> > > > Canon EOS RP: Die Vollformat-Preise kommen ins Rutschen

Canon EOS RP: Die Vollformat-Preise kommen ins Rutschen

Veröffentlicht am: von

canon

Die aktuellen spiegellosen Vollformatkameras haben zum Launch bisher über 2.000 Euro gekostet. Mit der neuen EOS RP senkt Canon den Einstiegspreis ins spiegellose Vollformat nun aber doch deutlich.

Dabei kann diese Strategie durchaus überraschen. Denn viele Marktbeobachter hatten nach der EOS R eigentlich erst einmal mit einem richtigen High-End-Modell gerechnet. Die EOS RP hat nun aber ein anderes Ziel - spiegellose Systemkameras mit Vollformatsensor für einen größeren Käuferkreis attraktiv zu machen. Dazu trägt schon bei, dass die EOS RP vergleichsweise kompakt ausfällt. Laut Canon ist sie sogar die "kleinste und leichteste digitale Vollformatkamera mit Wechselobjektiven". Das Gewicht wird mit 485 g angegeben. Trotzdem soll das Gehäuse robust sein. Es wird aus einer Magnesiumlegierung gefertigt und ist auch gegen Staub und Spritzwasser abgedichtet. Mit ihrem RF-Bajonett nimmt die EOS RP die neuen RF-Objektive auf. Für vorhandene EF- und EF-S Objektive können EF-EOS R Adapter genutzt werden.

Auch bei der EOS RP nutzt Canon einen 26,2 Megapixel Vollformat-CMOS-Sensor. Das Dual Pixel CMOS AF System soll für schnelle und präzise Fokussierung sorgen. Serienbildaufnahmen sind mit bis zu 5 Bildern pro Sekunde bzw. mit bis zu 4 Bildern pro Sekunde mit Servo-AF möglich. Dual Sensing IS-Technologie soll das Verwacklungsrisiko reduzieren. Die Kamera bietet sowohl einen 0,39-Zoll-Typ OLED-Sucher als auch ein dreh- und schwenkbares Touchdisplay. Die EOS R nimmt 4K-Videos mit 25 B/s (allerdings mit Crop) und Full HD mit 60 B/s auf. Gespeichert wird über einen einzelnen UHS-II-Kartenslot. Bluetooth- und W-LAN-Unterstützung dürfen schließlich nicht fehlen.

Die EOS RP soll bis Ende des Monats verfügbar werden. Für den EOS RP Body inkl. Mount Adapter EF-EOS R ruft Canon 1.499 Euro auf. Das Kit mit RF 24-105 inkl. Mount Adapter EF-EOS R kostet hingegen schon 2.499 Euro. Zusätzlich kann für 79 Euro der Erweiterungsgriff EG-E1 erworben werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar15003_1.gif
Registriert seit: 06.11.2004
Hannover
Flottillenadmiral
Beiträge: 5248
Hab mir gerade eine Fuji XT3 gegönnt. Ich finde ein Kamerasystem definiert sich über mehr als nur die Sensorgröße. Auch nützt mir ein kompaktes Gehäuse nichts wenn die zugehörigen Linsen sehr groß ubd schwer sind. Zwischenzeitlich habe ich meine alte Ausrüstung kaum noch mitgenommen und stattdessen immer häufiger nur mit dem Smartphone fotografiert. Mit der Fuji hat soch dies wieder geändert. APSC ist für mich der sweetspot zwischen Bildq. und Kompacktheit.
#2
Registriert seit: 04.09.2015

Gefreiter
Beiträge: 61
Zitat hollomen;26805017
Hab mir gerade eine Fuji XT3 gegönnt. Ich finde ein Kamerasystem definiert sich über mehr als nur die Sensorgröße. Auch nützt mir ein kompaktes Gehäuse nichts wenn die zugehörigen Linsen sehr groß ubd schwer sind. Zwischenzeitlich habe ich meine alte Ausrüstung kaum noch mitgenommen und stattdessen immer häufiger nur mit dem Smartphone fotografiert. Mit der Fuji hat soch dies wieder geändert. APSC ist für mich der sweetspot zwischen Bildq. und Kompacktheit.


Das ist ja das Schöne, dass für jeden was dabei ist.
Bei gleicher Gehäusegröße würde ich trotzdem immer den größeren Sensor bevorzugen. Spricht ja nichts dagegen bei Bedarf ein kompakteres Objektiv zu verwenden und ein bisschen Sensorfläche zu verschenken.
Wenn es wirklich kompakt sein soll nehme ich eh lieber eine RX100 mit.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Spiegellose Vollformatkameras von Canon und Panasonic im Anmarsch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CANON

    Nachdem Sony jahrelang das Segment der spiegellosen Vollformatkameras dominiert hat, wird es dort bald eine ganz andere Wettbewerbssituation geben. Erst kürzlich kam Nikon mit Z 7 und Z 6 als Konkurrent dazu. In wenigen Tagen wird nun die Vorstellung einer ersten spiegellosen Systemkamera mit... [mehr]

  • Sony a7 III: Das Basismodell für gehobene Ansprüche

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY

    2017 hat Sony mit der a9 und der a7 RIII zwei Vollformatkameras auf den Markt gebracht, die sich vor allem an Profis richten. In diesem Jahr ist es nun an der Zeit für ein neues Basismodell - und damit für die a7 III. So wirklich mag der Begriff Basismodell zu dieser Vollformatkamera aber gar... [mehr]

  • Nikon entwickelt ganz offiziell eine spiegellose Vollformatkamera (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NIKON_LOGO

    Wer eine spiegellose, digitale Vollformatkamera kaufen möchte, muss seit Jahren fast zwangsläufig zu den entsprechenden Sony-Modellen (oder den teuren Leica-Alternativen) greifen. Die klassischen Platzhirsche Canon und Nikon haben bisher ausschließlich an ihren... [mehr]

  • Canon stellt die spiegellose Vollformatkamera EOS R offiziell vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CANON

    Jetzt ist es offiziell: Mit der EOS R und dem R-System steigt Canon in den Markt der spiegellosen Systemkameras mit Vollformatsensor ein. Im Vorfeld waren zwar schon viele Details durchgesickert, die offizielle Ankündigung verrät aber doch mehr Details und Hintergründe.  Laut der... [mehr]

  • Fujifilm X-T3 oder wie High-End-APS-C-Kameras überleben könnten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FUJIFILM

    Wenn es in den letzten Wochen um spiegellose Systemkameras ging, dann vor allem um solche mit Vollformatsensor. Sowohl Nikon als auch Canon haben erste eigene Modelle angekündigt und in diesem Segment plötzlich für Wettbewerb gesorgt. Damit stellt sich aber auch die Frage, welche Berechtigung... [mehr]

  • ZEISS ZX1: Vollformatkamera mit integriertem Adobe Lightroom

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ZEISS

    In den letzten Wochen gab es eine ganze Reihe von spannenden Kameravorstellungen. Besonders auffällig war, wie sehr die Hersteller inzwischen auf spiegellose Vollformatmodelle setzen. Die ganz großen Innovationen blieben allerdings aus. Umso überraschender ist, was ZEISS nun mit er ZX1 enthüllt... [mehr]