> > > > Media Saturn: Hoher Stellenabbau droht

Media Saturn: Hoher Stellenabbau droht

Veröffentlicht am: von

media marktSchon seit einigen Jahren hat die Media-Saturn-Gruppe mit sinkenden Gewinnen zu kämpfen. Grund dafür ist sicherlich der stetig wachsende Online-Handel. Statt im Ladengeschäft zu kaufen, kaufen immer mehr Kunden im Internet ein – dies wirkt sich auf den Gewinn der Kette aus. Wie nun bekannt wurde, sollen deshalb hunderte Stellen wegfallen, um Kosten zu sparen.

Die Informationen stammen laut WAZ von Mitarbeitern, die mit der Sache betraut sind. Vor allem in der Verwaltung in Ingolstadt sollen zahlreiche Arbeitsplätze wegfallen. Der Aufsichtsrat soll bis Ende des Monats das Sparprogramm absegnen und danach könnten einige Mitarbeiter sich einen neuen Arbeitsgeber suchen müssen. 

Mit dem Sparprogramm soll vor allem vermieden werden, dass die Kette Verluste schreiben muss. Im vergangenen Jahr konnte man nur noch einen Gewinn in Höhe von 23 Millionen Euro ausweisen, während dieser im Jahr 2017 bei 206 Millionen Euro lag. Bevor der Konzern nun in die Verluste rutscht, möchte man die Reißleine ziehen.

Zudem möchten sowohl Media Markt als auch Saturn verstärkt auf den Online-Handel setzen und damit versuchen, die Zahlen zu stabilisieren. Außerdem soll das Service-Angebot rund um das Aufstellen und Anschließen von Haushaltsgeräten sowie das Durchführen von Reparaturen direkt im Markt ausgebaut werden. 

Ob die Maßnahmen allerdings zum gewünschten Erfolg führen, bleibt abzuwarten. Schließlich müssen vor allem die Kunden vom Angebot überzeugt werden, damit Einnahmen generiert werden und diese nicht bei der Konkurrenz kaufen. 

Social Links

Kommentare (36)

#27
customavatars/avatar199409_1.gif
Registriert seit: 01.12.2013
Wendland
Leutnant zur See
Beiträge: 1072
Zitat hollomen;26913688
Ich fänd es schade wenn es die Stores nicht mehr gibt. Hier und da findet man auch gute Berater in den Märkten. Wenn die Leute sich dort oder im Fachhandel aber auch nur beraten lassen um dann im Netz zu kaufen, muss man sich nicht wundern.
Ich verstehe auch eure Schadenfreude hier nicht. Es geht immerhin um deren Arbeitsplätze.
Die nächsten sind zichtausende Arbeitsplätze die in der deutschen Automobilbranche wegfallen. Dazu fällt euch dann sicher auch ein geistreicher Kommentar ein;)


+1
#28
customavatars/avatar82050_1.gif
Registriert seit: 09.01.2008
zuhause
Obergefreiter
Beiträge: 75
Zitat hollomen;26913688
Ich fänd es schade wenn es die Stores nicht mehr gibt. Hier und da findet man auch gute Berater in den Märkten.


Bei den Media-Saturn-Holding geführten Märkten sind die Mitarbeiter oft für 2 Abteilungen gleichzeitig zuständig UND müssen sich grundsätzlich selbstständig „weiterbilden“.
Kann sich ja jeder selbst ausrechnen wieviel Zeit dafür bleibt bei 40std Arbeit + Familie + Hobby.
#29
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 3040
Zitat Chrissssss;26913785
+1


+2

[email protected]

Allgemeingültige Aussagen sind zu 100% falsch. ;-)
#30
customavatars/avatar289910_1.gif
Registriert seit: 26.11.2018

Matrose
Beiträge: 11
DEN Mediamarkt gibt es ohnehin nicht.

Wir haben in unserem Einzugsbereich zwei große Märkte, die in Sachen Beratung und Service nicht unterschiedlicher sein könnten. Einmal Flop, einmal besser gehts kaum.

Ich habe über Jahre auch primär online gekauft. Aber nachdem auch dort der Sparzwang herrscht, der Service immer schlechter wird und ein Branchenriese wie Amazon bei häufigen Retouren den Kunden die Pistole auf die Brust setzt oder gleich den Account sperrt, kaufe ich wieder häufiger lokal. Dann halt im guten Mediamarkt. Und bisher habe ich es nicht bereut.

Zitat hollomen;26913688
Ich fänd es schade wenn es die Stores nicht mehr gibt. Hier und da findet man auch gute Berater in den Märkten. Wenn die Leute sich dort oder im Fachhandel aber auch nur beraten lassen um dann im Netz zu kaufen, muss man sich nicht wundern.
Ich verstehe auch eure Schadenfreude hier nicht. Es geht immerhin um deren Arbeitsplätze.
Die nächsten sind zichtausende Arbeitsplätze die in der deutschen Automobilbranche wegfallen. Dazu fällt euch dann sicher auch ein geistreicher Kommentar ein;)

Exakt.

Auf der einen Seite verschwinden immer mehr lokale Anbieter, so dass ich gar keine Möglichkeit mehr habe, mir Sachen mal live anschauen zu können. Auf der anderen Seite reagieren gerade die großen E-Tailer, die sich ihre Kunden aussuchen können, immer gereizter auf Kunden, die sich z.B. Sachen nur zum Anschauen bestellen. Scheiße nur, wenn man als Kunde in vielen Fällen gar keine andere Wahl mehr hat.

Und wenn man beide Seiten kennt, dann muss leider auch sagen, dass Kunden diesem Trend auch Vorschub leisten. Immer schön Online-Preisdrücker mit teils kritikwürdigen Arbeitsbedingungen etc. gegen die lokalen Händler ausspielen. Der letzte Schrei sind in einigen Bereichen ja die China-Shops, die ihre Preise durch Steuerbetrug realisieren.

Am liebsten möchte man natürlich alles haben. Niedrigste Preise, größte Auswahl und ein super freundliches und bestens geschultes Fachpersonal. Wie, sowas kostet Geld? Na dann eben nicht. :rolleyes: Mit welcher Attitüde da viele Kunden mittlerweile auftreten, ist teilweise nur noch schwer erträglich.

Und die meisten reflektieren auch nicht, dass so eine Einstellung in großen Teilen der Käuferschaft evtl. auch mal den eigenen Ast ansägt, auf dem man sitzt. Sprich den eigenen Arbeitsplatz oder das Lohnniveau gefährden.

Aber hey, natürlich müssen sich MM und Saturn auch selbst einen Spiegel vorhalten. Geiz ist geil? Und ich natürlich auch nicht blöd! Na danke :heuldoch:
#31
customavatars/avatar262521_1.gif
Registriert seit: 25.11.2016
Leipzig
Bootsmann
Beiträge: 553
In den 90'ern war die Handelskette ElectronicPartner Handel SE (ElectronicPartner und ServicePartner) unbestritten führend im highendigen und innovativen Produktsortiment und in der Fachkompetenz der bis dato vernünftig bezahlten Angestellten, diese von ihren Produkten mehr verstanden wie in lediglich den Verkaufspreis.

@Kommando
Ich nehme kein Blatt vor den Mund. Ich denunziere sie fast alle der Unmenschlichkeit, weil ich davon überzeugt bin, dass es so ist.
#32
customavatars/avatar213868_1.gif
Registriert seit: 12.12.2014

Oberbootsmann
Beiträge: 870
Selbst schuld, würde ich sagen. Ich war letzens da und wollte mir eine Maus kaufen, eine Roccat Kone. Diese gibt es in drei Farben, die schwarze war 10€ teuer als UPV vom Hersteller. Ich bat den Mitarbeiter, doch zumindest mit dem Herstellerpreis mitzugehen, dann nehme ich diese Maus mit. Also keine unverschämte Forderung oder gar etwas unmissverständliches. Der Mitarbeiter hat einfach nicht verstanden, was ich wollte (ja, er war nicht deutschstämmig, aber mit mir reden konnte er ja ohne großen Akzent). Da frag ich mich wirklich wo man sowas findet. Und immer, wenn ich mal wirklich was wissen wollte (kam tatsächlich nicht sooft vor), hat der jeweilige Mitarbeiter das Schild genommen und mir die Daten vorgelesen.
Und ein anderes mal hat mir ein Klischeeverkäufer (die mit gegelter Frisur und dunklen Haaren) auch versucht, mir etwas unsinniges Anschwatzen zu wollen. Zugegebenerweise war das einer der deutschen großen Telefon und Internetanbieter, der nicht bei Mediablöd direkt arbeitet, aber dennoch. Seine Empfehlung war, jedes Jahr zwischen Kabel und DSL zu wechseln, um jedes Jahr einmalig den "Neukundenbonus" zu erhalten.
Ich hab dort einfach direkt gekündigt, ein Angebot erhalten und muss nicht einmal im Jahr die Kabel neu verlegen.
#33
Registriert seit: 28.11.2010

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 417
Zitat MS1988;26913380
Jo gehe auch lieber auf kleine Händler zu und kaufe da ein , aber mit ordentlich Beratung.

Die Ketten wie medimax,Saturn und mediamarkt sind mies. Wenn man mal was umtauschen muss gestaltet sich das auch meistens schwieriger als bei den online Handel.


Unter anderem der Punkt warum ich lieber bei Amazon bestelle.
Wenn ein Gerät nicht passt geht es zurück und ich erhalte mein Geld zurück (und keinen Gutschein) und ich muss auch nicht rumdiskutieren.
Wenn es nach einer Zeit defekt ist - Umtausch oder Geld zurück.

Mach das mal bei Saturn etwas defektes austauschen zu lassen oder Geld zu erhalten. Beim Samsung Handy haben die es sich auch erdreistet zu sagen, dass die Firmware verändert wurde (Akku defekt). Samsung selbst hat den Akku getauscht (Danach war mir Root wurscht und man hat es an der SN der Batterie gesehen).

Was mich an der Meldung eher stört ist das die Mitarbeiter welche wohl am wenigsten dafür können gehen müssen. Der Vorstand freut sich derweil, dass die Roten Zahlen eventuell verhindert werden und deren Gehälter safe sind. :(
#34
customavatars/avatar39931_1.gif
Registriert seit: 09.05.2006
ERZ
Flottillenadmiral
Beiträge: 4651
wenn man die überbezahlten und nutzlosen aufsichtsräte rauswirft, braucht man das billige personal nicht entlassen.
#35
customavatars/avatar262521_1.gif
Registriert seit: 25.11.2016
Leipzig
Bootsmann
Beiträge: 553
Dito! Ich hab 's nicht aussprechen wollen - Du hast 's getan!
#36
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 3040
Überbezahlt, ok
Nutzlos? Errm... nein?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • Nachfrage bei den Grafikkarten soll weiter sinken

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Bereits im Mai deutete sich eine sprunghaft sinkende Nachfrage bei den Grafikkarten an, was besonders solche Hersteller zu spüren bekommen haben, die ausschließlich mit den Grafikkarten ihr Geld verdienen. Aus Taiwan kommen nun Meldungen, die eine sinkende bzw. geringe Nachfrage für die... [mehr]

  • Amazon geht mit manipulierten Paketen gegen Diebe vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Amazon hat anscheinend mit immer größeren Problemen beim Diebstahl von Paketen zu kämpfen. Teilweise sollen die Lieferanten die Pakete verschwinden lassen und Amazon bleibt letztendlich auf dem Schaden sitzen. Wie ein Insider berichtet, soll das Unternehmen allerdings in der jüngeren... [mehr]

  • ASUS Software Updates mit Malware verseucht (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

    Bereits mehrfach hat sich gezeigt, dass Software einiger Systemhersteller nicht wirklich mit Fokus auf eine möglichst hohe Software-Sicherheit entwickelt wird. So gab es bereits mehrfach große Sicherheitslücken in Software von ASUS und Gigabyte. Offenbar gab es bei ASUS aber auch noch andere... [mehr]

  • Gewinnwarnung: Schleppende Geschäfte bei Media Markt und Saturn

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Vierzehn Minuten vor Mitternacht und nur wenige Tage vor der Veröffentlichung der eigentlichen Quartalszahlen ging der Elektronik-Händler Ceconomy, unter dessen Dach auch Media Markt und Saturn zusammengeführt werden, am Montagabend mit einer weiteren Adhoc-Meldung an die Öffentlichkeit. Der... [mehr]