> > > > Sharp 8C-B60A 8K kostet 66.000 Euro und bietet 16x FullHD

Sharp 8C-B60A 8K kostet 66.000 Euro und bietet 16x FullHD

Veröffentlicht am: von

sharpSharp hat den laut eigenen Aussagen ersten professionellen Camcorder der Welt vorgestellt, der Videos mit einer nativen 8K-Auflösung und 60 fps aufzeichnen kann. Der Sharp 8C-B60A wurde in  Kooperation mit Astrodesign Inc. entwickelt. Ziel des Camcorders ist es nicht nur, hochauflösende Bilder zu liefern, sondern auch die Aufnahmeprozedur möglichst benutzerfreundlich zu halten.

Der CMOS-Sensor soll mit Super-35-mm-Pendants vergleichbar sein und mit 33 Millionen Pixeln arbeiten. Sharp setzt auf eine Kompression und Codierung, welche die CPU schont. Erst auf diese Weise werden 8K-Aufnahmen mit bis zu 60 fps möglich. 40 Minuten könnten kontinuierlich aufgezeichnet werden, wenn ein Bundle mit zwei 2-TB-SSDs zum Einsatz kommt. Da der Sharp 8C-B60A das Bildsignal in Echtzeit ausgeben kann, ist er auch für Live-Übertragungen geeignet.

Saftig ist jedoch der Preis für diesen 8K-Camcorder: Umgerechnet etwa 66.000 Euro kostet die Kamera. Erhältlich ist sie ab Dezember 2017. Der Preis bezieht sich nur auf den Body. Objektive, externe Mikrofone, Viewfinder und Co. müssen natürlich noch separat erworben werden. Wer möchte, kann alternativ mit der Kamera auch beispielsweise in 24p filmen oder sich auf eine 4K-Auflösung beschränken. Es wird der Farbraum ITU-R BT.2020 verwendet. Videos codiert der Camcorder Sharp 8C-B60A als Grass Valley HQX (7. 680 x 4.320, 4:2:2, 10-bit). Audio wiederum wird als Linear PCM mit 24-bit, 48 kHz und bis zu 32 Kanälen gespeichert.

Der Camcorder wiegt schon als reiner Body bereits 4 kg und misst 155 x 188 x 312 mm. Der Stromverbrauch beträgt bereits im Idle-Modus 80 Watt. Zum Lieferumfang gehören ein Netzteil, eine CD-ROM mit Bedienungsanleitung, eine CD-ROM mit der passenden Software für die Datenübertragung und das MM-210-SSD-Pack mit 2 TB.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar121197_1.gif
Registriert seit: 11.10.2009
Franken
Oberbootsmann
Beiträge: 886
Wenn da jetzt ARRI, Red, Sony oder Panasonic stehen würde, wär's ja ganz normal, aber bei Sharp musste ich jetzt nachdenken, wann ich überhaupt mal was über Kameras von denen gehört habe. Sieht nach 'nem schönen Stück Technik aus.
#2
customavatars/avatar226085_1.gif
Registriert seit: 07.08.2015
Athen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1399
2TB SSD? wieviel Film bei voller Bitrate möglich? 4K BluRay ist bei 40-60MBits, 8K also 160-240 MBits?
Bei Druchscnitt 200MBits Bitrate also 8 Sekunden Film = 200MB?
#3
customavatars/avatar35008_1.gif
Registriert seit: 08.02.2006
Neuland
Korvettenkapitän
Beiträge: 2056


Merkt ihr selber, ne?
#4
customavatars/avatar42286_1.gif
Registriert seit: 29.06.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2892
Da kaufe ich mir doch als Consumer ein neues Auto und das dickste Smartphone ;-)

Abseits der Kategorie aber ganz interessant!
#5
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12411
Zitat ProphetHito;25950146
2TB SSD? wieviel Film bei voller Bitrate möglich? 4K BluRay ist bei 40-60MBits, 8K also 160-240 MBits?
Bei Druchscnitt 200MBits Bitrate also 8 Sekunden Film = 200MB?

Das dürfte stark auf den Codec ankommen und eigentlich kann man ja die Bitrate sehr gut variieren, je nachdem wieviel Qualität man will.
Ich gehe allerdings auch mal davon aus dass 8K entweder gestreamt, oder auf USB-Sticks verkauft wird, denn es macht natürlich nicht so viel Sinn, die Bitrate zu senken.

Die Zahlen der Kamera sind nicht schlecht - 2x2TB reichen für 40 Minuten.
Also etwa 1.7Gb pro Sekunde!
#6
Registriert seit: 10.03.2005

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1471
Sata ssds können das dann aber ehwr nicht sein. Es ist schon faszinierend wie sehr 8k das limit von allem was zur Zeit "normal" ist ausgereizt.
Es gibt kaum ssds die die datenrate schaffen, es gibt kaum hdds mit denen man eine nennenswerte Anzahl an Filmen speichern könnte, es gibt kaum internet Leitungen die sowas streamen könnten usw.

Die datenrate ist ungeheuerlich für jemanden der das 56k modem für einen großen fortschritt ggü dem 27er hielt :D und noch den turbo Knopf für 33mhz mehr pentium power kennt
#7
Registriert seit: 15.02.2008
Zürich/CH
Obergefreiter
Beiträge: 101
interessant was technisch geht, aber der preis X-D

aber gut, professionelle lösungen waren noch nie günstig, wenn ich schon dran denke was das photozeugs von nem kollegen(mode fotograph) kostet, wird mir anders.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

GoPro Hero Session: Einstiegs-Actionkamera erhält 2018 einen Nachfolger

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GOPRO

GoPro hatte in den letzten beiden Jahren mit Problemen zu kämpfen: Der Markt für Actionkameras näherte sich einer Sättigung, der große Hype um die kompakten Video-Gadgets ebbte ab. Das schlug sich bei GoPro in sinkenden Einnahmen, Entlassungen und auch der Einstellung einiger Produktlinien... [mehr]

Sony a7 III: Das Basismodell für gehobene Ansprüche

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY

2017 hat Sony mit der a9 und der a7 RIII zwei Vollformatkameras auf den Markt gebracht, die sich vor allem an Profis richten. In diesem Jahr ist es nun an der Zeit für ein neues Basismodell - und damit für die a7 III. So wirklich mag der Begriff Basismodell zu dieser Vollformatkamera aber gar... [mehr]

Nikon will endlich mit einer spiegellosen Full-Frame-Systemkamera mitmischen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NIKON_LOGO

Nikon geht als wohl einziger der großen Kamerahersteller sehr vorsichtig an den Bereich für spiegellose Systemkameras heran. Während andere Unternehmen wie Panasonic, Sony und selbst Canon zahlreiche Modelle anbieten, welche sie den digitalen Spiegelreflexkameras zur Seite stellen, übt sich... [mehr]

Sharp 8C-B60A 8K kostet 66.000 Euro und bietet 16x FullHD

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARP

Sharp hat den laut eigenen Aussagen ersten professionellen Camcorder der Welt vorgestellt, der Videos mit einer nativen 8K-Auflösung und 60 fps aufzeichnen kann. Der Sharp 8C-B60A wurde in  Kooperation mit Astrodesign Inc. entwickelt. Ziel des Camcorders ist es nicht nur, hochauflösende... [mehr]

Hasselblad H6D-400c nimmt Bilder mit 400 Megapixeln auf

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HASSELBLAD

Hasselblad hat mit der H6D-400c eine besonders hochauflösende Kamera vorgestellt. Der Hersteller gibt an, dass die Auflösung der Kamera bei satten 400 Megapixeln liegt. Damit werden auf einem Bild insgesamt 23.200 x 17.400 Bildpunkte dargestellt. Allerdings nutzt Hasselblad keinen Sensor mit... [mehr]

Panasonic will mit der Lumix G9 selbst Profi-Fotografen überzeugen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/PANASONIC

Es ist bereits neun Jahre her, dass Panasonic mit der Lumix G1 eine der ersten spiegellosen Systemkameras vorgestellt hat. In der Tradition dieser Kamera steht auch die Lumix G9, die heute angekündigt wurde. Und doch begeht Panasonic mit diesem Modell neue Wege. Denn die Lumix G9 soll... [mehr]