> > > > Apple stellt ZFS-Projekt ein und neue MacBook Pros kündigen sich an

Apple stellt ZFS-Projekt ein und neue MacBook Pros kündigen sich an

Veröffentlicht am: von

apple_logoNachdem der ZFS-Support bereits unter Snow Leopard nicht mehr implementiert worden ist, hat Apple das Projekt nun endgültig eingestellt. "The ZFS project has been discontinued. The mailing list and repository will also be removed shortly." Auch die leise Hoffnung auf die Unterstützung unter Snow Leopard Server kann somit beerdigt werden. Lizenzfragen dürften der Hauptgrund für die Beendigung der Entwicklung sein. Einige Jobangebote deuten aber inzwischen darauf hin, dass Apple mit der Entwicklung eines eigenen Dateisystem beginnen möchte.

Eine Entwickler-Version von Mac OS X 10.6.2 gab Hinweise auf neue Modelle der MacBook-Pro-Serie. Die aktuellen MacBook Pros laufen unter der Modellnummer 5.x, die nun aufgetauchten Hinweise deuten auf die MacBook-Pro-Modelle 6.1 und 6.2 hin. Weitere Details sind bisher nicht bekannt. Erst letzte Woche hat Apple unter anderem den iMac aktualisiert und unter anderem mit der Option auf einen Core i5 oder i7 versehen. Auch bei den MacBook Pros wäre eine solche Option denkbar. Wann mit der Vorstellung der 6.1- und 6.2-Modelle gerechnet werden kann ist unklar.

Weitere Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar34815_1.gif
Registriert seit: 05.02.2006
München
Korvettenkapitän
Beiträge: 2362
Hmm, dann werd ich mit dem Macbook Kauf noch warten. Das neue Macbook war angesichts des Preises zwar interessant, aber wenn es wirklich so schnell verkratzen sollte, wäre das eigentlich keine Alternative.
#2
customavatars/avatar106309_1.gif
Registriert seit: 11.01.2009

Bootsmann
Beiträge: 572
@Derrick
Macbook =/ Macbook Pro^^
ersteres sollte wohl erstmal so bleiben.
außerdem kauft man wenn mans braucht. warten kann man IMMER...
#3
customavatars/avatar34815_1.gif
Registriert seit: 05.02.2006
München
Korvettenkapitän
Beiträge: 2362
Naja ich wollt mir ein MBP kaufen, dachte aber, wenn das neue Macbook hardwaretechnisch identisch mit dem kleinsten MBP ist, könnte ich auch das Macbook nehmen, sind ja immerhin 200 - 300 Euro differenz. Dafür hat man aber keinen Cardreader und keine beleuchtete Tastatur, womit ich noch leben könnte.

Aber ein zerkratzes Macbook will ich dann eigentlich nicht, zumal sich der Wert damit wohl kaum erhöhen wird, möchte man es irgendwann mal wieder verkaufen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

  • Feinstaubsensor und Datenerhebung im DIY-Verfahren

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FEINSTAUBSENSOR-DIY-LOGO

    Heute mal etwas anderes – warum nicht einmal einen Feinstaub-Sensor selbst bauen? Natürlich nach Anleitung, wenngleich es davon schon viele gibt, die aber nicht in jedem Schritt ganz eindeutig sind und zudem einige Hürden haben. Wir lassen also den Lötkolben warmlaufen, bauen uns einen... [mehr]

  • Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

    Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

  • Tesoro Zone Evolution im Test - breit geschnittener Gaming-Stuhl

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESORO_ZONE_EVOLUTION_TEASER

    Was haben Kryptowährungen und Gaming-Chairs im Jahr 2017 gemeinsam? Beide boomen in einem Ausmaß, wie man es sich vor einigen Jahre nicht hat vorstellen können. Unser neuester Redaktionszugang ist der Tesoro Zone Evolution, den wir ausführlich probegesessen haben. Der Markt der Sitzmöbel... [mehr]

  • Sony WH-1000XM3: Noise-Cancelling-Kopfhörer in dritter Generation

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY

    Bei den Noise-Cancelling Bluetooth-Kopfhörer tut sich einiges. Besonders deutlich wird das mit Blick auf Sony. Erst im letzten Jahr haben wir den MDR-1000X auf dem Weg zur CES getestet. Jetzt wurde mit dem WH-1000XM3 bereits der Nach-Nachfolger vorgestellt.  Sony will dabei vor allem die... [mehr]

  • Elgato Thunderbolt 3 Dock im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ELGATO-THUNDERBOLT3-DOCK

    Schon mit der ersten Thunderbolt-Generation begleitete uns das Thema Docks. Die 10 GBit/s Bandbreite der ersten Generation waren aber noch ein Flaschenhals, denn neben USB, Ethernet und Co. sind die Display-Erweiterung ein wesentlicher Bestandteil des Docks. Hier fallen aber je nach Auflösung... [mehr]