> > > > Fujifilm X100T erstmalig mit elektronischem Messsucher im optischen Sucher

Fujifilm X100T erstmalig mit elektronischem Messsucher im optischen Sucher

Veröffentlicht am: von

fujifilmTrotz der großen Fortschritte bei elektronischen Suchern möchte mancher Fotograf nicht auf einen optischen Sucher verzichten. Fujifilm Premium-Kompaktkamera X100 und der Nachfolger X100S locken deshalb mit einem Hybrid-Sucher, der sowohl als elektronischer als auch als optischer Sucher genutzt werden kann. Für die heute vorgestellte X100T hat Fujifilm den Sucher weiter optimiert und mit einigem Aufwand nutzerfreundlicher gestaltet.

Der "Hybrid-Optische Sucher mit elektronischem Messsucher" kombiniert einen optischen Leuchtrahmensucher mit einem elektronischen Sucher (EVF). Der Wechsel zwischen beiden Sucherbildern ist erneut einfach per Hebel möglich. Der EVF kommt auf 2,36 Millionen Pixel und 100 Prozent Abdeckung. Durch ein Prisma und ein LCD werden die Informationen des EVF auch im Bild des optischen Suchers angezeigt. Damit mit dem optischen Sucher präzise fokussiert werden kann, wird bei der X100T erstmals ein elektronischer Bildausschnitt in das Bild des optischen Suchers eingeblendet. Der Fotograf dreht dann nur noch so lange am Fokusring, bis dieser Bildausschnitt scharf ist. Dieses Verfahren erinnert an analoge Messsucherkameras. Zusätzlich können auch Fokus-Peaking und Schnittbild-Indikator genutzt werden. Um Parallaxfehler bei Ausnahmen aus geringer Distanz auszugleichen, gibt es jetzt einen automatischen Fehlerausgleich in Echtzeit.

Ansonsten erinnert die X100T sehr an ihre Vorgänger. Fujifilm verbaut erneut einen APS-C-Sensor mit 16,3 MP, den EXR Processor II und ein fixes Objektiv mit 35 mm Brennweite (vollbildäquivalent) und f/2. Die manuellen Bedienelemente werden genauso wie das Retro-Design beibehalten. Verbesserungen gibt es noch im Detail. Fujiflim bewirbt so die neue Filmsimulation "Classic Chrome" mit dezenter Farbsättigung und steiler Gradation. Ein elektronischer Verschluss ermöglicht den lautlosen Betrieb und Belichtungszeiten von nur 1/32.000 Sekunde. Features wie WLAN und Full-HD-Videoaufnahme entsprechen hingegen aktuellem Standard. 

Der Verkaufsstart der X100T ist für November geplant. Für 1.199 Euro kann die Premium-Kompaktkamera dann in Silber/Schwarz oder Schwarz erworben werden. 

Social Links

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 25.09.2009

Hauptgefreiter
Beiträge: 200
Ich glaube es sollte Prisma und nicht Prima heißen.
#2
Registriert seit: 17.06.2010

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 417
Jetzt noch bitte mit Wechselobjektiv.
#3
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 3762
@Verata: Danke, ist korrigiert.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

GoPro will 2017 die Actionkamera Hero 6 veröffentlichen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOPRO

GoPro hat schwierige Zeiten hinter sich, was auch die letzten Finanzergebnisse unterstreichen. So gab es Herstellungsprobleme mit der Hero 5 und die Drohne Karma musste sogar zurückgerufen werden – ist jedoch mittlerweile wieder im Verkauf. Entsprechend musste GoPro trotz gestiegener Einnahmen... [mehr]

Fujifilms X-T2 beerbt die X-T1

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/FUJIFILM

Mit der X-T1 bietet Fujifilm seit 2014 eine Premium-Systemkamera für anspruchsvolle Nutzer an. Mit der X-T2 wurde heute der Nachfolger der wetterfesten Enthusiastenkamera präsentiert.  Im Kern bietet die X-T2 die gleichen Tugenden, die schon die X-T1 ausgezeichnet haben. Der staub- und... [mehr]

Nikon erteilt DL-Kompaktkameras eine Absage

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NIKON

Nikon hat heute via Pressemitteilung seiner DL-Serie rund um Premium-Kompaktkameras eine Absage erteilt. Wie das Unternehmen mitteilt, seien die Entwicklungskosten der Modelle zu hoch und die erwartete Nachfrage zu gering. Deshalb habe sich das Unternehmen entscheiden, die Serie erst gar nicht auf... [mehr]

Fujifilm überspringt das Vollformat - die Mittelformatkamera GFX 50S

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/FUJIFILM

Es gibt immer wieder Stimmen, die an der Zukunftsfähigkeit von kleineren Crop-Sensoren wie APS-C/DX oder Micro-Four-Thirds zweifeln und auf Vollformatsensoren schwören. Fujifilm ist ein Hersteller, der seine Systemkameras der X-Serie ausschließlich mit APS-C-Sensoren ausstattet. Und Fujifilm... [mehr]

Leica stellt M10 mit kleinerem Gehäuse in Wetzlar vor

Logo von LEICA_LOGO

Leica hat am 18. Januar in Wetzlar seine neueste digitale Kleinbildkamera namens Leica M10 vorgestellt. Die im Gehäuse aus einer Magnesiumlegierung untergebrachte Messsucher-Kamera wird nochmals kleiner als der Vorgänger und bietet einige evolutionäre Neuerungen. So ist die Dicke der Kamera um... [mehr]

Panasonics Lumix G81 rückt näher an die GH-Serie, GH5 und Leica...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/PANASONICLOGO

Die Lumix G-Reihe ist in Panasonics Micro-Four-Thirds-Line-up eigentlich das Mainstream-Modell. Spätestens seit der 4K-fähigen Lumix G70 nähert sie sich aber der GH-Serie an, die vor allem für Videoprofis gedacht ist. Mit der frisch vorgestellten Lumix G81 setzt sich dieser Trend weiter... [mehr]