> > > > Panasonic Lumix GX80 - der wahre GX7-Nachfolger

Panasonic Lumix GX80 - der wahre GX7-Nachfolger

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

panasoniclogo

Die Lumix GX7 hat mit dem Mix aus kompaktem Body im Rangefinder-Stil und üppiger Funktionsfülle ihre Anhänger gefunden. Doch der nominelle Nachfolger GX8 wurde gerade von GX7-Nutzern gerne für den deutlich größeren Body und den höheren Kaufpreis kritisiert. Auch Panasonic hat offenbar eingesehen, dass die GX8 noch Platz für ein kompakteres und günstigeres GX-Modell lässt. Als wahrer Nachfolger für die GX7 wurde deshalb heute die Lumix GX80 vorgestellt.

Die Lumix GX80 (in Nordamerika GX85) ist mit 122 x 70,6 x 43,9 mm sogar noch etwas kleiner als die GX7. Sie profitiert aber von den jüngsten Entwicklungen bei Panasonic. Aufgewertet wird die neue Micro-Four-Thirds-Kamera unter anderem durch 4K Video und 4K Foto (zeichnet 30 Bilder pro Sekunde im 8-MP-Format auf), einen 16-MP-Sensor ohne Tiefensensor, einem großen Sucher und der Dual-IS-Kompatibilität, mit der der 5-Achsen-Gehäusestabilisator und der Objektivstabilisator im Tandem arbeiten kann. Auch Post Focus ist mit an Bord - ein Feature, mit dem aus einer Bilderserie das Foto ausgewählt werden kann, bei dem der Fokus genau an gewünschter Stelle sitzt. Die Probleme, die es bei anderen Modellen mit dem mechanischen Verschluss gab, geht Panasonic mit einem elektromagnetischen Antrieb an, der Erschütterungen und Geräusche reduziert. Nicht verzichten müssen GX80-Nutzer schließlich auf Features wie einen schwenkbaren Touchscreen (er muss allerdings ohne Klappfunktion auskommen) und ein integriertes W-LAN-Modul.

Obwohl die Lumix GX80 viele Features der größeren GX8 bieten kann, fällt der Preis deutlich geringer aus. Wenn die Systemkamera ab Mai in den Handel kommt, soll der Body 699 Euro kosten.