> > > > Stanford Universität entwickelt 4D-Kamera für Smart Cars und Augmented Reality

Stanford Universität entwickelt 4D-Kamera für Smart Cars und Augmented Reality

Veröffentlicht am: von

Die Stanford Universität bzw. dessen Abteilung SCI (Stanford Computational Imaging Lab) entwickelt aktuell eine 4D-Kamera, welche ein besonders weites Sichtfeld abdecken kann. Die Anwendungsgebiete sind vielfältig: So könnte die Kamera sowohl für Augmented Reality als auch Smart Cars bzw. autonomes Fahren oder Fahrerunterstützung zum Einsatz kommen. Auch die allgemeine Verwendung in Robotern jeglicher Art ist denkbar. Etwa wäre der Einsatz in Lieferdrohnen naheliegend.

So erstellt die Kamera laut den Forschern vierdimensionale Bilder bei einem Sichtfeld von fast 140°. Der Vorteil ist, dass sich die Roboter mit der Hilfe der Kameras weniger bewegen müssen und trotzdem viele Informationen über ihre Umwelt aufnehmen können. Dabei ziehen die verantwortlichen Wissenschaftler einen interessanten Vergleich: Normale Kameras seien für Roboter wie kleine Gucklöcher. Die neue 4D-Kamera wäre aber eher mit einem großen Fenster vergleichbar.

Das obige Video verdeutlicht kurz, wie Aufnahmen mit der Kamera aussehen. Von einer 4D-Kamera spricht man, da über Lichtfeldkameras neben einem 2D-Bild zusätzlich Informationen über die Richtung des Lichts und die Distanz aus welcher das Licht auf die Linse trifft, berücksichtigt werden. Dadurch sind nach der Aufnahme auch Neufokussierungen möglich. Roboter könnten dadurch zum Beispiel besser über Hindernisse hinwegsehen, die sonst den Blick versperren. Das sehr große Sichtfeld erreicht man wiederum über eine spezielle Linse. Außerdem werkeln hinter den Kulissen stark angepasste Algorithmen, um Fehler bei der Bildverarbeitung auszuschließen.

Die Forscher der Stanford University sehen für die Technik enormes Potential, denn sie ist eben für viele Produktbereiche und speziell Roboter und künstliche Intelligenz interessant. Auch wenn die Kamera auch auf größere Distanzen Bilder aufnehmen kann, liegt ihr Hauptaugenmerk auf Objekten in der Nähe. Deswegen stehen eben auch Augmented und Virtual Reality als Anwendungsgebiete im Raum.

Man darf gespannt sein, wie sich das Projekt noch entwickelt. Bis zur Marktreife bzw. bis die Kamera in kommerziellen Projekten großflächig zum Einsatz kommt, könnte sicherlich noch etwas Zeit verstreichen.

Social Links

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar184350_1.gif
Registriert seit: 10.12.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 211
Ich hätte gern Augen mit Nachtsicht, 1 Meilen Zoom und Röntgenblick.
#2
customavatars/avatar179024_1.gif
Registriert seit: 29.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4825
Zitat HWL News Bot;25701790
So erstellt die Kamera laut den Forschern vierdimensionale Bilder bei einem Sichtfeld von fast 140°


"Forscher", die behaupten, Kameras zur Aufnahme vierdimensionaler "Bilder" in unserer Realität zu entwickeln, sollte man ganz sicher nicht mehr "Forscher" nennen. Die landen sowieso nur irgendwann in einer Marketingabteilung.
#3
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11292
Zitat oooverclocker;25703116
"Forscher", die behaupten, Kameras zur Aufnahme vierdimensionaler "Bilder" in unserer Realität zu entwickeln, sollte man ganz sicher nicht mehr "Forscher" nennen. Die landen sowieso nur irgendwann in einer Marketingabteilung.

Kannst du auch was sinnvolles beitragen?
"Plenoptische Kameras" oder auch "Lichtfeldkameras" gibt es schon. Sogar zu kaufen.
Stereoskopisch ausgeführt sind das dann eben 4 Werte pro Punkt/Pixel und somit 4 Dimensionen.
#4
customavatars/avatar179024_1.gif
Registriert seit: 29.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4825
Dann ist das Speicherverfahren dieses 3D-Raumes eben vierdimensional - aber das ist alles andere als spannend und hat mit vierdimensionalen Bildern nichts zu tun.
#5
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11292
Zitat oooverclocker;25703151
Dann ist das Speicherverfahren dieses 3D-Raumes eben vierdimensional - aber das ist alles andere als spannend und hat mit vierdimensionalen Bildern nichts zu tun.

Was zum Henker wären deiner Meinung nach, vierdimensionale Bilder?
Welche in denen man durch die Zeit scrollen kann?

Und spannend ist die Technik sehr wohl. Der Artikel hat schon erwähnt wo das bereits Anwendung findet und der Titel sagt wofür die Weiterentwicklung gedacht ist.
#6
customavatars/avatar184350_1.gif
Registriert seit: 10.12.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 211
Spielst wohl auf Zeit, als vierte Dimension hin; diesbezogen stimmt die Aussage. Hier steht einfach Natur gegen Kultur.
Diejenigen die die Kamera entwickeln, bestimmen anscheinend selbst, was als "Dimension" gilt - deren 4. Parameter zur Bestimmung eines Punktes im Raum kann halt alles mögliche sein.
#7
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11292
In der Tat auch in der theoretischen Wissenschaft gibt es keine eindeutige Definition was man als Vierte Dimension bezeichnen soll.
#8
customavatars/avatar269623_1.gif
Registriert seit: 02.05.2017

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1437
Zitat DragonTear;25704691
In der Tat auch in der theoretischen Wissenschaft gibt es keine eindeutige Definition was man als Vierte Dimension bezeichnen soll.


Das ist so nicht ganz korrekt, die vierte Dimension ist die Zeit! Man braucht 3 Koordinaten für die Ortsbestimmung und die Zeit für das " wann"!
#9
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11292
Zitat Holzmann;25705107
Das ist so nicht ganz korrekt, die vierte Dimension ist die Zeit! Man braucht 3 Koordinaten für die Ortsbestimmung und die Zeit für das " wann"!

Das ist nicht wirklich die ultimative Definition.
In der Wissenschaft legt das jeder für seine Theorie entsprechend aus ( Theoretische Physik: Die unsichtbaren Dimensionen des Universums - Spektrum der Wissenschaft ) - was natürlich nicht heisst dass die Zeit dann nicht eine 5te oder Xte Dimension wäre.
#10
customavatars/avatar20487_1.gif
Registriert seit: 08.03.2005
Münster
Vizeadmiral
Beiträge: 7789
Zitat Holzmann;25705107
Das ist so nicht ganz korrekt, die vierte Dimension ist die Zeit! Man braucht 3 Koordinaten für die Ortsbestimmung und die Zeit für das " wann"!

Die Zeit als 4. Dimension wird gern als Beispiel genannt um das Konzept von Dimensionen größer der uns bekannten 3 Dimensionen greifbar zu machen.
Tatsächlich kann man aber wirklich darüber streiten ob das Sinn macht. Bevor wir einen Beweis für zusätzliche Dimensionen haben ist es aber ohne müßig darüber zu diskutieren welche Dimension nun die 4. sein soll^^

Eine Lichtfeldkamera als 4D Kamera zu bezeichnen finde ich allerdings eher fragwürdig. Und die Begründung des 4. Parameters greift auch nicht, wenn ich beispielsweise eine Multispektralkamera nehme, habe ich dann plötzlich 12 Dimensionen?
Insgesamt ist Lichtfeld Technologie aber durchaus interessant und könnte in vielen Bereichen nützlich sein. Aber schrecklich neu ist es nicht unbedingt. Es gab sogar ein "Mainstream Produkt", die Lytro.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

GoPro will 2017 die Actionkamera Hero 6 veröffentlichen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOPRO

GoPro hat schwierige Zeiten hinter sich, was auch die letzten Finanzergebnisse unterstreichen. So gab es Herstellungsprobleme mit der Hero 5 und die Drohne Karma musste sogar zurückgerufen werden – ist jedoch mittlerweile wieder im Verkauf. Entsprechend musste GoPro trotz gestiegener Einnahmen... [mehr]

Fujifilm überspringt das Vollformat - die Mittelformatkamera GFX 50S

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/FUJIFILM

Es gibt immer wieder Stimmen, die an der Zukunftsfähigkeit von kleineren Crop-Sensoren wie APS-C/DX oder Micro-Four-Thirds zweifeln und auf Vollformatsensoren schwören. Fujifilm ist ein Hersteller, der seine Systemkameras der X-Serie ausschließlich mit APS-C-Sensoren ausstattet. Und Fujifilm... [mehr]

Nikon erteilt DL-Kompaktkameras eine Absage

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NIKON

Nikon hat heute via Pressemitteilung seiner DL-Serie rund um Premium-Kompaktkameras eine Absage erteilt. Wie das Unternehmen mitteilt, seien die Entwicklungskosten der Modelle zu hoch und die erwartete Nachfrage zu gering. Deshalb habe sich das Unternehmen entscheiden, die Serie erst gar nicht auf... [mehr]

Panasonics Lumix G81 rückt näher an die GH-Serie, GH5 und Leica...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/PANASONICLOGO

Die Lumix G-Reihe ist in Panasonics Micro-Four-Thirds-Line-up eigentlich das Mainstream-Modell. Spätestens seit der 4K-fähigen Lumix G70 nähert sie sich aber der GH-Serie an, die vor allem für Videoprofis gedacht ist. Mit der frisch vorgestellten Lumix G81 setzt sich dieser Trend weiter... [mehr]

Sony will Profifotografen mit der spiegellosen Alpha 9 ködern

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY

Sonys spiegellose Alpha-Systemkameras mit Vollformatsensor sind eine Erfolgsgeschichte und haben viele Nutzer zum Umstieg von einer DSLR bewegt. Professionelle Fotografen wurden teilweise aber von einigen Schwächen abgeschreckt - Schwächen, die Sony mit dem neuen Flaggschiff Alpha 9 (oder kurz... [mehr]

Nikon stellt Mittelklasse-DSLR D7500 vor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NIKON_LOGO

Lange hat Nikon mit dem Nachfolger seiner Mittelklasse-Spiegelreflexkamera D7200 gewartet. Das im März 2015 auf den Markt gekommene Gerät hat bereits ein paar Jahre auf dem Buckel und so wurde bereits seit einigen Wochen ein Nachfolger erwartet. Gestern hat der japanische Traditionshersteller... [mehr]