1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. Teslas deutsche Fabrik wird gar keine Batteriezellen fertigen

Teslas deutsche Fabrik wird gar keine Batteriezellen fertigen

Veröffentlicht am: von

tesla motors

Im November sorgte die Nachricht, dass Tesla beabsichtigt, in Deutschland eine Gigafactory zu eröffnen für großes Aufsehen bei der Bevölkerung. Der Elektroautobauer will pro Jahr 150.000 Fahrzeuge in Deutschland herstellen. Dadurch sollen insgesamt 7.000 neue Arbeitsplätze entstehen. In vier Brandenburger Gemeinden wurden jetzt die ersten Unterlagen zur Bau-Vorprüfung öffentlich ausgelegt. In diesen sucht man jedoch vergebens nach Photovoltaikanlagen oder Informationen zu einer Batteriezellfertigung. Aus den Unterlagen geht lediglich hervor, dass Tesla beabsichtigt in Deutschland Akkus zusammen zu bauen und nicht herzustellen. 

Die vom US-amerikanischen Elektroautobauer geplante Fabrikhalle soll 744 m lang und 312 m breit werden. Somit ist für die Montage der Zellen reichlich Platz vorhanden. Das Unternehmen scheint große Pläne mit dem deutschen Standort zu verfolgen. Jedoch bedeutet dies auch ein immens hohes Verkehrsaufkommen. Laut Angaben von Tesla beabsichtigt der Autobauer täglich 463 LKW-Lieferungen im eigenen Werk entgegen zu nehmen. Bei der Fertigung plant das Unternehmen mit sechs Zügen, die das Werk pro Tag mit fertigen Produkten verlassen sollen. 

Tesla - Silicon Valley

Das solch immense Güterbewegungen einen erheblichen Einfluss auf die betroffene Infrastruktur haben werden, dürfte selbstredend sein. Aus diesem Grund regt sich aktuell ein erster Widerstand gegen das Bauvorhaben von Tesla. Wie man der Webseite des Rundfunksenders Berlin-Brandenburg entnehmen kann, ist es bereits zu ersten Protestaktionen durch die Anwohner gekommen. Knapp 50 Personen beteiligten sich vergangenen Sonntag an der Demo gegen den Bau von Teslas Gigafactory 4. Für die Mobilisierung der Anwohner war in erster Linie der Fürstenwalder Ortsverbands des Naturschutzbundes (NABU) verantwortlich. Laut Aussagen von Steffen Schorcht von der Bürgerinitiative Karutzhöhe hätte man bereits genügend Probleme der Bevölkerung ausreichend Trinkwasser zur Verfügung zu stellen.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Kurios und besorgniserregend: American-Megatrands-Sticker in High-End-Switches

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMERICAN-MEGATRANDS

    In den USA ist man seit einigen Jahren und vor allem nach den Veröffentlichungen von Edward Snowden sehr bedacht darauf, eine sichere Lieferkette innerhalb seiner IT-Infrastruktur gewährleisten zu können. Dass die eigenen Geheimdienste allerdings ein großer Bestandteil dessen sind, dass... [mehr]

  • Checkout with Crypto: PayPal schaltet Bezahlfunktion für Kryptowährungen frei

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PAYPAL

    Im Oktober gab PayPal bekannt, künftig auch Bezahlungen über verschiedene Kryptowährungen ermöglichen zu wollen. Die Plattform sollte ab ab 2021 zur Handelsplattform für Bitcoin und Co. werden. Nachdem US-Kunden bereits seit Ende des letzten Jahres verschiedene Kryptowährungen direkt über... [mehr]

  • Ethereum: Gesamthashrate mit starkem Rückgang

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

    Insbesondere der Kryptowährung Ethereum und dessen Minern wurde in der Vergangenheit immer wieder nachgesagt, verantwortlich für die schlechte Verfügbarkeit von Grafikkarten zu sein. Schaut man sich aktuell bei eBay-Kleinanzeigen um, tauchen dort immer mehr Anzeigen mit Mining-Rigs auf. Zudem... [mehr]

  • Sennheiser trennt sich von seiner Kopfhörer-Sparte

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SENNHEISER

    Der deutsche Hersteller Sennheiser hat jetzt bekanntgegeben, sich von der eigenen Kopfhörer- sowie Soundbar-Sparte für Endverbraucher zu trennen. In Zukunft wird besagter Bereich von dem schweizerischen Unternehmen Sonova übernommen. Dies lässt sich der Produzent von Hörgeräten insgesamt 200... [mehr]

  • Super Mario als Fruchtgummi: Nintendo und Haribo schließen Kooperation

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HARIBO

    Nachdem Nintendo am Dienstagabend während der E3 2021 seine kommenden Spiele-Highlights für die nächsten Monate präsentierte und unter anderem neue Spielsszenen zum nächsten Zelda-Abenteuer zeigte, oder einen neuen Ableger der klassischen Mario-Party-Reihe ankündigte, war man nun für... [mehr]

  • Neuer Krypto-Hack: Liquid-Exchange wurde um über 90 Millionen US-Dollar beraubt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    In jüngster Vergangenheit sorgte ein Hackerangriff auf das US-amerikanische Unternehmen Poly Network für Aufsehen. Dem Angreifer ist es dabei gelungen, 600 Millionen US-Dollar an Kryptowährungen zu erbeuten. Allerdings scheint es sich bei dem Dieb um einen sogenannten White-Hat-Hacker zu... [mehr]