> > > > Apple Stellungnahme zur Geo-Positionierung auf iPhone und iPad

Apple Stellungnahme zur Geo-Positionierung auf iPhone und iPad

Veröffentlicht am: von

apple_logoKaum ein Thema wurden in den vergangenen Tagen so heiß diskutiert wie eine gewissen Datenbank mit Geodaten die auf dem iPhone und iPad vorhanden ist und ein vermeintliches Bewegungsprofil des Benutzers erstellt. Was wirklich hinter dieser Datei steckt, haben wir in einem Kommentar versucht so nüchtern wie möglich zu beurteilen. Inzwischen hat sich auch Apple zu dem Thema geäußert. Ein eigenes Support-Dokument soll auf Fragen die passenden Antworten bieten.

Zusammengefasst verwendet Apple die erhobenen Daten lokal um schneller den Location-Dienst anbieten zu können. Die Datenbank wird auch über das Netz aktualisiert, allerdings nur in Richtung hin zum Nutzer. Das die Daten auch aufgezeichnet werden, wenn die Location-Dienste abgeschaltet sind ist ein Fehler in iOS, der mit einem Update in den kommenden Wochen behoben werden soll.

1. Why is Apple tracking the location of my iPhone
Apple is not tracking the location of your iPhone. Apple has never done so and has no plans to ever do so.

2. Then why is everyone so concerned about this?
Providing mobile users with fast and accurate location information while preserving their security and privacy has raised some very complex technical issues which are hard to communicate in a soundbite. Users are confused, partly because the creators of this new technology (including Apple) have not provided enough education about these issues to date.

3. Why is my iPhone logging my location?
The iPhone is not logging your location. Rather, it’s maintaining a database of Wi-Fi hotspots and cell towers around your current location, some of which may be located more than one hundred miles away from your iPhone, to help your iPhone rapidly and accurately calculate its location when requested. Calculating a phone’s location using just GPS satellite data can take up to several minutes. iPhone can reduce this time to just a few seconds by using Wi-Fi hotspot and cell tower data to quickly find GPS satellites, and even triangulate its location using just Wi-Fi hotspot and cell tower data when GPS is not available (such as indoors or in basements). These calculations are performed live on the iPhone using a crowd-sourced database of Wi-Fi hotspot and cell tower data that is generated by tens of millions of iPhones sending the geo-tagged locations of nearby Wi-Fi hotspots and cell towers in an anonymous and encrypted form to Appl

4. Is this crowd-sourced database stored on the iPhone?
The entire crowd-sourced database is too big to store on an iPhone, so we download an appropriate subset (cache) onto each iPhone. This cache is protected but not encrypted, and is backed up in iTunes whenever you back up your iPhone. The backup is encrypted or not, depending on the user settings in iTunes. The location data that researchers are seeing on the iPhone is not the past or present location of the iPhone, but rather the locations of Wi-Fi hotspots and cell towers surrounding the iPhone’s location, which can be more than one hundred miles away from the iPhone. We plan to cease backing up this cache in a software update coming soon (see Software Update section belo

5. Can Apple locate me based on my geo-tagged Wi-Fi hotspot and cell tower data?
No. This data is sent to Apple in an anonymous and encrypted form. Apple cannot identify the source of this dat

6. People have identified up to a year’s worth of location data being stored on the iPhone. Why does my iPhone need so much data in order to assist it in finding my location today?
This data is not the iPhone’s location data—it is a subset (cache) of the crowd-sourced Wi-Fi hotspot and cell tower database which is downloaded from Apple into the iPhone to assist the iPhone in rapidly and accurately calculating location. The reason the iPhone stores so much data is a bug we uncovered and plan to fix shortly (see Software Update section below). We don’t think the iPhone needs to store more than seven days of this dat

7. When I turn off Location Services, why does my iPhone sometimes continue updating its Wi-Fi and cell tower data from Apple’s crowd-sourced database?
It shouldn’t. This is a bug, which we plan to fix shortly (see Software Update section below).

8. What other location data is Apple collecting from the iPhone besides crowd-sourced Wi-Fi hotspot and cell tower data?
Apple is now collecting anonymous traffic data to build a crowd-sourced traffic database with the goal of providing iPhone users an improved traffic service in the next couple of years.

9. Does Apple currently provide any data collected from iPhones to third parties?
We provide anonymous crash logs from users that have opted in to third-party developers to help them debug their apps. Our iAds advertising system can use location as a factor in targeting ads. Location is not shared with any third party or ad unless the user explicitly approves giving the current location to the current ad (for example, to request the ad locate the Target store nearest the

10. Does Apple believe that personal information security and privacy are important?
Yes, we strongly do. For example, iPhone was the first to ask users to give their permission for each and every app that wanted to use location. Apple will continue to be one of the leaders in strengthening personal information security and privacy.

Software Update
Sometime in the next few weeks Apple will release a free iOS software update tha

  • reduces the size of the crowd-sourced Wi-Fi hotspot and cell tower database cached on the iPhone,
  • ceases backing up this cache, and
  • deletes this cache entirely when Location Services is turned off.

In the next major iOS software release the cache will also be encrypted on the iPhone.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (11)

#2
customavatars/avatar118076_1.gif
Registriert seit: 13.08.2009

Korvettenkapitän
Beiträge: 2479
"Our iAds advertising system can use location as a factor in targeting ads" :fresse:
#3
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29823
Zitat Grummel;16718461
"Our iAds advertising system can use location as a factor in targeting ads" :fresse:


Was seit letzten Sommer genau so bekannt ist ;)
#4
customavatars/avatar41823_1.gif
Registriert seit: 20.06.2006

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1534
Bestätigt das, was ich gesehen habe in dieser Datei. Nämlich nur weltweite Koordinaten, die mit allem zu tun haben, aber nicht meinen persönlichem Standort in der letzten Zeit.

Dann finde ich die PSN Geschichte doch gerade schlimmer ... :-)
#5
Registriert seit: 20.03.2007

Obergefreiter
Beiträge: 110
Das wieder spricht sich doch selbst.

1. Sie sagen die Daten sind anonym
2. Sie sagen es sind sowieso nur seeeehhhr generelle Daten die nicht wirklich den Standort wiedergeben

Gleichzeitig sagen sie aber das es als GPS Alternative/Unterstützung dient was Punkt 2 widerspricht und sie sagen das es für iAds/Werbung genutzt werden kann was Punkt 1 und 2 widerspricht.

Naja die Leute biegen es sich schon lange hin bis sie sich wieder wohl fühlen.
#6
Registriert seit: 25.09.2009

Hauptgefreiter
Beiträge: 200
Viel bedenklicher als die Datensammelei finde ich, für wie dumm Appel uns User hält, wenn sie so eine Pressemeldung herausgeben. Noch schlimmer finde ich, dass das Echo auf diese Meldung in den Standartmedien mich in dem Verdacht bestärkt, dass die meißten Menschen wirklich so Dumm sind wie Appel glaubt.
#7
Registriert seit: 12.01.2009

Stabsgefreiter
Beiträge: 364
Zitat Verata;16730205
Viel bedenklicher als die Datensammelei finde ich, für wie dumm Appel uns User hält, wenn sie so eine Pressemeldung herausgeben. Noch schlimmer finde ich, dass das Echo auf diese Meldung in den Standartmedien mich in dem Verdacht bestärkt, dass die meißten Menschen wirklich so Dumm sind wie Appel glaubt.


Oder wie Google. Oder Microsoft. Oder jeder andere große Softwarekonzern. Es ist nun mal so, dass Apple die Datensammelei nicht erfunden hat, insofern finde ich diese aufgebauschten Nachrichten darüber extrem realitätsfern.

Rewe legt mir ihrer Kundenkarte ganze Kaufverhaltensprofile an und hat ganze Käuferprofile mit Name, Geburtsdatum, Adresse, Uhrzeit, Ort und Einkaufsliste inklusive der Lieblingsfarbe der Kondome und wie oft man welche braucht, MS sammelt schon seit Jahren ungefragt Nutzerverhalten und Daten um "ihre Produkte zu verbessern", bohrt mit Teredo sogar "Lücken" in Firewalls, um sich dann mit irgendwelchen Servern zu connecten, sammelt über Office und Windows Live diverse Informationen.

Google fährt sogar mit Autos durch die Gegend und erstellt Karten mit Wifis.
Dann gibts da noch Firefox Addons, die Nutzerdaten abgreifen, ganz zu schweigen von Facebook, das sowieso macht, was es will und 10 Mal im Jahr ihre AGBs ändert, die dann kein Mensch liest, geschweige denn versteht, Androidapps, iOS Apps, das alles ist doch nix neues.
Man kann sich entweder weiter selbst belügen und von Privatsphäre und einer heilen Welt träumen, oder sich damit abgeben, dass, sobald man ins Internet geht, ein Stück seiner Privatsphäre flöten geht.

Nix für ungut, aber nun kloppen alle auf Apple rum, weils ein Sport geworden ist für viele.
In der Branche ist das ganze jedoch nix neues.
#8
customavatars/avatar7882_1.gif
Registriert seit: 11.11.2003
München
Korvettenkapitän
Beiträge: 2444
Ich weiss nicht ob diese Tracking wirklich funktioniert.
Ich war schon 2 mal in Nürnberg und ein paar mal in Burgheim.
Aber laut Tracking war ich nur in München gewesen:vrizz:

Aber es kommt eh bald ein update und dann ist der ganze spuck wieder vorbei.
#9
customavatars/avatar17532_1.gif
Registriert seit: 07.01.2005
Da wo es perlt (HH)
Kapitän zur See
Beiträge: 3218
Das Apple es macht, ist ja noch nicht verwerflich, nur wie sie es machen (unverschlüsselt und sehr sehr einfach auszulesen) und nun mit der Entdeckung umgehen, ist mal wieder unterirdisch und typisch Apple. Ich meide alle Datensammler (Facebook und co) und habe auch keine Punkte Karten fürs einkaufen, viele gehen mit ihren Daten einfach zu unbedacht um und merken es nicht mal.
#10
Registriert seit: 12.01.2009

Stabsgefreiter
Beiträge: 364
Zitat Bierchen;16731672
Das Apple es macht, ist ja noch nicht verwerflich, nur wie sie es machen (unverschlüsselt und sehr sehr einfach auszulesen) und nun mit der Entdeckung umgehen, ist mal wieder unterirdisch und typisch Apple. Ich meide alle Datensammler (Facebook und co) und habe auch keine Punkte Karten fürs einkaufen, viele gehen mit ihren Daten einfach zu unbedacht um und merken es nicht mal.


Aber du kannst noch soviel von Google und Facebook fernbleiben, helfen wird es dir nichts.

Vielen ist gar nicht bewusst, dass die Androiduser und Google Account User mit *****account die gesamte Kontaktliste samt Geburtsdatum, Adresse, teilweilweise sehr persönlichen Informationen online synchronisieren.
Dasselbe gilt für Facebook.

Sprich, es ist schön, dass dein Gewissen beruhigt ist, nur weil du keinen Facebook Account hast, das heisst aber noch lange nicht, dass dich niemand aus deinem Freundeskreis in seiner Facebook Kontaktliste samt deiner gesamten Daten dort speichert.
#11
customavatars/avatar5686_1.gif
Registriert seit: 06.05.2003
MYK
Vizeadmiral
Beiträge: 6504
Zitat Bierchen;16731672
Ich meide alle Datensammler (Facebook und co) und habe auch keine Punkte Karten fürs einkaufen, viele gehen mit ihren Daten einfach zu unbedacht um und merken es nicht mal.


Hilft aber ja auch nix. Du bist laut deiner Signatur bei PSN und die Daten wurden bekanntlich gerade geklaut.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Creative iRoar Go im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_IROAR_GO

Manchmal kommt es eben doch auf die Größe an, zumindest wenn es um Lautsprecher geht. Denn trotz aller Fortschritte lässt sich die Physik am Ende nicht überlisten - Klang, Volumen und Funktionen brauchen Platz. All das soll Creatives iRoar Go bieten und am Ende doch noch ein Allrounder für... [mehr]

Corsair T1 Race ausprobiert - Gaming-Chair vom Speicher-Spezialisten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_T1_RACE-18

Vom Speicherhersteller, zum Peripherie-Experten, zum Möbelanbieter. Mit dem Corsair T1 Race Gaming Chair ist der bekannte Speicher-Experte in den lukrativen Markt der Gaming-Bürostühle eingestiegen. Wir haben das Erstlingswerk im Büro-Alltag und im Gaming-Einsatz getestet. Durch die... [mehr]