> > > > Apple erschwert Festplattentausch in neuen iMacs (Update mit Guide zum Festplatten-Tausch)

Apple erschwert Festplattentausch in neuen iMacs (Update mit Guide zum Festplatten-Tausch)

Veröffentlicht am: von

Anfang Mai präsentierte Apple die aktualisierten iMacs mit Sandy-Bridge-Prozessoren. Zwar bietet Apple auch den Ersatz oder zusätzlichen Einbau einer SSD an, allerdings zu einem gehörigen Aufpreis. So kostet eine 256 GB SSD satte 500 Euro. Um diesen Aufpreis zu umgehen wollen viele Käufer die HDD eigenständig gegen eine SSD tauschen. Neben dem nötigen Werkzeug und dazu gehören auch Saugnäpfe, ist auch eine gewissen Fingerfertigkeit und technisches Verständnis nicht von Nachteil. Apple scheint aber eine weitere Hürde eingebaut zu haben.

In einer der vorherigen Generationen des iMacs musste ein Temperatursensor kurzgeschlossen werden, damit der Systemlüfter nach dem Tausch der Festplatte nicht auf voller Drehzahl läuft. Noch komplizierter scheint es in der aktuellen Generation zu sein, denn wer hier die Festplatte tauscht, wird trotz des auf den ersten Blick fehlenden Temperatursensors mit einem schnellen Lüfter begrüßt. Grund hierfür ist ein von Apple verändertes SATA-Stromkabel und eine proprietäre Firmware auf der Festplatte. Anstatt eines 4-Pin-Stromanschlusses setzt Apple auf einen 7-Pin-Anschluss, der neben der elektrischen Leistung auch noch den Lüftercontroller versorgt.

imac-early2011-hdd-bay

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht
(Quelle:
iFixit

Ein User unseres Forums hatte auch mit diesem Problem zu kämpfen. Im entsprechenden Thread hat er seine Erfahrungen "zu Papier" gebracht. Seine Lösung des Problems: Die original von Apple verbaute Festplatte wieder einbauen und zusätzlich dazu die gewünschte SSD. Erst dann wird der Temperaturcontroller wieder mit den benötigten Daten versorgt und die Lüfter arbeiten korrekt.

Eine andere Lösung für dieses Problem ist bisher nicht in Sicht. Möglich ist noch der Tausch der Festplatte bei einem autorisierten Händler. Dann stehen allerdings auch nur die Optionen zur Verfügung, wie Apple sie auch im Apple Store anbietet.

Update:

Unser Forenmitglied "schneiderinho" hat einen Guide zum Wechsel der Festplatte bzw. dem zusätzlichen Einbau einer SSD in einen 27" iMac Mid 2011 erstellt. Darin ausführlich beschrieben, um genau zu sein bis in jede Schraube detailiert, ist die Demontage des Displays und des Logic-Boards bis hinab zur Festplatte. Wer das nötige technische Verständnis mitbringt und sich an den Tausch der Festplatte bzw. zusätzlichen Einbau der SSD herantrauen möchte, dem dürfte der Guide hilfreich beiseite stehen.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (78)

#69
Registriert seit: 22.07.2009

Obergefreiter
Beiträge: 79
Tja man muss erst Mitglied in Steve Jobs Sekte sein um dieses "Problem" zu beheben...
#70
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29579
http://www.hardwareluxx.de/community/f197/nachruesten-einer-ssd-einem-imac-mid-2011-27-a-807863.html
#71
customavatars/avatar4588_1.gif
Registriert seit: 15.02.2003
Frankfurt am Main
Kapitän zur See
Beiträge: 3836
hmm ich dachte mal etas gesehen zu haben das in den Airs die ssd auf dem mainboard festgelötet ist
#72
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29579
Nene, ist dieser mSATA-Anschluss.

Findet man nun auch auf einigen Mainboards mit Z68-Chipsatz.
#73
customavatars/avatar152317_1.gif
Registriert seit: 25.03.2011
Oberbayern-Landkreis München
Bootsmann
Beiträge: 553
Zum thema hat "DerSpiegel" im vergangenen jahr einen mehrseitigen bericht gedruckt.
Nachzulesen bei Spiegelonline .
Wer zwischen den zeilen lesen kann, wird dann hoffentlich wissen welche art von geschäftsmann S.Jobs ist.
#74
Registriert seit: 27.12.2006
NRW
Bootsmann
Beiträge: 756
Sehr interessanter Artikel, danke.
Aber trotzdem, was ist die Alternative? Bill Gates mag heute Millionen oder gar Milliarden spenden, trotzdem ist auch er ein Mann der über Leichen gegangen ist. Vielleicht nicht annähernd so emotional wie Steve, aber trotzdem Skrupellos.
MS hat (mal mehr, mal weniger Erfolgreich) oft genug versucht dem Nutzer einen Käfig und Maulkorb zu verpassen, nur hat MS niemals komplette Systeme verkauft, daher bestanden die Einschränkungen nur in der Software.

Sehr gut ist in dem Zusammenhang auch der Film die Piraten von Silicon Valley der seine und Bills Anfänge erzählt.

Was grade passiert ist nicht unbedingt Nutzerfreundlich, das muss ich als Applefreund zugeben, aber trotz allem lebe ich lieber mit diesen Einschränkungen als mich weiter mit Windows und dem gemeinen PC rumzuschlagen.
#75
customavatars/avatar146919_1.gif
Registriert seit: 09.01.2011
Berlin
Vizeadmiral
Beiträge: 6867
diesen artikel kenne ich, genau so habe ich mir die reden von jobs in harvard (?) angesehen.

unter dem strich bleibt eines stehen:
jobs ist ein mensch (mit schwächen, wie wir alle), aber das wichtigste zum thema kann keiner verleugnen - er ist ein sehr erfolgreicher geschäftsmann.

wäre er so erfolgreich mit mehr "menschlichkeit" und "rücksicht" - wohl nicht in diesem geschäft, oder?
#76
Registriert seit: 12.08.2010
Bocholt
Hauptgefreiter
Beiträge: 214
Bin ich froh das ich kein Apple benutze und meine Rechner selbst baue..... Son Kack können auch nur die verzapfen
#77
customavatars/avatar46501_1.gif
Registriert seit: 03.09.2006
Düsseldorf
Kapitän zur See
Beiträge: 3360
Zitat Tombadole;16823404
Bin ich froh das ich kein Apple benutze und meine Rechner selbst baue..... Son Kack können auch nur die verzapfen


Frust abgelassen?
#78
customavatars/avatar92166_1.gif
Registriert seit: 25.05.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2303
Zitat Tombadole;16823404
Bin ich froh das ich kein Apple benutze und meine Rechner selbst baue..... Son Kack können auch nur die verzapfen


Kann ja jeder selber entscheiden, ich für meinen Teil könnte mir nicht vorstellen wieder eine Windows Kiste primär zu nutzen, obwohl Windows 7 ein sehr gutes OS und sogar in vielen Sachen vielleicht sogar besser als OSX ist.
Mich hat das Gesamtkonzept überzeugt und bin vollkommen zufrieden. Wenn man sich erst mal im Apple Ökosystem mit MacBook, iPhone/iPad und Time Capsule befindet will man die Vorteile auch nicht mehr missen;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Creative iRoar Go im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_IROAR_GO

Manchmal kommt es eben doch auf die Größe an, zumindest wenn es um Lautsprecher geht. Denn trotz aller Fortschritte lässt sich die Physik am Ende nicht überlisten - Klang, Volumen und Funktionen brauchen Platz. All das soll Creatives iRoar Go bieten und am Ende doch noch ein Allrounder für... [mehr]