1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. TSMC will Kapazität erhöhen und Chips für Autos priorisieren

TSMC will Kapazität erhöhen und Chips für Autos priorisieren

Veröffentlicht am: von

tsmc2020Der taiwanesische Halbleiter-Produzent TSMC möchte in mittelfristig die Fertigung von Chips für die Automobilbranche priorisieren, teilte ein Sprecher des taiwanischen Wirtschaftsministeriums der Nachrichtenagentur Reuters mit. Demnach wolle das Unternehmen dafür auch den Gesamtausstoß an Chips erhöhen, sofern einer Steigerung der Kapazität nichts im Wege stehe.

Hintergrund der angekündigten Maßnahmen ist eine fortlaufende Knappheit von Chips bei vielen Automobil-Herstellern. Der Mangel ist inzwischen derart groß, dass auch Branchen-Größen, wie Audi und Volkswagen bereits Schichten ausfallen lassen mussten. Daimler sah sich sogar gezwungen sein Mercedes-Benz-Werk in Rastatt temporär zu schließen. Daraufhin wendete sich Wirtschaftsminister Peter Altmaier per Brief an die taiwanesische Regierung und erbat Unterstützung. Dem taiwanesischen Wirtschaftsministerium zufolge kamen derlei Anfragen aber auch aus anderen Teilen Europas sowie den USA. Kurioserweise wurde das Problem zum größten Teil wohl durch die Automobil-Konzerne selbst erzeugt. So wurden im zweiten Quartal 2020 im Zuge der Coronavirus-Pandemie etliche Aufträge gekürzt, weshalb TSMC seine Kapazitäten auf andere Kunden verwendete. Die Nachfrage stieg jedoch überraschend an und zeigt sich immer noch unerwartet hoch.

Da für die Produktion von Chips für Autos aber andere Schritte notwendig sind, als für die von Smartphone SoCs, ist eine Veränderung der Produktionslinien nötig. Allerdings lassen sich solch komplexe Produktionsabläufe nicht von heute auf morgen umkrempeln, weshalb eine Umstellung wohl noch mindestens ein paar Wochen dauern dürfte.

Für TSMC sind Auto-Prozessoren allerdings ohnehin recht unbedeutend. Obwohl der Absatz im vierten Quartal 2020 um 27 % stieg, macht die Sparte nach wie vor nur etwa 3 % des Umsatzes aus.  Den Großteil des Umsatzes (etwa 50 %) macht das Unternehmen mit Smartphone-SoCs, ein Drittel stammt aus der Produktion klassischer CPU- und GPU-Komponenten.

Social Links

Tags

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Mehrwertsteuersenkung: Alle Infos zu den Plänen von Saturn, Media Markt und...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Offiziell gilt die Mehrwertsteuersenkung aufgrund der Corona-Pandemie erst ab dem 1. Juli und endet am 31. Dezember 2020. Allerdings gibt der Lebensmitteldiscounter Lidl die verringerte MwSt. schon jetzt an seine Kunden weiter. Das hat den Stein ins Rollen gebracht und immer mehr Unternehmen... [mehr]

  • Checkout with Crypto: PayPal schaltet Bezahlfunktion für Kryptowährungen frei

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PAYPAL

    Im Oktober gab PayPal bekannt, künftig auch Bezahlungen über verschiedene Kryptowährungen ermöglichen zu wollen. Die Plattform sollte ab ab 2021 zur Handelsplattform für Bitcoin und Co. werden. Nachdem US-Kunden bereits seit Ende des letzten Jahres verschiedene Kryptowährungen direkt über... [mehr]

  • US-Regierung hebt Sonderlizenzen für Huawei auf

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI

    Auch mit der Wahl des neuen US-Präsidenten Joe Biden hält der Handelsstreit zwischen den Vereinigten Staaten von Amerika und der Volksrepublik China weiter an. Nun nimmt das Ganze nochmals Fahrt auf. Die zunächst erteilten Sondergenehmigungen an US-Firmen, den chinesischen... [mehr]

  • Caseking startet die Schnäppchenjagd 2020 mit den King Deals

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CASEKING2019

    Am kommenden Freitag, den 27. November 2020 ist es wieder soweit und die große Schnäppchenjagd anlässlich des Black Friday beginnt. Bereits jetzt schon lassen sich bei Caseking mit den King Deals bis zu 50 % beim Kauf bestimmter Artikel sparen. Besagte Angebote laufen vom 23. bis zum 30.... [mehr]

  • Keine Lenovo-Produkte mehr in Deutschland: Nokia erwirkt einstweilige Verfügung

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LENOVO

    Das Urteil eines Münchner Gerichts glich für Lenovo wahrscheinlich einer Hiobs-Botschaft. Die einstweilige Verfügung zwingt den großen Technik-Konzern dazu, den Verkauf fast sämtlicher Produkte in Deutschland einzustellen.Seit gestern ist die gesamte deutsche Internetseite von Kaufangeboten... [mehr]

  • Mit der neuen Sparkassen-Card soll nun alles möglich sein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SPARKASSE_MOBILES_BEZAHLEN

    Auch wenn deutsche Banken wie die Sparkasse oder Volksbank sich bei den mobilen Bezahlmöglichkeiten der US-amerikanischen Konzerne gesperrt haben, lässt sich jetzt unter anderem der Apple Dienst Pay mit einer Girocard der Sparkasse nutzen. Dies gelingt jedoch noch nicht überall, da im... [mehr]