> > > > Huawei wird erneut der Wirtschaftsspionage bezichtigt

Huawei wird erneut der Wirtschaftsspionage bezichtigt

Veröffentlicht am: von

huaweiDas kalifornische Elektronik-Startup CNEX Labs behauptet jetzt, eine Führungskraft von Huawei wäre an einer Verschwörung beteiligt. Diese hätte die Absicht, Geschäftsgeheimnisse von CNEX Labs entwenden zu wollen. Das chinesische Telekommunikationsunternehmen Huawei und CNEX - das von einem ehemaligen Huawei-Mitarbeiter mitgegründet wurde - haben bereits Klagen wegen Diebstahl von Geschäftsgeheimnissen beim zuständigen Gericht eingereicht. Nun soll allerdings laut Aussagen des Wall Street Journals der hochrangige Huawei-Mitarbeiter Eric Xu beschuldigt worden sein, bei der Verschwörung eine Rolle gespielt zu haben.

Das Wall Street Journal beruft sich hierbei auf ein neu veröffentlichtes Hörprotokoll. So behauptet CNEX, dass Xu - einer der rotierenden Vorsitzenden von Huawei - einen Huawei-Ingenieur angewiesen hat, die technischen Informationen von Cnex zu analysieren. Der Ingenieur soll sich dann als potenzieller CNEX-Kunde ausgegeben haben, um Details über CNEX zu erfahren. CNEX behauptet auch, dass Xu über eine Verschwörung informiert wurde. Diese beabsichtigt, heimlich in den Besitz von Informationen von der Xiamen University zu gelangen, welche eine Computerspeicherplatine von CNEX betreffen.

Laut Aussagen des WSJ gaben die Huawei-Anwälte zu, dass Xu Teil der Befehlskette war, die Informationen über CNEX angefordert hatte. Die Anwälte leugnen jedoch aktuell, dass irgendwelche Geschäftsgeheimnisse gestohlen worden seien. Huawei reichte ursprünglich 2017 eine Klage gegen den CNEX-Mitbegründer Yiren "Ronnie" Huang ein, in der behauptet wurde, dass Huang, der Huawei 2013 verließ, Mitarbeiter abgeworben hätte und seine Patente zum Bau der Solid-State-Drive-Technologie für den Aufbau von CNEX genutzt habe. 

CNEX antwortete auf die Klage mit einer Gegenklage. Allerdings dürfte Huawei aktuell viel größere Probleme haben als den Rechtsstreit mit CNEX, der am 3. Juni diesen Jahres in Texas beginnen soll.

Preise und Verfügbarkeit
Huawei MateBook W19A i5-8265U 8GB/256GB SSD 13" 2K W10
Nicht verfügbar Nicht verfügbar 919,00 Euro
Zum Shop >>

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 4.33

Tags

Kommentare (13)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Huawei wird erneut der Wirtschaftsspionage bezichtigt

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • Erste Verkaufspreise für AMDs nextGen-CPUs und -Mainboards aufgetaucht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RYZEN

    Der dänische Online-Versandhändler Komplett.dk nennt knapp drei Wochen vor dem offiziellen Ryzen-3000-Release erste Preise zu AMDs nextGen-Prozessoren und zu X570-Mainboards. In der Vergangenheit wurde sehr viel über die preisliche Ausrichtung für die am 7. Juli 2019 erwarteten Zen-2-CPUs und... [mehr]

  • Amazon geht mit manipulierten Paketen gegen Diebe vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Amazon hat anscheinend mit immer größeren Problemen beim Diebstahl von Paketen zu kämpfen. Teilweise sollen die Lieferanten die Pakete verschwinden lassen und Amazon bleibt letztendlich auf dem Schaden sitzen. Wie ein Insider berichtet, soll das Unternehmen allerdings in der jüngeren... [mehr]

  • NVIDIA veröffentlicht geheimnisvollen Teaser zur Computex

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    NVIDIA hat per Social Media auf Twitter und Facebook sowie auf YouTube einen 16-sekündigen Videoclip veröffentlicht, der mit "something super is coming ..." beschrieben ist. Weitere Details verrät das Unternehmen dazu bisher nicht. Das Video zeigt einen in Metall gefrästen... [mehr]

  • ASUS Software Updates mit Malware verseucht (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

    Bereits mehrfach hat sich gezeigt, dass Software einiger Systemhersteller nicht wirklich mit Fokus auf eine möglichst hohe Software-Sicherheit entwickelt wird. So gab es bereits mehrfach große Sicherheitslücken in Software von ASUS und Gigabyte. Offenbar gab es bei ASUS aber auch noch andere... [mehr]