1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. Smartphones und Laptops: Bundesrat fordert wechselbare Akkus

Smartphones und Laptops: Bundesrat fordert wechselbare Akkus

Veröffentlicht am: von

bundesregierungDer stetig steigende Elektroschrott in Deutschland und aller Welt beschäftigt zunehmend auch die Politik. Der Bundesrat fordert im Kampf gegen die Müllberge, ein Recht auf Akkuwechsel gesetzlich zu verankern. In dem Papier heißt es unter anderem, dass die "aus Sicht der Kreislaufwirtschaft völlige Fehlentwicklung von fest verbauten Akkus in immer mehr Produkten, insbesondere Smartphones, Notebooks, dringend gestoppt werden" müsse. Die Empfehlung ist Teil einer Stellungnahme zum Regierungsentwurf zur Reform des Elektrogerätegesetzes.

Vor allem Smartphones stehen im Fokus der Initiative. So wird gefordert, dass Nutzer selbst in der Lage sein müssten, den Akku in ihrem Handy auszutauschen. Hersteller sollen dazu verpflichtet werden, Ersatzteile noch für rund fünf Jahre als innerhalb einer bestimmten Frist – etwa von vierzehn Tagen – liefern zu können.

Die Bundesregierung plant im Zuge der Reform des Elektrogerätegesetzes bereits eine Rücknahme-Pflicht von Altgeräten bei Discountern, Supermärkten sowie im Online-Handel. Bei Letzterem soll die Verpflichtung nur greifen, wenn der Umsatz bei über 12 Millionen Euro liegt sowie mindestens 50 Mitarbeiter beschäftigt sind. Bisher waren hier die Lager- und Versand-Größe der Unternehmen maßgeblich, was sich jedoch als nur schwer überprüfbar herausstellte.

Zudem kommt laut Bundesrat der "Erfassung als Gebrauchtgerät durch den öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger" eine besondere Bedeutung zu. Demnach sollen unbeschädigte Apparate auf Recycling-Höfen und ähnlichen Einrichtungen gesondert gelagert werden und falls möglich via Eigenvermarktung oder Auftragserteilung an Dritte wieder verkauft werden.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Robert-Koch-Institut: Neues Informations-Dashboard zum Coronavirus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORONA-VIRUS

    In der heutigen Pressekonferenz des Robert-Koch-Instituts hat der Präsident Prof. Lothar H. Wieler ein neues Informations-Dashboard zur übersichtlichen Darstellung der Datenlange angekündigt. Dieses Dashboard ist seit heute morgen online und kann unter http://www.esri.de/corona... [mehr]

  • Mehrwertsteuersenkung: Alle Infos zu den Plänen von Saturn, Media Markt und...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Offiziell gilt die Mehrwertsteuersenkung aufgrund der Corona-Pandemie erst ab dem 1. Juli und endet am 31. Dezember 2020. Allerdings gibt der Lebensmitteldiscounter Lidl die verringerte MwSt. schon jetzt an seine Kunden weiter. Das hat den Stein ins Rollen gebracht und immer mehr Unternehmen... [mehr]

  • US-Regierung hebt Sonderlizenzen für Huawei auf

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI

    Auch mit der Wahl des neuen US-Präsidenten Joe Biden hält der Handelsstreit zwischen den Vereinigten Staaten von Amerika und der Volksrepublik China weiter an. Nun nimmt das Ganze nochmals Fahrt auf. Die zunächst erteilten Sondergenehmigungen an US-Firmen, den chinesischen... [mehr]

  • Caseking startet die Schnäppchenjagd 2020 mit den King Deals

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CASEKING2019

    Am kommenden Freitag, den 27. November 2020 ist es wieder soweit und die große Schnäppchenjagd anlässlich des Black Friday beginnt. Bereits jetzt schon lassen sich bei Caseking mit den King Deals bis zu 50 % beim Kauf bestimmter Artikel sparen. Besagte Angebote laufen vom 23. bis zum 30.... [mehr]

  • Keine Lenovo-Produkte mehr in Deutschland: Nokia erwirkt einstweilige Verfügung

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LENOVO

    Das Urteil eines Münchner Gerichts glich für Lenovo wahrscheinlich einer Hiobs-Botschaft. Die einstweilige Verfügung zwingt den großen Technik-Konzern dazu, den Verkauf fast sämtlicher Produkte in Deutschland einzustellen.Seit gestern ist die gesamte deutsche Internetseite von Kaufangeboten... [mehr]

  • Coronavirus treibt Media Markt und Saturn noch weiter in die Krise

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Die Ausbreitung des Coronavirus führt bereits zur Schließung von zahlreichen Geschäften. Davon sind auch die beiden Elektronik-Märkte Media Markt und Saturn betroffen. Zwar bieten beide Unternehmen ihre Produkte weiterhin über den Online-Handel an, doch ein Einkauf vor Ort ist schon... [mehr]