> > > > Gear 360: Samsung startet Verkauf der Rundumkamera für 349 Euro

Gear 360: Samsung startet Verkauf der Rundumkamera für 349 Euro

Veröffentlicht am: von

samsung gear 360Samsung komplettiert sein VR-Paket. Mit der im Februar vorgestellten Gear 360 sollen Nutzer eigene Rundum-Videos und -Fotos erstellen können, die vor allem beim Betrachten mit der Gear VR oder anderen VR-Brillen ihren Charme ausspielen sollen. So günstig wie erhofft wird die kleine Kugel zumindest vorerst aber nicht.

Denn zunächst ist die Gear 360 lediglich in Samsungs eigenen Online-Shop erhältlich. Dort ruft man ab sofort 349 Euro auf, ausgeliefert wird die Kamera dann ab Mitte Juni. Ab wann auch andere Händler den Verkauf starten können, ist noch nicht bekannt. Das warten auf diesen Termin könnte sich aber lohnen, erfahrungsgemäß wird die unverbindliche Preisempfehlung - die Samsung selbst verlangt - schnell unterboten; LGs 360 Cam wechselt beispielsweise schon jetzt für nur noch rund 250 Euro den Besitzer.

Ob Samsung angesichts des höheren Preises die Nase vorn hat, kann noch nicht eingeschätzt werden. Technisch weicht die Gear 360 in einigen Punkten deutlich ab, nicht immer jedoch in positiver Hinsicht. Die beiden Bildsensoren lösen mit 15 Megapixeln auf, die Linsen bieten jeweils Blende f2.0. Die maximale effektive Auflösung bei Einzelaufnahmen liegt bei 15 Megapixeln, bei 360°-Fotos sind es 25,9 Megapixel - Rundum-Videos bieten 3.840 x 1.920 Pixel bei 30 Bildern pro Sekunde; Ton zeichnen zwei Mikrofone auf. Einen internen Speicher gibt es nicht, an Schnittstellen werden ac-WLAN, Bluetooth 4.1, NFC und Micro-USB 2.0 geboten. Der 1.350 mAh fassende Akku soll Laufzeiten von 140 respektive 160 Minuten (Fotos/Videos) ermöglichen.

Mit 56,3 x 66,7 x 60,1 mm und 152 g ist die Gear 360 vergleichsweise klein, dank IP53-Zertifizierung stellen Spritzwasser und Staub keine Gefahr für die Technik dar.

Für den Betrieb ist ein Smartphones der Reihen Galaxy S6 oder Galaxy S7 erforderlich. Die LG 360 Cam bietet zwar nur zweimal 13 Megapixel sowie nur Laufzeiten von 70 Minuten, soll dafür aber mit jedem Gerät zusammenarbeiten, das unter Android 5.0 oder jünger arbeitet.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
Registriert seit: 10.04.2015

Hauptgefreiter
Beiträge: 215
Dachte die soll nur 99$ Kosten?. Wurde doch so von Samsung gesagt oO
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Spiegellose Vollformatkameras von Canon und Panasonic im Anmarsch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CANON

    Nachdem Sony jahrelang das Segment der spiegellosen Vollformatkameras dominiert hat, wird es dort bald eine ganz andere Wettbewerbssituation geben. Erst kürzlich kam Nikon mit Z 7 und Z 6 als Konkurrent dazu. In wenigen Tagen wird nun die Vorstellung einer ersten spiegellosen Systemkamera mit... [mehr]

  • Sony a7 III: Das Basismodell für gehobene Ansprüche

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY

    2017 hat Sony mit der a9 und der a7 RIII zwei Vollformatkameras auf den Markt gebracht, die sich vor allem an Profis richten. In diesem Jahr ist es nun an der Zeit für ein neues Basismodell - und damit für die a7 III. So wirklich mag der Begriff Basismodell zu dieser Vollformatkamera aber gar... [mehr]

  • Hasselblad H6D-400c nimmt Bilder mit 400 Megapixeln auf

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HASSELBLAD

    Hasselblad hat mit der H6D-400c eine besonders hochauflösende Kamera vorgestellt. Der Hersteller gibt an, dass die Auflösung der Kamera bei satten 400 Megapixeln liegt. Damit werden auf einem Bild insgesamt 23.200 x 17.400 Bildpunkte dargestellt. Allerdings nutzt Hasselblad keinen Sensor mit... [mehr]

  • Nikon entwickelt ganz offiziell eine spiegellose Vollformatkamera (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NIKON_LOGO

    Wer eine spiegellose, digitale Vollformatkamera kaufen möchte, muss seit Jahren fast zwangsläufig zu den entsprechenden Sony-Modellen (oder den teuren Leica-Alternativen) greifen. Die klassischen Platzhirsche Canon und Nikon haben bisher ausschließlich an ihren... [mehr]

  • Schnellere SD-Karten: Mit SD-Express sind über 900 MB/s möglich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SD_EXPRESS

    SD-Karten werden die Daten in Zukunft deutlich schneller übertragen können als bisher. Dies ist in Zeiten von 4K- oder sogar 8K-Videoaufnahmen auch nötig. Um die Daten schnell genug übertragen zu können, wurden die Spezifikationen des SD-Express-Standards beschlossen. Im Gegensatz zum... [mehr]

  • Fujifilm X-T3 oder wie High-End-APS-C-Kameras überleben könnten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FUJIFILM

    Wenn es in den letzten Wochen um spiegellose Systemkameras ging, dann vor allem um solche mit Vollformatsensor. Sowohl Nikon als auch Canon haben erste eigene Modelle angekündigt und in diesem Segment plötzlich für Wettbewerb gesorgt. Damit stellt sich aber auch die Frage, welche Berechtigung... [mehr]