1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. Rechtsstreit zwischen Epic Games und Apple geht in Berufung

Rechtsstreit zwischen Epic Games und Apple geht in Berufung

Veröffentlicht am: von

epic-games-store

In dem weiterhin anhaltenden Rechtsstreit zwischen Apple und Epic Games geht es nun weiter. Epic Games sieht sich immer noch im Recht und geht nun in Berufung. Die Spieleschmiede ist der Überzeugung, dass Apple aufgrund des eigenen App-Stores ein Monopol ausübt. Richterin Yvonne Gonzalez Rogers war allerdings anderer Meinung und wies die Klage von Epic weitestgehend ab. Jedoch konnte Epic einen Teilerfolg erzielen. Apple muss es App-Betreibern in Zukunft erlauben, in der App auch auf kostenpflichtige Angebote direkt beim Hersteller hinzuweisen. Somit hat Epic eigentlich genau das erreicht, was zu Beginn das Problem war und den Stein ins Rollen gebracht hatte.

Der Prozess nahm seinen Anfang damit, dass Epic Games sich weigerte, in seinem beliebten Battle-Royal-Shooter Fortnite ein In-App-Bezahlsystem zu integrieren, welches den App-Store-Richtlinien entspricht. Dies würde eine Provision von 30 % für Apple bedeuten. Allerdings versuchte sich die Spieleschmiede in der Öffentlichkeit als moderner Robin Hood darzustellen und führte medienwirksam einen Kampf gegen Apple. Dass Epic allerdings lediglich aus Eigeninteresse gehandelt hat rückte dabei in den Hintergrund. Letztendlich ging es dem Entwicklerstudio um die Gewinnmaximierung der eigenen Einnahmen.  

Allerdings kritisiert das Gericht die heimliche Integration der Bezahlschnittstelle in Fortnite. Dadurch habe Epic gegen den mit Apple geschlossenen Entwicklervertrag verstoßen. Dies hat zur Folge, dass Epic von den mehr als 12 Millionen US-Dollar Umsatz nun 30 % an Apple abführen muss. Somit ist es nicht verwunderlich, dass die Spieleschmiede nicht klein beigeben will. Aktuell ist davon ausgehen, dass man sämtliche juristischen Schritte ausschöpfen wird. 

Des Weiteren erlaubt das verhängte Urteil, dass App-Entwickler Kunden über die in der App gesammelten Adressdaten kontaktieren dürfen.

Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen Sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Checkout with Crypto: PayPal schaltet Bezahlfunktion für Kryptowährungen frei

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PAYPAL

    Im Oktober gab PayPal bekannt, künftig auch Bezahlungen über verschiedene Kryptowährungen ermöglichen zu wollen. Die Plattform sollte ab ab 2021 zur Handelsplattform für Bitcoin und Co. werden. Nachdem US-Kunden bereits seit Ende des letzten Jahres verschiedene Kryptowährungen direkt über... [mehr]

  • Ethereum: Gesamthashrate mit starkem Rückgang

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

    Insbesondere der Kryptowährung Ethereum und dessen Minern wurde in der Vergangenheit immer wieder nachgesagt, verantwortlich für die schlechte Verfügbarkeit von Grafikkarten zu sein. Schaut man sich aktuell bei eBay-Kleinanzeigen um, tauchen dort immer mehr Anzeigen mit Mining-Rigs auf. Zudem... [mehr]

  • US-Regierung hebt Sonderlizenzen für Huawei auf

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI

    Auch mit der Wahl des neuen US-Präsidenten Joe Biden hält der Handelsstreit zwischen den Vereinigten Staaten von Amerika und der Volksrepublik China weiter an. Nun nimmt das Ganze nochmals Fahrt auf. Die zunächst erteilten Sondergenehmigungen an US-Firmen, den chinesischen... [mehr]

  • Caseking startet die Schnäppchenjagd 2020 mit den King Deals

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CASEKING2019

    Am kommenden Freitag, den 27. November 2020 ist es wieder soweit und die große Schnäppchenjagd anlässlich des Black Friday beginnt. Bereits jetzt schon lassen sich bei Caseking mit den King Deals bis zu 50 % beim Kauf bestimmter Artikel sparen. Besagte Angebote laufen vom 23. bis zum 30.... [mehr]

  • Keine Lenovo-Produkte mehr in Deutschland: Nokia erwirkt einstweilige Verfügung

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LENOVO

    Das Urteil eines Münchner Gerichts glich für Lenovo wahrscheinlich einer Hiobs-Botschaft. Die einstweilige Verfügung zwingt den großen Technik-Konzern dazu, den Verkauf fast sämtlicher Produkte in Deutschland einzustellen.Seit gestern ist die gesamte deutsche Internetseite von Kaufangeboten... [mehr]

  • Sennheiser trennt sich von seiner Kopfhörer-Sparte

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SENNHEISER

    Der deutsche Hersteller Sennheiser hat jetzt bekanntgegeben, sich von der eigenen Kopfhörer- sowie Soundbar-Sparte für Endverbraucher zu trennen. In Zukunft wird besagter Bereich von dem schweizerischen Unternehmen Sonova übernommen. Dies lässt sich der Produzent von Hörgeräten insgesamt 200... [mehr]