1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. Hacker erbeuten sensible Daten von McDonald's

Hacker erbeuten sensible Daten von McDonald's

Veröffentlicht am: von

guyfawkes100

Wie sich jetzt dem Wall Street Journal entnehmen lässt, haben Hacker sensible Daten der Fast-Food-Kette McDonald's erbeutet. Laut eigenen Angaben waren die Angreifer in der Lage eine kleine Menge von Datensätzen abzugreifen. Unter anderem sind hier Kunden aus Taiwan und Südkorea betroffen. Außerdem beinhaltet die "Beute" Informationen über Mitarbeiter und Franchisenehmer von Restaurants, die sich in den Vereinigten Staaten von Amerika befinden. Dazu zählen E-Mail-Adressen sowie Telefonnummern und Lieferadressen. 

Wie McDonald’s bekannt gab, wurden bei dem Angriff keine Daten verschlüsselt. Ebenfalls haben die Hacker bislang nicht versucht das Unternehmen zu kontaktieren. Momentan ist unklar welche Motivation hinter dem Angriff steckt. Die Fast-Food-Kette arbeitet aktuell mit externen Experten zusammen um die Geschehnisse weiter zu analysieren. 

Möglich wäre, dass es sich hierbei um einen Test gehandelt hat, der eine Ransomware-Angriff in naher Zukunft ankündigt. Derzeit häufen sich die Meldungen von Erpressungen, bei denen die Täter Kryptowährungen fordern. Allerdings stehen Bitcoins und Co. aufgrund des enormen Energiebedarfs und der damit einhergehenden Umweltbelastungen in der Kritik. In den Niederlanden empfiehlt sogar ein wichtiger Regierungsberater ein totales Bitcoin-Verbot. Dies dürfte auch den zahlreichen Ransomware-Attacken geschuldet sein. Sofern sich die digitalen Coins nicht mehr in Echtgeld umwandeln lassen würden auch die Angriffe mit Verschlüsselungs-Trojanern zurückgehen - zumindest in der Theorie. 

Allerdings lassen sich erbeutete Daten auch gewinnbringend verkaufen. Wie Hardwareluxx bereits Ende Mai 2021 berichtete wurden Tegut-Kundendaten im Darknet angeboten. Hierbei handelte es sich unter anderem um Befragungen oder Marktforschungsstudien über das Einkaufsverhalten der Kunden.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Checkout with Crypto: PayPal schaltet Bezahlfunktion für Kryptowährungen frei

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PAYPAL

    Im Oktober gab PayPal bekannt, künftig auch Bezahlungen über verschiedene Kryptowährungen ermöglichen zu wollen. Die Plattform sollte ab ab 2021 zur Handelsplattform für Bitcoin und Co. werden. Nachdem US-Kunden bereits seit Ende des letzten Jahres verschiedene Kryptowährungen direkt über... [mehr]

  • Ethereum: Gesamthashrate mit starkem Rückgang

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

    Insbesondere der Kryptowährung Ethereum und dessen Minern wurde in der Vergangenheit immer wieder nachgesagt, verantwortlich für die schlechte Verfügbarkeit von Grafikkarten zu sein. Schaut man sich aktuell bei eBay-Kleinanzeigen um, tauchen dort immer mehr Anzeigen mit Mining-Rigs auf. Zudem... [mehr]

  • US-Regierung hebt Sonderlizenzen für Huawei auf

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI

    Auch mit der Wahl des neuen US-Präsidenten Joe Biden hält der Handelsstreit zwischen den Vereinigten Staaten von Amerika und der Volksrepublik China weiter an. Nun nimmt das Ganze nochmals Fahrt auf. Die zunächst erteilten Sondergenehmigungen an US-Firmen, den chinesischen... [mehr]

  • Caseking startet die Schnäppchenjagd 2020 mit den King Deals

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CASEKING2019

    Am kommenden Freitag, den 27. November 2020 ist es wieder soweit und die große Schnäppchenjagd anlässlich des Black Friday beginnt. Bereits jetzt schon lassen sich bei Caseking mit den King Deals bis zu 50 % beim Kauf bestimmter Artikel sparen. Besagte Angebote laufen vom 23. bis zum 30.... [mehr]

  • Keine Lenovo-Produkte mehr in Deutschland: Nokia erwirkt einstweilige Verfügung

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LENOVO

    Das Urteil eines Münchner Gerichts glich für Lenovo wahrscheinlich einer Hiobs-Botschaft. Die einstweilige Verfügung zwingt den großen Technik-Konzern dazu, den Verkauf fast sämtlicher Produkte in Deutschland einzustellen.Seit gestern ist die gesamte deutsche Internetseite von Kaufangeboten... [mehr]

  • Sennheiser trennt sich von seiner Kopfhörer-Sparte

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SENNHEISER

    Der deutsche Hersteller Sennheiser hat jetzt bekanntgegeben, sich von der eigenen Kopfhörer- sowie Soundbar-Sparte für Endverbraucher zu trennen. In Zukunft wird besagter Bereich von dem schweizerischen Unternehmen Sonova übernommen. Dies lässt sich der Produzent von Hörgeräten insgesamt 200... [mehr]