> > > > Microsoft cancelt KIN-Windows Phones

Microsoft cancelt KIN-Windows Phones

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Microsoft_KINMit "KIN One" und "KIN Two" hat Microsoft im April zwei Windows Phones vorgestellt, die speziell an die Nutzung sozialer Netzwerke angepasst sind (wir berichteten). Doch zum Markstart überraschte der relativ hohe Preis angesichts der eher mageren Ausstattung. Das haben offenbar auch die Kunden so gesehen, denn der Verkauf von "KIN" lief nur schleppend. Microsoft hat jetzt die Reißleine gezogen und wird den Verkauf dieser Smartphones auslaufen lassen. Dazu wurde folgende Erklärung geliefert: 

"We have made the decision to focus exclusively on Windows Phone 7 and we will not ship KIN in Europe this fall as planned. Additionally, we are integrating our KIN team with the Windows Phone 7 team, incorporating valuable ideas and technologies from KIN into future Windows Phone releases and beyond. We will continue to work with Verizon in the U.S. to sell current KIN phones." 

In Europa wird es also keine "KIN"-Geräte geben. Dafür konzentrieren sich die Redmonder mehr auf Windows Phone 7. Sicher eine sinnvolle Maßnahme, um mit diesem Betriebssystem und den entsprechenden Geräten im umkämpften Smartphone-Markt mithalten zu können.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 16.11.2009
Dresden
[Online] - Redakteur
Horst
Beiträge: 5491
Gute Entscheidung. Wenn schon die Amis die hässlichen Dinger nicht kaufen wären sie in good old Europe wohl auch drauf sitzen geblieben. :P
#2
customavatars/avatar134719_1.gif
Registriert seit: 16.05.2010

Hauptgefreiter
Beiträge: 136
Was ein hässliches Ei. Bin mir recht sicher, dass die damit keinen Erfolg erzielt hätten. Das kann die Konkurrenz doch 10 mal besser.
#3
customavatars/avatar42587_1.gif
Registriert seit: 06.07.2006
Bayern
Flottillenadmiral
Beiträge: 5817
Die ersten Bewertungen zu dem Gerät sind durchwegs positiv ausgefallen. Das Innovative darin war die UI, mit der kompletten Einbindung in Social Networks. Allerdings haben die KINs entscheidende Nachteile, die zusammen das Teil quasi unverkäuflich machen:
- Zielgruppe Schüler/Studenten
- Das Gerät muss Daueronline sein können
- Es ist an einen Anbieter gekoppelt
- Und der greift für die Datentarife ordentlich zu (afaik sogar mehr als fürs iPhone)

Egal wie billig oder teuer oder wie gut oder schlecht das Gerät selbst ist: Als Schüler hab ich nicht eben mal 70$ +MwSt monatlich locker. Und ohne den Datentarif braucht man damit garnicht anfangen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Fon C5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/AVM_C5_TEASER_KLEIN

Im Spätsommer 2015 zeigte AVM mit dem FRITZ!Fon C5 die Erweiterung der Festnetz-Familie, die bis dahin aus drei Modellen bestand. Nach längerem Test zeigt sich nun, dass bahnbrechende Veränderungen fehlen. Eine Enttäuschung ist das neue Telefon deshalb aber nicht, denn entscheidend sind die... [mehr]

Gelid ZenTree im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/GELID_ZENTREE_TEASER_KLEIN

Wer mehr als nur Smartphone und Tablet per USB-Kabel aufladen muss, wird das Kabelwirrwarr kennen. Denn natürlich müssen meistens zwei oder mehr Geräte gleichzeitig geladen werden, was nicht selten in einer ganzen Ladegeräte-Batterie endet. Mit dem ZenTree will Gelid sich genau dieses Problems... [mehr]

HTC Vive in der Praxis: Aufbau und Funktionsweise

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HTC-VIVE/HTC-VIVE-LOGO2

2016 soll das Jahr der virtuellen Realität werden. Kaum ein Thema hat in den vergangenen Monaten für einen solchen Hype sorgen können. Dabei haben sich die Hersteller wirklich auf das Jahr 2016 konzentriert, denn angefangen bei der Consumer Electronics Show Anfang Januar, über den Mobile World... [mehr]

Devolo Home Control im Test - Aufgesetzte Intelligenz für das Smart Home

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/DEVOLO

Unsere Umgebung, unser Zuhause soll immer intelligenter werden. Dabei ist die Intelligenz mehr als nur eine bloße Sammlung an Daten. Sensoren sollen miteinandern kommunizieren, sich gegenseitig mit Daten versorgen. Wer sich sein Hause gerade baut, kann auf zahlreiche fertige Systeme... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Logi ZeroTouch im Test - Wird wirklich aus jedem Auto ein Connected Car?

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/LOGI_ZEROTOUCH_TEASER_KLEIN

Das Smartphone ist eine der größten Gefahrenquellen im Auto. Schon das kurze Lesen einer neuen Nachricht reicht aus, um schwere Unfälle mit dramatischen Folgen zu verursachen. Dabei gibt es mittlerweile zahlreiche Mittel und Wege, um die Ablenkung zu minimieren. Alles zu aufwendig, dachte sich... [mehr]