> > > > Screenshots und Details zu webOS 2.0

Screenshots und Details zu webOS 2.0

Veröffentlicht am: von

hpErste letzte Woche hat HP einen ersten Release seines mobilen Betriebssystems in Form von WebOS 2.0 für Entwickler freigegeben. Mitglieder können sich das SDK bereits herunterladen. Noch dieses Jahr soll die Version 2.0 öffentlich für Palm-Geräte zugänglich sein. Nun sind aus dem SDK bzw. der daraus folgenden Anwendung auf den Palm-Geräten erste Informationen und Screenshots gesickert. Eine große Stärke von webOS ist das Multitasking. Dieser Bereich soll auch in der zweiten Version weiter ausgebaut werden. In Stacks werden verwandte Programmfenster (Cards) zusammengefasst, in deren Sortierung der Benutzer eingreifen kann. Im SDK enthaltene Synergy APIs erlauben eine weit verzweigtere Synchronisation der in webOS enthaltenen Daten. So sind zu einem Namen nicht nur Adresse, Rufnummern und Email-Adresse gespeichert, sondern diese auch gleich mit Nachrichten oder Terminen verknüpft, die aus Exchange und Google Calendar, Mails und Kurznachrichten stammen. Auch die direkte Verknüpfung mit sozialen Netzwerken wie Facebook ist geplant.

Inoffiziell sind nun folgende Features entdeckt worden:

  • VPN - both IPSEC and Cisco
  • More messaging options including LCS, MySpace, QQ, and Skype (?!)
  • A refreshed launcher with named pages for categories (Palm, Services, Preferences, etc) and the ability to add and reorder pages
  • More discrete preferences for text input called "Text Assist." No word whether "Auto-Correction" will be more full-featured than what we have now.
  • A single, unified place to handle all Synergy accounts (Finally!), including AOL, plain email, Exchange, Facebook, Google, LinkedIn, and Photobucket
  • Robust (and definitely needed) preference options for the all-singing, all-dancingJust Type feature
  • A new dialer with Voicemail, Favorites, Call Log, and dial screen buttons

Screenshots aus webOS 2.0:

Weitere Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar47118_1.gif
Registriert seit: 12.09.2006
Berlin ist Vorort davon
Admiral
Beiträge: 12289
Mhh ich sehe da ICQ und co... damit würde für mich das Sms Feature total ersetzt werden und meine Rechnung im Monat bei 0,00 € liegen!
#2
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29566
Das war allerdings auch schon vorher drin.
#3
customavatars/avatar51854_1.gif
Registriert seit: 19.11.2006
Magdeburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1923
Logisch Flatsch, UMTS kostet ja auch nix... außerdem wird dir das nicht viel bringen, da nicht jeder unterwegs seinen ICQ Client online hat und einige sowas gar nicht haben...
#4
customavatars/avatar51109_1.gif
Registriert seit: 08.11.2006
Hannover
Moderator
BIOS Bernhard
Lutz
Beiträge: 33765
naja das kommt ja immer auf den Freundeskreis an, ob man Dauergast bei ICQ ist oder nicht ;)
#5
Registriert seit: 26.11.2007

Gefreiter
Beiträge: 38
obs jetzt auch ne proxy-unterstützung geben wird?
fehlt leider immer noch...
#6
customavatars/avatar51061_1.gif
Registriert seit: 07.11.2006

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1504
Was meinst du denn mit Proxys und vor allem wofür auf einem handy bzw geht das nicht über die VPN Einstellungen ?

@top
Nette Ansätze aber gegen iOS und Android wird es wohl genau so auf der Stecke bleiben wie Bada ...

Zitat Vagabund;15272244
Logisch Flatsch, UMTS kostet ja auch nix... außerdem wird dir das nicht viel bringen, da nicht jeder unterwegs seinen ICQ Client online hat und einige sowas gar nicht haben...


Wie es gibt wirklich noch Menschen die keine super hippen Smartphones haben :hmm:

Nein im Ernst, das ist wirklich schon sehr interessant wie sich das entwickelt, da könnte man teilweise schon von Parallelgesellschaft sprechen. Die einen mit ihren Smartphones, die fast schon nur noch in Facebook, Mail und ICQ Leben und die die dann teilweise nichtmal ICQ haben ... Schon sehr interessant zu beobachten wie da die Welten doch oft aufeinander prallen :p

mfg
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Creative iRoar Go im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_IROAR_GO

Manchmal kommt es eben doch auf die Größe an, zumindest wenn es um Lautsprecher geht. Denn trotz aller Fortschritte lässt sich die Physik am Ende nicht überlisten - Klang, Volumen und Funktionen brauchen Platz. All das soll Creatives iRoar Go bieten und am Ende doch noch ein Allrounder für... [mehr]