> > > > Samsungs Galaxy Tab 10.1 kommt bereits mit Honeycomb 3.1

Samsungs Galaxy Tab 10.1 kommt bereits mit Honeycomb 3.1

Veröffentlicht am: von

samsungSamsungs Galaxy Tab 10.1 wird bereist seit einiger Zeit für Juni erwartet, auch ein Preis des neuen Tablets wurde bereits bekannt - für rund 630 Euro soll das Gerät seinen Besitzer wechseln (wir berichteten).
Jetzt wurde bekannt, dass anders als bisher gedacht nicht Android 3.0 (Honeycomb), sondern schon die aktualisierte Version 3.1 auf diesem Gerät vorinstalliert sein soll.

Bekanntlich leidet Honeycomb unter einigen Kinderkrankheiten - Version 3.1 sollen jedoch einige Bugs beheben und die Stabilität verbessern. Daneben gibt es weitere Verbesserungen z.B. bei der Grafikleistung, USB-Unterstützung und einige Feinoptimierungen - dazu gehören u.a. in der Größe anpassbare Widgets. Mit dem Sprung auf die jüngste Android-Version möchte Samsung wohl den Problemen von Version 3.0 aus dem Weg geben und den Kunden ein Tablet anbieten, dessen OS möglichst aktuell ist. Allerdings könnte dadurch der ursprünglich geplante Launch-Termin (8. Juni) ins Wanken geraten.

Das Galaxy Tab 10.1 nutzt einen leistungsfähigen Cortex-A9-Prozessor (Dual-Core mit 1 GHz Taktfrequenz). Es bietet 1 GB Arbeisspeicher sowie je nach Variante 16 bzw. 32 GB Flash-Speicher. Der namensgebende 10,1-Zoll-Touchscreen löst mit 1280 x 800 Bildpunkten auf. Drahtlose Kommunikation ist per Wi-Fi 802.11 a/b/g/n oder Bluetooth möglich.

In unserem Preisvergleich gibt es bereits erste Listungen des Galaxy Tab 10.1, die Variante mit 16 GB Flash-Speicher wird ab 599 Euro geführt - das Tablet ist allerdings noch nicht lieferbar.

samsung_galaxy-tab-10-1-float

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (11)

#2
customavatars/avatar73173_1.gif
Registriert seit: 20.09.2007
München
Kapitän zur See
Beiträge: 3118
So langsam könnte mal die Verfügbarkeit bekannt gegeben werden...
#3
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
das mit dem Update auf 3.1 find ich richtig gut. Wenns paar tage später kommt ist das schon ok. Lieber ein Ausgereiftes Produkt später, als eins mit bugs etc.
Würden doch mehr Hersteller so denken ;)
#4
customavatars/avatar73173_1.gif
Registriert seit: 20.09.2007
München
Kapitän zur See
Beiträge: 3118
Mh, da lohnt es sich ja bald eher auf das Amazon Tablet zu warten, wenn man Preise und Features vergleicht. ;)
#5
customavatars/avatar2095_1.gif
Registriert seit: 14.06.2002
Universum
Vizeadmiral
Beiträge: 6559
Das hat ja nur einen 1GHz DualCore, wärend das Smartphone Galaxy S2, das jetzt auf dem Markt gekommen ist, schon einen 1,2GHz DualCore hat. :hmm:
#6
customavatars/avatar73173_1.gif
Registriert seit: 20.09.2007
München
Kapitän zur See
Beiträge: 3118
Meine Rede, mit viel TamTam was ankündigen und dann ein gefühltes Jahr die Kundschaft warten lassen. Das macht Apple besser, die halten erstmal die Klappe und nach Vorstellung ist es nach zwei Monaten im Handel (wenn auch mit gewolltem Engpass der Verfügbarkeit).
#7
Registriert seit: 11.07.2008
Essen
Bootsmann
Beiträge: 706
Ich denke das hat einen Nvidia Tegra Prozessor??
#8
customavatars/avatar10950_1.gif
Registriert seit: 21.05.2004

Oberbootsmann
Beiträge: 873
Hat Tegra 2 eingebaut.

Aber Samsung hat seine Hausaufgaben nicht gemacht und das Teil hat laut der ersten Hands-On weder USB-Host noch Cardreader. Dazu kommt dann noch ein proprietärer Anschluß und die Tatsache, dass man Kies verwenden muss und schon ist das Teil nur mehr uninteressant.

Quelle: Samsung Galaxy Tab 10.1V im ausfuehrlichen Testbericht » Netbooknews.de - das Netbook Blog

Da ist das Acer Iconia Tab mit full-size USB UND Card-Reader wesentlich interessanter.
Für mich.


wbr

P-Ray
#9
customavatars/avatar118989_1.gif
Registriert seit: 31.08.2009
Kassel
Oberbootsmann
Beiträge: 838
@P-Ray: Dein Link führt zur exklusiven Vodafone-Variante des GalaxyTab "10.1v" und nicht zur Retail-Variante "10.1". Unterschied ist, dass das voraussichtlich Mitte Juni verfügbare "neue" Modell nicht nur einige Millimeter dünner ist, sondern darüber hinaus auch einen SD-Card-Slot aufweisen wird.
#10
customavatars/avatar10950_1.gif
Registriert seit: 21.05.2004

Oberbootsmann
Beiträge: 873
@Holzmichi

Schau mal auf die Herstellerseite. Dort gibt es nur das 10.1v.
Es wäre auf jeden Fall klug von Samsung einen Card-Reader einzubauen.


wbr
P-Ray
#11
customavatars/avatar118989_1.gif
Registriert seit: 31.08.2009
Kassel
Oberbootsmann
Beiträge: 838
Auf der Herstellerseite findet sich das 10.1, es wurde lediglich die Angabe des SD-Card-Slots vergessen. Warum das so ist? Das 10.1v hat eine Dicke von 10,9mm, das 10.1 hingegen 8,6mm. Die Backplate des 10.1v hat in Fingerreichweite zwei Ausbuchtungen damit man es besser halten kann, sowie einen silbernen "Samsung-Button" in der Mitte. Die Backplate des 10.1 hat ist dagegen flach und hat diesen Button nicht, siehe Bilder auf der Herstellerseite. Was aber nicht stimmt, ist die Angabe der Honeycomb-Version, weil das Gerät laut neusten Meldungen bereits mit der v3.1 ausgeliefert werden soll. Na, wenn das keine Lieferverzögerungen geben dürfte...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

    Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]

  • Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

  • Feinstaubsensor und Datenerhebung im DIY-Verfahren

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FEINSTAUBSENSOR-DIY-LOGO

    Heute mal etwas anderes – warum nicht einmal einen Feinstaub-Sensor selbst bauen? Natürlich nach Anleitung, wenngleich es davon schon viele gibt, die aber nicht in jedem Schritt ganz eindeutig sind und zudem einige Hürden haben. Wir lassen also den Lötkolben warmlaufen, bauen uns einen... [mehr]

  • Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

    Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

  • Tesoro Zone Evolution im Test - breit geschnittener Gaming-Stuhl

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESORO_ZONE_EVOLUTION_TEASER

    Was haben Kryptowährungen und Gaming-Chairs im Jahr 2017 gemeinsam? Beide boomen in einem Ausmaß, wie man es sich vor einigen Jahre nicht hat vorstellen können. Unser neuester Redaktionszugang ist der Tesoro Zone Evolution, den wir ausführlich probegesessen haben. Der Markt der Sitzmöbel... [mehr]

  • Sony WH-1000XM3: Noise-Cancelling-Kopfhörer in dritter Generation

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY

    Bei den Noise-Cancelling Bluetooth-Kopfhörer tut sich einiges. Besonders deutlich wird das mit Blick auf Sony. Erst im letzten Jahr haben wir den MDR-1000X auf dem Weg zur CES getestet. Jetzt wurde mit dem WH-1000XM3 bereits der Nach-Nachfolger vorgestellt.  Sony will dabei vor allem die... [mehr]