1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. Fehlverhalten: Führungskräfte von Ubisoft müssen das Unternehmen verlassen

Fehlverhalten: Führungskräfte von Ubisoft müssen das Unternehmen verlassen

Veröffentlicht am: von

ubisoft logo

Eigentlich wollte der französische Publisher nur mit seinen kommenden Releases für Aufsehen sorgen, allerdings wurde jetzt bekannt, dass Serge Hascoët als Chief Creative Officer zurückgetreten ist. Grund hierfür dürfte unter anderem die Berichterstattung der französischen Zeitung Libération sein. Die Rede ist hier von sexuellem Fehlverhalten in verschiedenen Studios des Unternehmens. Neben Hascoët muss auch der Leiter des kanadischen Studios von Ubisoft seine Koffer packen. Auch die globale Personalchefin des Unternehmens, Cécile Cornet, hat es erwischt. 

Hascoët war während seiner jahrzehntelangen Anstellung bei Ubisoft unter anderem verantwortlich für Serien wie Rayman, Assassin's Creed und The Division. Die Position des Chief Creative Officer wird in der Zwischenzeit vom CEO Yves Guillemot ausgefüllt. Die besagten Entwicklungen sind auch eine Reaktion auf Aussagen von Ubisoft-Mitarbeitern, die sich gegen das Verhalten im Unternehmen ausgesprochen haben.

Laut der Webseite Kotaku.com wurden Beschwerden sowohl vom Management als auch vom Studio-HR einfach missachtet. Dies dürfte somit auch die Entlassung von Cécile Cornet erklären, die als Leiterin der Personalabteilung unzureichend auf die Vorwürfe reagiert hat. Einen Nachfolger gibt es bislang noch nicht. Ubisoft ist laut eigenen Angaben derzeit auf der Suche nach einem adäquaten Ersatz und wird zudem seine Personalabteilung umstrukturieren und stärken.

In einem unternehmensweiten Brief, den Kotaku erhalten hatte, informierte Guillemot die Mitarbeiter persönlich über die aktuelle Situation:

In my last message to you, I laid out a series of initiatives that are guiding us as we begin making significant changes within Ubisoft. I also committed to looking across our entire organization, at all levels and geographies, to determine where and how we have fallen short in our guarantee to provide a safe and inclusive workplace environment for all of you. Over the past few weeks, I have been engaged in this rigorous review, and today I want to let you know of some important personnel changes that are a part of reshaping the way we work together.

Serge Hascoët has chosen to resign from his position as Chief Creative Officer, effective immediately. Serge’s decision comes after in-depth discussions we have had together. Following these conversations, I believe, and Serge agrees, that now is the right time for a change. I will take on the CCO role temporarily as we work to define and organize the leadership of the Editorial Department. During this time, I will also personally oversee a complete overhaul of the way in which this team works. My goal is to create an inclusive and open culture that embraces more diverse and multidisciplinary expertise. I will communicate more details about these changes in due course.

Yannis Mallat, Managing Director of Ubisoft’s Canadian studios, will be stepping down from his role and will leave the Company effective immediately. The recent allegations that have come to light in Canada against multiple employees make it impossible for him to continue in this position.

Additionally, I will be appointing a new Global Head of HR to replace Cécile Cornet, who has decided that it is in the best interest of the company’s unity for her to step down from her role as Global Head of HR. This search will begin immediately, and we will be working with an industry-leading firm to identify the right person. We need to strengthen our HR function, restructure it further and adapt it to the new challenges of our industry. In doing this, we will better serve and support you. We are hiring a top international management consulting firm to audit and reshape our HR procedures and policies.

Toxic behaviors are unacceptable and are in direct contrast to values on which I have never compromised — and never will. As we collectively embark on a path leading to a better Ubisoft, it is my expectation that every leader across this organization manages their teams with the utmost respect. I also expect them to work to drive the change we need, always thinking of what is best for all of you and for Ubisoft.

Yves

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Mehrwertsteuersenkung: Alle Infos zu den Plänen von Saturn, Media Markt und...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Offiziell gilt die Mehrwertsteuersenkung aufgrund der Corona-Pandemie erst ab dem 1. Juli und endet am 31. Dezember 2020. Allerdings gibt der Lebensmitteldiscounter Lidl die verringerte MwSt. schon jetzt an seine Kunden weiter. Das hat den Stein ins Rollen gebracht und immer mehr Unternehmen... [mehr]

  • Checkout with Crypto: PayPal schaltet Bezahlfunktion für Kryptowährungen frei

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PAYPAL

    Im Oktober gab PayPal bekannt, künftig auch Bezahlungen über verschiedene Kryptowährungen ermöglichen zu wollen. Die Plattform sollte ab ab 2021 zur Handelsplattform für Bitcoin und Co. werden. Nachdem US-Kunden bereits seit Ende des letzten Jahres verschiedene Kryptowährungen direkt über... [mehr]

  • US-Regierung hebt Sonderlizenzen für Huawei auf

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI

    Auch mit der Wahl des neuen US-Präsidenten Joe Biden hält der Handelsstreit zwischen den Vereinigten Staaten von Amerika und der Volksrepublik China weiter an. Nun nimmt das Ganze nochmals Fahrt auf. Die zunächst erteilten Sondergenehmigungen an US-Firmen, den chinesischen... [mehr]

  • Caseking startet die Schnäppchenjagd 2020 mit den King Deals

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CASEKING2019

    Am kommenden Freitag, den 27. November 2020 ist es wieder soweit und die große Schnäppchenjagd anlässlich des Black Friday beginnt. Bereits jetzt schon lassen sich bei Caseking mit den King Deals bis zu 50 % beim Kauf bestimmter Artikel sparen. Besagte Angebote laufen vom 23. bis zum 30.... [mehr]

  • Keine Lenovo-Produkte mehr in Deutschland: Nokia erwirkt einstweilige Verfügung

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LENOVO

    Das Urteil eines Münchner Gerichts glich für Lenovo wahrscheinlich einer Hiobs-Botschaft. Die einstweilige Verfügung zwingt den großen Technik-Konzern dazu, den Verkauf fast sämtlicher Produkte in Deutschland einzustellen.Seit gestern ist die gesamte deutsche Internetseite von Kaufangeboten... [mehr]

  • Sennheiser trennt sich von seiner Kopfhörer-Sparte

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SENNHEISER

    Der deutsche Hersteller Sennheiser hat jetzt bekanntgegeben, sich von der eigenen Kopfhörer- sowie Soundbar-Sparte für Endverbraucher zu trennen. In Zukunft wird besagter Bereich von dem schweizerischen Unternehmen Sonova übernommen. Dies lässt sich der Produzent von Hörgeräten insgesamt 200... [mehr]