> > > > Nikon entwickelt ganz offiziell eine spiegellose Vollformatkamera (Update)

Nikon entwickelt ganz offiziell eine spiegellose Vollformatkamera (Update)

Veröffentlicht am: von

nikon logo.svg

Wer eine spiegellose, digitale Vollformatkamera kaufen möchte, muss seit Jahren fast zwangsläufig zu den entsprechenden Sony-Modellen (oder den teuren Leica-Alternativen) greifen. Die klassischen Platzhirsche Canon und Nikon haben bisher ausschließlich an ihren Vollformat-DSLRs festgehalten. Zumindest bei Nikon soll sich das demnächst nun aber ganz offiziell ändern.

Entsprechende Gerüchte gibt es schon länger. Nach einem ersten Teaser-Trailer hat Nikon heute ganz offiziell per Pressemeldung die Entwicklung einer spiegellosen Vollformatkamera angekündigt. Wohlgemerkt die Entwicklung und nicht die eigentliche Kamera - genaue Details dazu will Nikon erst "zu einem späteren Zeitpunk" enthüllen. Naheliegend wäre natürlich eine Präsentation im Vorfeld oder zur Photokina (26.9. 2018 bis 29.9. 2018). Neben der Entwicklung einer spiegellosen Systemkamera enthüllt die Pressemeldung auch ganz offiziell, dass es ein neues Bajonett geben wird. Das seit 1959 genutzte F-Bajonett wäre für eine spiegellose Systemkamera auch wenig geeignet gewesen. Nikon bemüht sich aber darum, die Stammkundschaft trotzdem nicht zu verstimmen. Denn direkt mit dem neuen Bajonett wurde auch gleich ein eigener Bajonettadapter entwickelt, mit dem die bisherigen NIKKOR-Objektive mit F-Bajonettanschluss weitergenutzt werden können. Ob es dabei zu irgendwelchen Einschränkungen (zum Beispiel beim Autofokus) kommt, lässt Nikon allerdings noch offen. Auf jeden Fall wird es auch native Objektive für das neue Bajonett geben.

Weitere Informationen verrät die Pressemeldung selbst nicht. Dass Nikon eine solche Vorab-Ankündigung herausgibt, dürfte der Konkurrenz geschuldet sein. Gerade Sonys aktuelles "Basismodell" a7 III lockt auch langjährige Canon- und Nikon-Nutzer. Mit der Ankündigung einer eigenen Alternative darf Nikon darauf hoffen, dass mancher wechselwillige Nikon-Nutzer nun zumindest bis zur offiziellen Vorstellung der spiegellosen Nikon-Kamera wartet. 

Der angesprochene Nikon-Teaser "Travel of Light" verrät in Kombination mit den Informationen der Gerüchteseite nikonrumors.com zumindest schon etwas mehr. Nikons spiegellose Vollformatkamera erinnert äußerlich tatsächlich etwas an die Konkurrenzmodelle von Sony. Bei ähnlichem Format soll das Handling allerdings etwas komfortabler ausfallen. Und auch die Produktstrategie ist wohl ähnlich. Geplant ist laut nikonrumors.com ein Basismodell mit 24-25 MP-Sensor für rund 2.500 Euro und ein höherauflösendes Top-Modell mit 45 MP und einem Preis von 4.500 Euro entwickelt werden. Die Gerüchteseite berichtet unter anderem auch von einem Bildstabilisator in den Kameras, über 400 AF-Punkten und dem 4K-Videomodus. Als mögliche Produktnamen gelten Z300 und Z500.

Update: Auf einer "Special Event 2018"-Seite hat Nikon mittlerweile einen Countdown gestartet. Demnach plant der Hersteller die Vorstellung seiner ersten spiegellosen und digitalen Vollformatkamera für den 23. August 2018 um 11:00 Uhr unserer Zeit.

Social Links

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Fregattenkapitän
Beiträge: 3043
Wird auch langsam mal Zeit.
Spiegellos ist einfach spitze und zeitgemäß.

Nur werden die am Anfang wohl fast gar keine Objektive haben.. da ist Sony weit vorraus und gerade die a7III bietet immens viel.
(die a7III leidet übrigens immer unter Lieferengpässen, offenbar zu gefragt. ;))
#2
Registriert seit: 09.01.2006
Frankfurt/Main
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1492
zum Glück gibts nicht nur Sony spiegellose
#3
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Fregattenkapitän
Beiträge: 3043
Im Vollformat? Da gibt es neben Sony doch nur die absolute Oberklasse.

Ob die Nikon Kamera überhaupt so gut wie a7rIII bzw a7III wird, muss sich zeigen. Ansonsten müssen die es halt über den Preis richten.
#4
Registriert seit: 13.02.2006
Koblenz
Admiral
Beiträge: 9974
Zitat REDFROG;26429598

Nur werden die am Anfang wohl fast gar keine Objektive haben..


Solange man ohne Nachteile die DSLR Objektive adaptieren kann, ist das kein wirkliches Problem.
#5
customavatars/avatar91057_1.gif
Registriert seit: 07.05.2008
hinter den 7 Bergen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1421
Der Laien-Hobbyfotograph braucht kein Vollformat, ausser Geld spielt keine Rolle.
Mir langt die A6500 allemale.
#6
customavatars/avatar178919_1.gif
Registriert seit: 26.08.2012
Bayern
Kapitän zur See
Beiträge: 3338
Zitat Maxxenergy;26429855
zum Glück gibts nicht nur Sony spiegellose


Bei FF bleibt soweit ich weiß nur noch Leica, an anderen Sensorformaten gibts ja ein bisschen mehr Auswahl.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

GoPro Hero Session: Einstiegs-Actionkamera erhält 2018 einen Nachfolger

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GOPRO

GoPro hatte in den letzten beiden Jahren mit Problemen zu kämpfen: Der Markt für Actionkameras näherte sich einer Sättigung, der große Hype um die kompakten Video-Gadgets ebbte ab. Das schlug sich bei GoPro in sinkenden Einnahmen, Entlassungen und auch der Einstellung einiger Produktlinien... [mehr]

Nikon will endlich mit einer spiegellosen Full-Frame-Systemkamera mitmischen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NIKON_LOGO

Nikon geht als wohl einziger der großen Kamerahersteller sehr vorsichtig an den Bereich für spiegellose Systemkameras heran. Während andere Unternehmen wie Panasonic, Sony und selbst Canon zahlreiche Modelle anbieten, welche sie den digitalen Spiegelreflexkameras zur Seite stellen, übt sich... [mehr]

Sony a7 III: Das Basismodell für gehobene Ansprüche

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY

2017 hat Sony mit der a9 und der a7 RIII zwei Vollformatkameras auf den Markt gebracht, die sich vor allem an Profis richten. In diesem Jahr ist es nun an der Zeit für ein neues Basismodell - und damit für die a7 III. So wirklich mag der Begriff Basismodell zu dieser Vollformatkamera aber gar... [mehr]

Sharp 8C-B60A 8K kostet 66.000 Euro und bietet 16x FullHD

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARP

Sharp hat den laut eigenen Aussagen ersten professionellen Camcorder der Welt vorgestellt, der Videos mit einer nativen 8K-Auflösung und 60 fps aufzeichnen kann. Der Sharp 8C-B60A wurde in  Kooperation mit Astrodesign Inc. entwickelt. Ziel des Camcorders ist es nicht nur, hochauflösende... [mehr]

Hasselblad H6D-400c nimmt Bilder mit 400 Megapixeln auf

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HASSELBLAD

Hasselblad hat mit der H6D-400c eine besonders hochauflösende Kamera vorgestellt. Der Hersteller gibt an, dass die Auflösung der Kamera bei satten 400 Megapixeln liegt. Damit werden auf einem Bild insgesamt 23.200 x 17.400 Bildpunkte dargestellt. Allerdings nutzt Hasselblad keinen Sensor mit... [mehr]

Panasonic will mit der Lumix G9 selbst Profi-Fotografen überzeugen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/PANASONIC

Es ist bereits neun Jahre her, dass Panasonic mit der Lumix G1 eine der ersten spiegellosen Systemkameras vorgestellt hat. In der Tradition dieser Kamera steht auch die Lumix G9, die heute angekündigt wurde. Und doch begeht Panasonic mit diesem Modell neue Wege. Denn die Lumix G9 soll... [mehr]