1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Consumer Electronic
  6. >
  7. Digitalkameras
  8. >
  9. Sigma fp soll die kleinste und leichteste Vollformatkamera werden (Update: Preis)

Sigma fp soll die kleinste und leichteste Vollformatkamera werden (Update: Preis)

Veröffentlicht am: von

sigma fp logoDie kleinste und leichteste spiegellose Systemkamera mit Vollformatsensor wurde jetzt von Sigma angekündigt. Die kurz fp getaufte Kamera (für fortissimo pianissimo) soll dazu auch noch besonders flexibel sein und auch Videographen ansprechen. 

Es ist überhaupt schon bemerkenswert, dass Sigma wieder eine neue Kamera anbieten will. Denn das Unternehmen ist in den letzten Jahren vor allem als Objektivhersteller aufgefallen. Und dann hat man sich auch noch für ein ungewöhnliches Konzept entschieden: Mit der fp will Sigma eine besonders kompakte Vollformatkamera anbieten. Sie soll die Vorteile des großen Sensors bieten, ohne zu sehr von den Nachteilen großer Vollformatkameras betroffen zu sein. Voraussetzung ist aber, dass die fp mit einem ebenfalls kompakten Objektiv kombiniert wird. Der Body selbst kommt nur auf 112,6 × 69,9× 45,3 mm und ein Gewicht von 370 g (ohne Akku und Speicherkarte). Damit wird selbst eine Canon EOS RP (132,5 × 85,0 × 70,0 mm und 440 g) unterboten. 

Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen Sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen

Damit die fp für unterschiedliche Szenarien nutzbar wird, kann sie mit Zubehör erweitert werden - und zwar nicht nur mit Sigma-Zubehör. Das beginnt schon beim Objektiv-Bajonett: Sigma nutzt das L-Mount, das auch Leica und Panasonic nutzen. Mit dem Adapter MC-21 können Sigma SA- und Canon EF-Objektive einfach adaptiert werden. Das eigentliche Kameragehäuse besteht aus einer Aluminium-Druckgusslegierung und fällt denkbar minimalistisch aus. Dichtungen an 42 Punkten machen es staub- und spritzwassergeschützt. Ein Sucher wurde nicht integriert. Zur Bildkomposition dient ein Touch-Display.

Sigma verbaut einen rückwärtig verdrahteten 24-MP-Sensor mit der typischen Bayer-Anordnung (also keinen Foveon-Sensor wie bei früheren Sigma-Kameras). Es wird ausschließlich ein elektronischer Verschluss genutzt. Im Videomodus kann in 4K UHD/24fp gefilmt werden. Extern wird sogar das 12-bit CinemaDNG-Format unterstützt. Dazu können Videofunktionen wie Waveform-Anzeigen und Zebra-Muster genutzt werden.  

Genaue Angaben zu Preis und Verfügbarkeit bleibt Sigma noch schuldig. Zeitgleich zur fp hat das Unternehmen auch drei neue eigene Objektive vorgestellt: 14-24mm F2.8 DG DN | Art, 35mm F1.2 DG DN | Art und 45mm F2.8 DG DN | Contemporary. Diese drei Objektive wird es nicht nur mit L-Mount, sondern auch für Sony E-Mount geben. 

Update 12.10.2019: Mittlerweile hat Sigma konkrete Angaben zu Preis und Verfügbarkeit gemacht - zumindest für den US-Raum. Die fp soll ab 25. Oktober ausgeliefert werden. Das Kameragehäuse soll 1.889 Dollar kosten und damit zu den günstigeren Vollformat-Kameras gehören. Alternativ gibt es ein Kit mit dem Sigma 45mm F2.8 DG DN Contemporary für 2.199 Dollar. 

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Sony Alpha 1: Extreme Vollformatkamera für 7.300 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY

    Sony hat früh auf spiegellose Systemkameras mit Vollformatsensor gesetzt. Die Konkurrenz versucht nachzuziehen - beispielsweise Canon mit der EOS R5, die gerade so manchen Profi-Fotografen anspricht. Und genau dieses Klientel will Sony jetzt wiederum mit der frisch vorgestellten Alpha 1... [mehr]

  • Nikon Z fc: Retro-Look und modernes Innenleben

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NIKON_LOGO

    Digitalkameras mit Retro-Look und klassischer Bedienung über Drehräder gibt es schon von Herstellern wie Fujifilm oder Olympus. Mit der frisch vorgestellten Z fc bringt jetzt auch Nikon ein Retro-Modell auf den Markt, in dessen Innerem moderne Technik schlummert.  Ganz unerfahren ist... [mehr]

  • Fujifilm GFX100S: Mittelformat mit 102 MP wird deutlich günstiger

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FUJIFILM

    2019 konnte Fujifilm eine Mittelformatkamera mit der extrem hohen Auflösung von 102 MP auf den Markt bringen. Diese spiegellose Systemkamera kostet aber nach wie vor über 10.000 Euro. Von diesem Maßstab ausgehend, wird die neue Fujifilm GFX100S mit dem gleichen 102-MP-Sensor jetzt deutlich... [mehr]

  • Sony Alpha 7 IV: Mehr als nur Basismodell - auch beim Preis

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY

    Die Sony Alpha 7 III hat 2018 neu definiert, was eine spiegellose Vollformatkamera für um die 2.000 Euro leisten kann. Mit der neuen Alpha 7 IV will Sony die Messlatte noch einmal höher legen - macht das aber auch beim Preis.  Dabei kokettiert Sony selbst damit, dass auch die Alpha 7 IV... [mehr]

  • Neue Webcam: Kiyo Pro ab sofort bei Razer erhältlich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAZER

    Am heutigen Tag erweitert Razer seine Produktpalette um ein weiteres neues Produkt aus dem Webcambereich. Hauptmerkmale der Kiyo Pro getauften 2,1 Megapixel-Webcam sollen der besonders lichtempfindliche adaptive CMOS-IMX327-Sensor und Sonys STARVIS HDR-Technologie sein, die vereint Ihren Fokus... [mehr]

  • Panasonic stellt Lumix GH5 II vor und kündigt Lumix GH6 an

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PANASONIC

    Mit dem Einstieg von Panasonic ins Vollformatsegment konnte man etwas an der Zukunft der Micro-Four-Thirds-Kameras des Unternehmens zweifeln. Doch Panasonic ist offensichtlich sehr gewillt, dieses Kamerasystem weiterzuentwickeln und hat heute auf einen Schlag gleich zwei GH-Modelle vorgestellt bzw.... [mehr]