1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. Händler sind für Kundenbewertungen auf Amazon nicht haftbar

Händler sind für Kundenbewertungen auf Amazon nicht haftbar

Veröffentlicht am: von

amazonIn einem Rechtsstreit hat der BGH entschieden, dass Händler auf Amazon nicht für die Kundenbewertungen des Online-Riesen haftbar gemacht werden können. Der BGH verwies darauf, dass die Bewertungen für ein Produkt vom Angebot klar getrennt seien und somit eine Haftung ausgeschlossen sei.

Zu dem Urteil kam es, da der Verband Sozialer Wettbewerb gegen einen Händler auf Amazon geklagt hatte. Dieser habe ein Muskel-Tape als Marketplace-Händler über Amazon verkauft und einigen Kunden schrieben in den Bewertungen, dass das Produkt gegen Schmerzen helfen würde. Allerdings sei diese Wirkung wissenschaftlich nicht nachgewiesen und würde deshalb anderen Kunden ein falsches Versprechen vermitteln. Der Händler wurde deshalb dazu aufgefordert, sich mit Amazon in Verbindung zu setzen und die Bewertungen löschen zu lassen. Dagegen wehrte sich der Händler und am Ende gab der BGH diesem nun Recht.

Die Kundenbewertungen zählen nach Auffassung des BGH nicht in direkter Weiße zum Angebot eines Artikels. Diese befinden sich erst unterhalb des Angebotes und bleiben damit klar abgetrennt vom Artikel.  "Bei den Kundenbewertungen handelt es sich zwar um irreführende Äußerungen Dritter, weil die behauptete Schmerzlinderung durch Kinesiologie-Tapes medizinisch nicht sicher nachweisbar ist. Die Beklagte hat aber weder selbst aktiv mit den Bewertungen geworben, noch hat sie sie veranlasst. Sie hat sich die Bewertungen auch nicht zu eigen gemacht,“ so der Vorsitzende Richter Thomas Koch.

Damit können Händler auf Amazon in Zukunft nicht mehr für falsche Bewertungen haftbar gemacht werden. Lediglich die Produktbeschreibung muss natürlich der Wahrheit entsprechend und darf keine fehlerhaften Angaben oder Versprechen enthalten.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Nach Share-Online ist nun auch Openload vom Netz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/OPENLOAD

    Verletzung von Urheberrechten sind kein Kavalierdelikt und das Verbreiten von geschütztem Material wird zum Teil mit hohen Strafen belegt. In den vergangenen Jahren haben vor allem Filehoster zur Verteilung von urheberrechtlich geschützten Inhalten beigetragen, doch mit Share-Online.biz konnte... [mehr]

  • Robert-Koch-Institut: Neues Informations-Dashboard zum Coronavirus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORONA-VIRUS

    In der heutigen Pressekonferenz des Robert-Koch-Instituts hat der Präsident Prof. Lothar H. Wieler ein neues Informations-Dashboard zur übersichtlichen Darstellung der Datenlange angekündigt. Dieses Dashboard ist seit heute morgen online und kann unter http://www.esri.de/corona... [mehr]

  • Erste Verkaufspreise für AMDs nextGen-CPUs und -Mainboards aufgetaucht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RYZEN

    Der dänische Online-Versandhändler Komplett.dk nennt knapp drei Wochen vor dem offiziellen Ryzen-3000-Release erste Preise zu AMDs nextGen-Prozessoren und zu X570-Mainboards. In der Vergangenheit wurde sehr viel über die preisliche Ausrichtung für die am 7. Juli 2019 erwarteten Zen-2-CPUs und... [mehr]

  • Bilder zeigen Vernichtung von Retouren im Amazon-Lager in Winsen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Seit einigen Monaten tauchen immer wieder Berichte auf, dass große Online-Händler zurückgeschickte Waren vernichten. Dies sei teilweise günstiger als den Zustand zu prüfen und die Produkte wieder zum Verkauf anzubieten. Laut dem neusten Bericht von Greenpeace soll vor allem Amazon große... [mehr]

  • NVIDIA veröffentlicht geheimnisvollen Teaser zur Computex

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    NVIDIA hat per Social Media auf Twitter und Facebook sowie auf YouTube einen 16-sekündigen Videoclip veröffentlicht, der mit "something super is coming ..." beschrieben ist. Weitere Details verrät das Unternehmen dazu bisher nicht. Das Video zeigt einen in Metall gefrästen... [mehr]

  • Saturn und Mediamarkt feiern "Black Weekend"

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Seit Freitagmorgen ist auch im Mediamarkt bzw. im Saturn das große "Black Weekend" gestartet. Sowohl in den Märkten vor Ort als auch im Onlineshop erwartet die Schnäppchenjäger noch bis Sonntag, den 1. Dezember eine Vielzahl von reduzierten Artikeln.  Im Mediamarkt lässt sich unter... [mehr]