> > > > Microsoft cancelt KIN-Windows Phones

Microsoft cancelt KIN-Windows Phones

Veröffentlicht am: von

Microsoft_KINMit "KIN One" und "KIN Two" hat Microsoft im April zwei Windows Phones vorgestellt, die speziell an die Nutzung sozialer Netzwerke angepasst sind (wir berichteten). Doch zum Markstart überraschte der relativ hohe Preis angesichts der eher mageren Ausstattung. Das haben offenbar auch die Kunden so gesehen, denn der Verkauf von "KIN" lief nur schleppend. Microsoft hat jetzt die Reißleine gezogen und wird den Verkauf dieser Smartphones auslaufen lassen. Dazu wurde folgende Erklärung geliefert: 

"We have made the decision to focus exclusively on Windows Phone 7 and we will not ship KIN in Europe this fall as planned. Additionally, we are integrating our KIN team with the Windows Phone 7 team, incorporating valuable ideas and technologies from KIN into future Windows Phone releases and beyond. We will continue to work with Verizon in the U.S. to sell current KIN phones." 

In Europa wird es also keine "KIN"-Geräte geben. Dafür konzentrieren sich die Redmonder mehr auf Windows Phone 7. Sicher eine sinnvolle Maßnahme, um mit diesem Betriebssystem und den entsprechenden Geräten im umkämpften Smartphone-Markt mithalten zu können.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 16.11.2009
Dresden
[Online] - Redakteur
Horst
Beiträge: 5708
Gute Entscheidung. Wenn schon die Amis die hässlichen Dinger nicht kaufen wären sie in good old Europe wohl auch drauf sitzen geblieben. :P
#2
customavatars/avatar134719_1.gif
Registriert seit: 16.05.2010

Hauptgefreiter
Beiträge: 136
Was ein hässliches Ei. Bin mir recht sicher, dass die damit keinen Erfolg erzielt hätten. Das kann die Konkurrenz doch 10 mal besser.
#3
customavatars/avatar42587_1.gif
Registriert seit: 06.07.2006
Bayern
Vizeadmiral
Beiträge: 6264
Die ersten Bewertungen zu dem Gerät sind durchwegs positiv ausgefallen. Das Innovative darin war die UI, mit der kompletten Einbindung in Social Networks. Allerdings haben die KINs entscheidende Nachteile, die zusammen das Teil quasi unverkäuflich machen:
- Zielgruppe Schüler/Studenten
- Das Gerät muss Daueronline sein können
- Es ist an einen Anbieter gekoppelt
- Und der greift für die Datentarife ordentlich zu (afaik sogar mehr als fürs iPhone)

Egal wie billig oder teuer oder wie gut oder schlecht das Gerät selbst ist: Als Schüler hab ich nicht eben mal 70$ +MwSt monatlich locker. Und ohne den Datentarif braucht man damit garnicht anfangen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Noblechairs Icon Gamingstuhl im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NOBLECHAIRS_TEST

Gamingstuhl im Selbsttest: Viel halte ich ja vom aktuellen Gamingstuhl-Trend nicht. Natürlich, die Dinger sehen cool aus, aber vielleicht bin ich zu alt für jeden neuen Trend. Auch bin ich der Meinung, dass jeder gute Office-Stuhl mehr kann. Aber die Redaktion setzte mir trotzdem den Noblechairs... [mehr]

Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

AVM FRITZ!DECT 301: Intelligentes Thermostat mit E-Paper-Display

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM_FRITZDECT_301

Mit sinkenden Temperaturen steigt das Interesse an intelligenten Heizungssteuerungen - im Sommer verschwendet man in der Regel keinen Gedanken kalte Herbst- und Winterabende. Mit geringem Aufwand lassen sich die Kosten jedoch senken, gleichzeitig wird die Bedienung komfortabler. Nutzer einer... [mehr]

Corsair T1 Race ausprobiert - Gaming-Chair vom Speicher-Spezialisten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_T1_RACE-18

Vom Speicherhersteller, zum Peripherie-Experten, zum Möbelanbieter. Mit dem Corsair T1 Race Gaming Chair ist der bekannte Speicher-Experte in den lukrativen Markt der Gaming-Bürostühle eingestiegen. Wir haben das Erstlingswerk im Büro-Alltag und im Gaming-Einsatz getestet. Durch die... [mehr]

Echo Plus: Amazon macht Smart-Home-Hubs überflüssig

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON_ECHO_PLUS

Mit dem Mitte September vorgestellten neuen Fire HD 10 deutete Amazon bereits an, in welche Richtung sich Alexa bewegen könnte. Nun ist das Ziel klar: Die Nutzung des Smart Home soll deutlich einfacher werden. Damit ist aber nicht nur die leichte Steuerung per Sprache oder Skills gemeint, wie... [mehr]