> > > > DIY-Hardware über Audio-Anschluss mit iOS-Geräten verbinden

DIY-Hardware über Audio-Anschluss mit iOS-Geräten verbinden

Veröffentlicht am: von

apple_logoNach der Gerüchteküche zum iPad 2 und iPhone 5 der vergangenen Tage, mal wieder eine etwas bodenständigere News rund um Apple - mehr oder weniger. Ein Team von Wissenschaftlern der University of Michigan im Electrical Engineering und Computer Science Department hat es geschafft eine kleine elektrische Schaltung über den Audio-Anschluss des iPhones mit Strom versorgen und ermöglicht gleichzeitig auch die Übertragung von Daten. Apple selbst erlaubt diese Art der Verbindung von Zubehör mit der iOS-Hardware natürlich nicht und lässt sie nur über den Dock-Anschluss nebst Lizenzierung "Made for iOS" zu. Über das Projekt "HiJack" scheint aber nun eine Hintertür gefunden, die vorerst natürlich Bastlern vorbehalten bleibt.

Hinter "HiJack" verbirgt sich eine kleine Hardware-Komponente zusammen mit etwas Software, welche die Kommunikation mit einem iOS-Gerät möglich macht. Als Träger dient ein 22 kHz Audio-Signal, welches in 7,4 mW elektrischer Leistung umgewandelt wird. Dies entspricht einer Effizienz von 47 Prozent. Dies erlaubt den Betrieb eines MSP430 Mikrocontrollers aus dem Hause Texas Instruments. An diesen können dann weitere Komponenten angebunden werden. Die Basis-Komponenten für "HiJack" kosten dabei nur 2,34 USD. Die Datenübertragung erfolgt mit bis zu 8,82 kBd.

In einem Beispielvideo ist die Anwendung mit einen EKG-Interface zu sehen. Auf der Homepage des Projekts sind bereits einige Beispielschaltungen und fertigen Platinen zu finden, wie etwa ein Temperatursensor, Feuchtesensor, Pententioneter und vieles mehr. Die schematischen Zeichnungen sowie Beispielcode ist bei Google Code für jeden zugänglich.

Das Projekt "HiJack" ist nicht der erste Versuch über den Audio-Anschluss mit einem iOS-Gerät zu kommunizieren. Bereits verfügbar ist ein Bezahlsystem welches den Magnetstreifen von Kreditkarten auslesen kann. Ebenfalls verfügbar sind einige FM Transmitter die ebenfalls mit der gelieferten elektrischen Leistung auskommen und keiner zusätzlichen Stromversorgung bedürfen.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar89447_1.gif
Registriert seit: 13.04.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 284
Wird der Shuffle nicht über den Klingenstecker mit Daten versorgt? KOmisch warum Apple sowas ins iPhone einbaut.
#2
Registriert seit: 27.10.2006
Dresden
Oberbootsmann
Beiträge: 769
Weil das iPhone ebenfalls über den Kopfhörer gesteuert werden kann: laut, leiser, Telefonat annehmen oder halt die IPod-App steuern.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Noblechairs Icon Gamingstuhl im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NOBLECHAIRS_TEST

Gamingstuhl im Selbsttest: Viel halte ich ja vom aktuellen Gamingstuhl-Trend nicht. Natürlich, die Dinger sehen cool aus, aber vielleicht bin ich zu alt für jeden neuen Trend. Auch bin ich der Meinung, dass jeder gute Office-Stuhl mehr kann. Aber die Redaktion setzte mir trotzdem den Noblechairs... [mehr]

Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

Echo Plus: Amazon macht Smart-Home-Hubs überflüssig

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON_ECHO_PLUS

Mit dem Mitte September vorgestellten neuen Fire HD 10 deutete Amazon bereits an, in welche Richtung sich Alexa bewegen könnte. Nun ist das Ziel klar: Die Nutzung des Smart Home soll deutlich einfacher werden. Damit ist aber nicht nur die leichte Steuerung per Sprache oder Skills gemeint, wie... [mehr]

AVM FRITZ!DECT 301: Intelligentes Thermostat mit E-Paper-Display

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM_FRITZDECT_301

Mit sinkenden Temperaturen steigt das Interesse an intelligenten Heizungssteuerungen - im Sommer verschwendet man in der Regel keinen Gedanken kalte Herbst- und Winterabende. Mit geringem Aufwand lassen sich die Kosten jedoch senken, gleichzeitig wird die Bedienung komfortabler. Nutzer einer... [mehr]

Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]

Feinstaubsensor und Datenerhebung im DIY-Verfahren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FEINSTAUBSENSOR-DIY-LOGO

Heute mal etwas anderes – warum nicht einmal einen Feinstaub-Sensor selbst bauen? Natürlich nach Anleitung, wenngleich es davon schon viele gibt, die aber nicht in jedem Schritt ganz eindeutig sind und zudem einige Hürden haben. Wir lassen also den Lötkolben warmlaufen, bauen uns einen... [mehr]