> > > > Samsung gibt Preise für Galaxy Tab 8.9 und Galaxy Tab 10.1 bekannt

Samsung gibt Preise für Galaxy Tab 8.9 und Galaxy Tab 10.1 bekannt

Veröffentlicht am: von

samsungDer koreanische Hersteller Samsung hat die offiziellen Preise für seine kommenden Tablets Galaxy Tab 8.9 und Galaxy Tab 10.1 bekannt gegeben. Demnach soll das Galaxy Tab 10.1 ab Ende Juni 2011 im Handel zu finden sein. Der Preis für das neue Flaggschiff soll bei 630 Euro liegen. Zur Ausstattung gehören unter anderem ein UMTS-Modul, WLAN, 16 GB interner Speicher und das mobile Betriebssystem wird Android "Honeycomb" von Google bilden.

Der kleinere Bruder Galaxy Tab 8.9 wird die Features wie UMTS-Modul und WLAN ebenfalls besitzen aber einen etwas kleineren Bildschirm besitzen. Hier gibt Samsung einen Preis von 600 Euro an. Eine Veröffentlichung ist laut ersten Informationen für Anfang Juli 2011 geplant. Leider ist bisher nicht bekannt, ob auch nur eine reine WLAN-Version wie beim Kontrahenten iPad 2 in Deutschland veröffentlicht wird. Beim Galaxy 8.9 soll außerdem das erste Mal eine angepasste "Honeycomb"-Version aufgespielt sein, welche speziell an dieses Gerät angepasst wurde. Dieses Gerücht ist aber von Samsung noch nicht offiziell bestätigt worden.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (17)

#8
customavatars/avatar42202_1.gif
Registriert seit: 27.06.2006
Emmendingen
Stabsgefreiter
Beiträge: 287
Zitat Hadan_P;16836294

Ich hab direkt USB- und HDMI-Anschlüsse & muss nicht für jedes popelige Adapterkabel 40€ hinlegen.

Blödsinn, schau dir mal die Bilder an!
Das GalaxyTab hat genau wie das iPad son drecks Sonderanschluss:stupid:
GALAXY Tab - Samsung Mobile

Zitat Hadan_P;16836294

Dazu kommt ein (zumindest für mich) RIESIGER Vorteil: Man braucht kein iTunes das kontrolliert was ich auf dem Gerät ablege etc, einfach per USB an den Rechner, fertig.

Ja Toll, dafür darf man sich dann mit der buggy KIES SW rumärgern:wall:
Genau der gleiche scheiß wie beim iPad mit iTunes

Ich hatte mich wirklich auf das GalaxyTab gefreut, aber mit dem Sonderanschluss hat sich das Ding direkt selbst disqualifiziert
#9
Registriert seit: 10.12.2009
Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3969
Zitat GA-Thrawn;16835803

Die Herstellerer lernens nicht, die tablets sind zu teuer, unter 400 für nen neues dualcore 16gb wlan modell, da fängts an interessant zu werden.


iPad2 16GB ohne UMTS kostet doch lächerliche 499$, was 350 Euro entspricht.
Für weniger Geld gibt es wohl kein vernünftiges Tablet.

Mit UMTS wird es halt leider deutlich teurer (ca. 440 Euro).
#10
customavatars/avatar44198_1.gif
Registriert seit: 04.08.2006
Wien
Kapitänleutnant
Beiträge: 1628
Zitat
Das GalaxyTab hat genau wie das iPad son drecks Sonderanschlusstupid:
GALAXY Tab - Samsung Mobile

Ok, das wußte ich nicht, son Blödsinn...
#11
Registriert seit: 19.01.2005
Rödinghausen
Flottillenadmiral
Beiträge: 4580
Zitat blubb0r87;16836549
iPad2 16GB ohne UMTS kostet doch lächerliche 499$, was 350 Euro entspricht.
Für weniger Geld gibt es wohl kein vernünftiges Tablet.

Mit UMTS wird es halt leider deutlich teurer (ca. 440 Euro).


nur dass dollar=euro preis ist, wenn du es hier wieder kaufst. zeig mir mal, wo ich nen ipad2 für 350 bekomme, kriegst ja nicht mal nen ipad1 dafür, es sei denn du hast glück eins von den refurbished zu erwischen.
#12
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 19218
Zitat blubb0r87;16836549
iPad2 16GB ohne UMTS kostet doch lächerliche 499$, was 350 Euro entspricht.
Für weniger Geld gibt es wohl kein vernünftiges Tablet.

Mit UMTS wird es halt leider deutlich teurer (ca. 440 Euro).


zeig mir mal bitte das ipad 2 16gb in einem detuschen shop oder bei apple für den preiss...

es wird doch nahezu immer 1:1 umgerechnet....
#13
Registriert seit: 18.06.2006
Hannover
Bootsmann
Beiträge: 563
Ich hab mit ein bisschen Glück und etwas Wartezeit vor 2 Wochen mein IPad 2 - 3G 16 GB für 480€ bei MediaMarkt gekauft. Preislich zu verschmerzen, bin super zufrieden mit dem Pad.
#14
Registriert seit: 10.12.2009
Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3969
Zitat GA-Thrawn;16836730
zeig mir mal bitte das ipad 2 16gb in einem detuschen shop oder bei apple für den preiss...

es wird doch nahezu immer 1:1 umgerechnet....


In der globalisierten Welt sollte man halt nicht nur im eigenen Land einkaufen.
Apple hat unter anderem eine weltweit gültige Garantie.
Protection Plan und Co kauft man auch am Besten im US Shop, da man einiges einsparen kann.
#15
Registriert seit: 30.11.2006

Leutnant zur See
Beiträge: 1066
Da sollte man dann aber die Einfuhrumsatzsteuer nicht vergessen beim Import aus USA.
#16
Registriert seit: 10.05.2010

Gefreiter
Beiträge: 60
Hacdhja.. die Applegarantie...

Kingston Hyper-X = 25 Jahre
OkiDrucker = 3-10 Jahre
HP-Geräte = zwei bis fünf Jahre

Ich kenne bisher wirklich nur den Apfel, der auf all seine Geräte nur 1 Jahr Garantie gibt... Somit ist danach immer der Verkäufer des Gerätes der Gelackmeierte...

Was die Einfuhrgebühren angeht seh ich da auch ziemlich schwarz für nen besseren Preis als hierzulande. :( UND ich frag mich wo du bitte dieser genialen Preise her hast. Das günstigste lieferbare IPAD2 16G ohne UMTS finde ich aktuell für 408€ inkl Versand.
#17
customavatars/avatar10950_1.gif
Registriert seit: 21.05.2004

Oberbootsmann
Beiträge: 873
Also keines der beiden Teile kommt mit ins Haus.
Einfach nur uninteressant.

1.) kein mSDHC/SDHC Slot; siehe Samsung Galaxy Tab 10.1V im ausfuehrlichen Testbericht » Netbooknews.de - das Netbook Blog bei 1:20
2.) proprietärer Anschluß
3.) benötigt Software um Upddates ein zu spielen (KIES)

Also alles Dinge die mir bei Apple am Senkel gehen,w arum soll ich mir dann so Tab kaufen?

Samsung, wie auch andere Hersteller, scheinen nicht in der Lage mal Leute zu fragen was die denn wollen sondern einfach irgendwas raus zu hauen.


wbr

P-Ray
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

  • Feinstaubsensor und Datenerhebung im DIY-Verfahren

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FEINSTAUBSENSOR-DIY-LOGO

    Heute mal etwas anderes – warum nicht einmal einen Feinstaub-Sensor selbst bauen? Natürlich nach Anleitung, wenngleich es davon schon viele gibt, die aber nicht in jedem Schritt ganz eindeutig sind und zudem einige Hürden haben. Wir lassen also den Lötkolben warmlaufen, bauen uns einen... [mehr]

  • Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

    Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

  • Sony WH-1000XM3: Noise-Cancelling-Kopfhörer in dritter Generation

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY

    Bei den Noise-Cancelling Bluetooth-Kopfhörer tut sich einiges. Besonders deutlich wird das mit Blick auf Sony. Erst im letzten Jahr haben wir den MDR-1000X auf dem Weg zur CES getestet. Jetzt wurde mit dem WH-1000XM3 bereits der Nach-Nachfolger vorgestellt.  Sony will dabei vor allem die... [mehr]

  • Tizen, Wear OS, Hybrid: Alternativen zur Apple Watch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALTERANTIVE_APPLE_WATCH

    Wer Technik früh kauft, ist selber schuld: Nicht selten muss ein Early Adaptor über eine gewisse Leidensfähigkeit verfügen. Nicht nur, dass die Preise meist schnell sinken, auch Kinderkrankheiten werden in aller Regel in den ersten Wochen und Monaten vom Hersteller beseitigt. Wie... [mehr]

  • Elgato Thunderbolt 3 Dock im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ELGATO-THUNDERBOLT3-DOCK

    Schon mit der ersten Thunderbolt-Generation begleitete uns das Thema Docks. Die 10 GBit/s Bandbreite der ersten Generation waren aber noch ein Flaschenhals, denn neben USB, Ethernet und Co. sind die Display-Erweiterung ein wesentlicher Bestandteil des Docks. Hier fallen aber je nach Auflösung... [mehr]