1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. Erste Verkaufspreise für AMDs nextGen-CPUs und -Mainboards aufgetaucht

Erste Verkaufspreise für AMDs nextGen-CPUs und -Mainboards aufgetaucht

Veröffentlicht am: von

amd-ryzenDer dänische Online-Versandhändler Komplett.dk nennt knapp drei Wochen vor dem offiziellen Ryzen-3000-Release erste Preise zu AMDs nextGen-Prozessoren und zu X570-Mainboards.

In der Vergangenheit wurde sehr viel über die preisliche Ausrichtung für die am 7. Juli 2019 erwarteten Zen-2-CPUs und X570-Mainboards spekuliert und thematisiert. Wie nun von Wccftech.com berichtet, sickerten gleich mehrere Preislistungen des oben genannten dänischen Versandhändlers mit genauen Preisangaben zu AMDs neuen Prozessoren und Chipsätzen durch, welche erheblich von der UVP des Herstellers abweichen und die Erwartungen potentieller Käuferschaft trüben.

Unter Berücksichtigung des aktuellen Umrechnungskurses und der in Dänemark etwas höheren Mehrwertsteuer, ergeben sich folgende Ausgaben für die neuen Prozessoren in Euro:

  • Ryzen 9 3900X: 4.599 DKK = ca. 560 Euro
  • Ryzen 7 3800X: 3.649 DKK = ca. 445 Euro
  • Ryzen 7 3700X: 2.999 DKK = ca. 365 Euro
  • Ryzen 5 3600X: 2.299 DKK = ca. 280 Euro
  • Ryzen 5 3600: 1.849 DKK = ca. 225 Euro
  • Ryzen 5 3400G: 1.399 DKK = ca. 170 Euro
  • Ryzen 3 3200G: 899 DKK = ca. 110 Euro

Bei den Mainboards sind unter anderem Platinen von MSI und Gigabyte gelistet. Diese liegen in einem Preisbereich von etwa 200 bis 900 Euro und sind somit um einiges teurer als Ihre X470-Vorgänger:

  • Gigabyte X570 Aorus Xtreme: 7.399 DKK = ca. 905 Euro
  • Gigabyte X570 Pro: 2.499 DKK = ca. 305 Euro
  • Gigabyte X570 I Aorus Pro: 2.149 DKK = ca. 270 Euro
  • Gigabyte X570 Gaming X: 1.699 DKK = ca. 210 Euro
  • MSI MEG X570 Godlike: 6.199 DKK = ca. 760 Euro
  • MSI Prestige X570 Creation: 4.299 DKK = ca. 525 Euro
  • MSI MPG X570 Gaming Edge WiFi: 1.899 DKK = ca. 230 Euro
  • MSI MPG X570 Gaming Plus: 1.699 DKK = ca. 210 Euro

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Robert-Koch-Institut: Neues Informations-Dashboard zum Coronavirus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORONA-VIRUS

    In der heutigen Pressekonferenz des Robert-Koch-Instituts hat der Präsident Prof. Lothar H. Wieler ein neues Informations-Dashboard zur übersichtlichen Darstellung der Datenlange angekündigt. Dieses Dashboard ist seit heute morgen online und kann unter http://www.esri.de/corona... [mehr]

  • Nach Share-Online ist nun auch Openload vom Netz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/OPENLOAD

    Verletzung von Urheberrechten sind kein Kavalierdelikt und das Verbreiten von geschütztem Material wird zum Teil mit hohen Strafen belegt. In den vergangenen Jahren haben vor allem Filehoster zur Verteilung von urheberrechtlich geschützten Inhalten beigetragen, doch mit Share-Online.biz konnte... [mehr]

  • Bilder zeigen Vernichtung von Retouren im Amazon-Lager in Winsen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Seit einigen Monaten tauchen immer wieder Berichte auf, dass große Online-Händler zurückgeschickte Waren vernichten. Dies sei teilweise günstiger als den Zustand zu prüfen und die Produkte wieder zum Verkauf anzubieten. Laut dem neusten Bericht von Greenpeace soll vor allem Amazon große... [mehr]

  • Mehrwertsteuersenkung: Alle Infos zu den Plänen von Saturn, Media Markt und...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Offiziell gilt die Mehrwertsteuersenkung aufgrund der Corona-Pandemie erst ab dem 1. Juli und endet am 31. Dezember 2020. Allerdings gibt der Lebensmitteldiscounter Lidl die verringerte MwSt. schon jetzt an seine Kunden weiter. Das hat den Stein ins Rollen gebracht und immer mehr Unternehmen... [mehr]

  • Saturn und Mediamarkt feiern "Black Weekend"

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Seit Freitagmorgen ist auch im Mediamarkt bzw. im Saturn das große "Black Weekend" gestartet. Sowohl in den Märkten vor Ort als auch im Onlineshop erwartet die Schnäppchenjäger noch bis Sonntag, den 1. Dezember eine Vielzahl von reduzierten Artikeln.  Im Mediamarkt lässt sich unter... [mehr]

  • Möglicher Skandal beim Apple-Zulieferer Foxconn

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPHONE_11_TEASER

    Wie jetzt einem Bericht von Taiwan News zu entnehmen ist, sollen Foxconn-Manager rund drei Jahre lang illegal iPhones hergestellt und vertrieben haben. Besagte Geräte wurden mit Komponenten produziert, die als Ausschuss galten und nicht der normalen Produktion zugeführt wurden. Insgesamt... [mehr]