebssystems, "Anna", zurückgegriffen.

Das Nokia 500 wurde zwar für das Einstiegs-Segment konzeptioniert, bietet aber trotzdem eine umfangreiche Ausstattung. So kommt ein schneller 1 GHz-Prozessor zum Einsatz. Der kapazitive Touchscreen bietet eine Auflösung von 640 x 360 Bildpunkten. Es gibt neben 2 GB integriertem Speiche einen Micro-SD-Kartenslot, eine 5 MP-Kamera, HSDPA 14.4 Mb/s-Unterstützung, WLAN, Bluetooth 2.1, GPS und FM-Radio. Zur Individualisierung können verschiedene Rückseitenabdeckungen genutzt werden.

Das Nokia 500 soll gegen Ende dieses Quartals auf den Markt kommen - zuerst in einer schwarzen Farbvariante, im vierten Quartal dann auch in Weiß. Der Preis soll exklusive Steuern bei 150 Euro liegen.

nokia_500

nokia_5002

nokia_5003

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (11)

#2
Registriert seit: 27.10.2009

Matrose
Beiträge: 7
Wer Kauft sowas Hässliches ? Da würde ich lieber mit einem Stein Telefonieren ..
#3
customavatars/avatar10149_1.gif
Registriert seit: 28.03.2004

Kapitänleutnant
Beiträge: 1590
was für ein mist doch manche posten echt.. find das handy echt gut für das Geld , Nokia baut momentan absolout schöne Smartphones :) weiter so !

Nicht jeder braucht ein Kack I-Phone..
#4
Registriert seit: 08.11.2004

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 434
Abgesehen vom Aussehen toppt auch dieses Smartphone die Konkurrenz in Sachen Technik und Softwareumfang in diesem Preissegment. Ein Beispiel ist das Naviprogramm Nokia OVI Maps. Kein Smartphone der Welt bietet derzeit vernünftige offline Navigation zum kleinen Preis die auch noch funktioniert. Benutze mehre S60 und Symbian 3 Phones seit vielen Jahren. Apple ist überteuert und Android mit 90% Müll-Apps ausgestattet. Schade.
#5
customavatars/avatar56237_1.gif
Registriert seit: 19.01.2007
Bayern
Admiral
Beiträge: 12437
Muss ich auch sagen, die Nokia Navigation ist echt in Ordnung.
#6
customavatars/avatar116729_1.gif
Registriert seit: 19.07.2009
Münster
Banned
Beiträge: 1289
Hab selber ein Nokia 2710 Navigator und ein iPhone 3G.

Mein Nokia ist auch aus dem Einstiegssegment und für 130€ vertragsfrei leistet das eigenständige Navi so einiges..
Mein Handy braucht manchmal etwas mehr als 3 Minuten, um nen Signal reinzubekommen..dann ist es aber auch bewölkt.. aber bei nem Anschaffungspreis von unter 200€ ist das völlig in Ordnung.
Kartenmaterial ist komplett kostenlos und man blickt da sehr schnell durch.

Das Nokia 500 finde ich ziemlich dezent gehalten, fällt nicht auf und leist sich auf dem Papier schonmal sehr gut.

Werde es mir vllt. kaufen :)
#7
customavatars/avatar78417_1.gif
Registriert seit: 26.11.2007
Saarland
Moderator
Drow Ranger
Beiträge: 11021
Ich weiß wirklich nicht wie Nokia es hin bekommt, dass Symbian selbst auf einer 1Ghz Cpu derart ruckelt (selbst wenn es nur nen Arm11 ist).
#8
Registriert seit: 11.01.2005

Oberbootsmann
Beiträge: 925
Keine GPU ?
#9
customavatars/avatar14242_1.gif
Registriert seit: 11.10.2004
Münsterland
Kapitän zur See
Beiträge: 3784
Nokia kanns, zeigt es hier aber nicht :D
Das Teil wird Ladenhüter!
#10
Registriert seit: 19.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6804
Zitat Traxex;17320788
Ich weiß wirklich nicht wie Nokia es hin bekommt, dass Symbian selbst auf einer 1Ghz Cpu derart ruckelt (selbst wenn es nur nen Arm11 ist).

ziemlich viele aktuelle prozessoren sind arm11 prozessoren...

symbian macht normal viel über die gpu und die fehlt dem gerät aber mal hand aufs herz...da steht uvp 150€
das heisst straßenpreis ~120€...vielleicht auch ~100€, schau mal was es da an alternativen gibt, quasi nichts was auch nur im ansatz mit dem gerät mithalten kann
#11
customavatars/avatar21493_1.gif
Registriert seit: 03.04.2005

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1421
Bestenfalls Featurephone.

Und wie kommt man auf die Idee, bei einem ansonsten potenten Gerät die GPU wegzulassen? Da ist ja ein Nokia 5800 noch flüssiger. Wenn das in Promo-Videos schon so miserabel aussieht (ruckelig usw.), ist das denen nicht peinlich?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Creative iRoar Go im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_IROAR_GO

Manchmal kommt es eben doch auf die Größe an, zumindest wenn es um Lautsprecher geht. Denn trotz aller Fortschritte lässt sich die Physik am Ende nicht überlisten - Klang, Volumen und Funktionen brauchen Platz. All das soll Creatives iRoar Go bieten und am Ende doch noch ein Allrounder für... [mehr]

Corsair T1 Race ausprobiert - Gaming-Chair vom Speicher-Spezialisten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_T1_RACE-18

Vom Speicherhersteller, zum Peripherie-Experten, zum Möbelanbieter. Mit dem Corsair T1 Race Gaming Chair ist der bekannte Speicher-Experte in den lukrativen Markt der Gaming-Bürostühle eingestiegen. Wir haben das Erstlingswerk im Büro-Alltag und im Gaming-Einsatz getestet. Durch die... [mehr]