> > > > Idealo verklagt Google aufgrund marktbeherrschender Stellung

Idealo verklagt Google aufgrund marktbeherrschender Stellung

Veröffentlicht am: von

googleGoogle ist schon lange keine reine Suchmaschine mehr. Der Suchmaschinenriese bietet auch zahlreiche weitere Dienste an, darunter auch der Vergleich von Preisen. Die EU hatte bereits im Jahr 2017 eine Kartellstrafe in Höhe von 2,4 Milliarden Euro ausgesprochen, da Google beim Vergleich von Preisen seine Marktmacht missbrauchen würde. Zudem wurde gefordert, dass das Unternehmen in diesem Bereich nachbessert.

Die Nachbesserung, um die marktbeherrschende Stellung nicht weiter zu missbrauchen, hat laut dem Preisvergleichsportal Idealo allerdings nicht stattgefunden. Deshalb hat der direkte Kontrahent nun Klage gegen Google eingereicht und fordert von Google einen Schadenersatz von einer halben Milliarden Euro. "Nach wie vor platziert Google seinen Dienst ganz oben in den Suchergebnissen und verschafft sich einen unrechtmäßigen Vorteil", erklärte das Unternehmen am Freitag zu der Klage beim Berliner Landgericht.

Das Preisvergleichsportal Idealo sieht sich also gegenüber Google benachteiligt und möchte dafür einen Schadensersatz erhalten. Google hat sich zu der Klage noch nicht geäußert, da diese bisher noch nicht zugestellt wurde. Allerdings sei diese auf dem Weg zu Google. Ob das Unternehmen gegen die Klage vorgehen oder die Schadenersatz-Forderung akzeptieren wird, werden wohl erst die nächsten Tage zeigen müssen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 4

Tags

Kommentare (45)

#36
Registriert seit: 18.05.2007

Admiral
Beiträge: 10008
Muss man nicht beweisen, so läuft es täglich bei Google.
Bezahle genug an AdWords und du wirst dementsprechend positioniert. Für Platz 1 auf Seite 1 muss man eben mehr in die Hand nehmen als für Platz 18 auf Seite 3. XD
#37
customavatars/avatar238501_1.gif
Registriert seit: 01.01.2016

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1386
Also bei mir ist Geizhalz immer der zweite Treffer, direkt nach Idealo.
Dir ist aber schon bewusst, dass der Suchalgo von Google Deine Historie mit einbezieht?
Selbst bei einem komplett neu aufgesetzten System, ohne einzuloggen, ist Geizhals definitiv in den ersten 3-5 Treffern, je nach Artikel, den man sucht.

Wenn Dir Geizhals nicht angezeigt wird vor Seite 4 oder 5, dann wirst Du bei Suchen größtenteils auf andere Anbieter geklickt haben.
Oder die breite Masse an Leuten klicken auf andere.

Google ist deswegen als Suchmaschine so hilfreich, weil genau das passiert. Die Suche lernt aus der Masse, was in welchem Maße hilfreich ist und ergänzt dies mit einer nutzerspezifischen Gewichtung.
Weil andere Suchmaschinen das nicht gemacht haben, ist Google so dominant geworden. "Bei anderen finde ich nur Schmarn!" oder "Google scheint immer zu wissen, was ich echt gesucht habe!" - sind Aussagen, die genau so kamen und durch diese Anpassungen zustande kamen.
Das Idealo das als hinderlich ansieht, ist durchaus verständlich, aber nicht das Problem von Google. Der Job der Google Suche ist es Ergebnisse anzuzeigen, sortiert nach Relevanz. Wenn Idealo nicht relevant ist für die Masse, dann fallen sie halt ab im Ranking und landen weiter hinten.

(Davon abgesehen ist Idealo nicht gerade auf SEO optimiert im Vergleich zu anderen, also eher ein Wunder, dass sie überhaupt auftauchen bei der Anzahl an Konkurrenten)
#38
customavatars/avatar238501_1.gif
Registriert seit: 01.01.2016

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1386
Habe heute aus Interesse mal verschiedene Suchanfragen gestellt, da ich ansonsten diese Preisportale nicht nutze. Also gar nicht.
Im Normalfall kaufe ich alles auf Amazon, egal was es ist, auch wenn ich da evtl. paar Euro mehr zahle. Für den top Service zahle ich gerne drauf.
Dementsprechend kann ich aber auch mit 100% Sicherheit sagen, dass Google meine Suche nicht irgendwie anhand von Präferenzen personalisieren kann.

Eine Beispielsuche war "MSI 2080ti Lightning Z kaufen billig".

Als erstes kommen Resultate die deutlich mit SPONSORED getagged sind.
Da gilt also: Wer dafür bezahlt, taucht da auf. Aber die meisten Adblocker entfernen diesen Bereich sowieso.
Natürlich sind 3/5 dieser Werbeanzeigen von Google, weil nahezu jeder auf der Welt Google Ads nutzt.
Das hat eine ganze Liste an Gründen, die meistens nicht mal was mit dem Marktanteil von Google zu tun haben. Adblocker Whitelists, Tracking, Webinterface, Präferenz Listen, Speed und top-of-the-line targeting nur um mal ein halbes Dutzend zu nennen.
Würde ich meine Webprojekte Werbefinanzieren, würde ich nicht eine Sekunde überlegen, wo ich die Ads herbekomme.

Bei den normalen Suchergebnissen, die nicht als Werbung getagged sind und auch nicht von Adblockern entfernt werden, kommen dann ZWEI Links zu Idealo.
Dann kommt Geizhals gefolgt von Preissuchmaschine, Heise, Otto (die gibt es noch? oh!), EBay usw.

Nahezu dieselbe Reihenfolge hatte ich bei anderen Suchen auch.
Verschiebungen gab es z.B. wenn Otto das Produkt nicht verkauft, dann tauchen sie halt auch nicht auf.

Was kann ich aus diesem persönlichen Test also rauslesen?
Nun, vor allem, dass ich nicht verstehe, wo das Problem von Idealo sein soll.
Die bezahlten Ads kommen von drei verschiedenen Anbietern und verlinken auf 4 verschiedene Händler (eBay kommt meist zweimal, normal und "DE", obwohl beide Links auf exakt dieselbe Seite führen).

Was genau will Idealo hier also erreichen? Das sie unter den top 5 Werbebannern auftauchen? In dem Fall sollen sie halt einfach genug dafür bezahlen. Die anderen bekommen das doch anscheinend auch hin?
"Die anderen" sind definiert als Shopping.com und Preis-kampf.de. Von beiden habe ich vorher noch nie aktiv etwas gehört, aber sie scheinen erfolgreich als ERSTES Ergebnis der Werbebanner aufzutauchen.

Die Frage, was hier eigentlich erreicht werden soll, ist wohl sehr wichtig.
Aktuell steht Idealo verdammt gut da, als erster Hit der nicht dick und fett als Werbung getagged ist. Wie kann man hier also noch mehr verlangen, oder erwarten?
#39
customavatars/avatar33802_1.gif
Registriert seit: 21.01.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3472
Ich dachte es ginge denen mehr darum, dass Googles-Preisvergleich eben dem Idealo-Preisvergleich den Rang ablaufen könnte, weil der natürlich oben bei "Shopping" verlinkt ist. Ich schätze mal die stellen sich vor, dass nach einem Klick auf Shopping z.B. eine Liste von Preisvergleichern erscheinen sollte, an Stelle der Preisvergleichsliste von Google. Was schon vergleichbar wäre mit der Stellung des Internetexplorers in Windows, da man davon ausgehen kann dass die Google-Suche ja eine Alleinstellung hat, wie es eben Windows (zumindest damals) noch hatte, dass und somit Alles von dort aus Verlinkte privilegiert ist.
#40
customavatars/avatar104334_1.gif
Registriert seit: 14.12.2008
Birmingham
Vizeadmiral
Beiträge: 6304
Zitat Tech Enthusiast;26904634
Also bei mir ist Geizhalz immer der zweite Treffer, direkt nach Idealo.
Dir ist aber schon bewusst, dass der Suchalgo von Google Deine Historie mit einbezieht?
Selbst bei einem komplett neu aufgesetzten System, ohne einzuloggen, ist Geizhals definitiv in den ersten 3-5 Treffern, je nach Artikel, den man sucht.

Wenn Dir Geizhals nicht angezeigt wird vor Seite 4 oder 5, dann wirst Du bei Suchen größtenteils auf andere Anbieter geklickt haben.
Oder die breite Masse an Leuten klicken auf andere.

Google ist deswegen als Suchmaschine so hilfreich, weil genau das passiert. Die Suche lernt aus der Masse, was in welchem Maße hilfreich ist und ergänzt dies mit einer nutzerspezifischen Gewichtung.
Weil andere Suchmaschinen das nicht gemacht haben, ist Google so dominant geworden. "Bei anderen finde ich nur Schmarn!" oder "Google scheint immer zu wissen, was ich echt gesucht habe!" - sind Aussagen, die genau so kamen und durch diese Anpassungen zustande kamen.
Das Idealo das als hinderlich ansieht, ist durchaus verständlich, aber nicht das Problem von Google. Der Job der Google Suche ist es Ergebnisse anzuzeigen, sortiert nach Relevanz. Wenn Idealo nicht relevant ist für die Masse, dann fallen sie halt ab im Ranking und landen weiter hinten.

(Davon abgesehen ist Idealo nicht gerade auf SEO optimiert im Vergleich zu anderen, also eher ein Wunder, dass sie überhaupt auftauchen bei der Anzahl an Konkurrenten)


ja seit gestern tatsächlich der Fall...Ebenso wie idealo aktuell ganz oben erscheint. Habe ich ja weiter oben bereits selbst geschrieben.
Da ich wie gesagt seit Jahren hunderte Male auf geizhals.de war und eben keine anderen Anbieter genutzt habe, ist es eben sehr verdächtig dass ich immer im term noch explizit geizhals schreiben musste.
ohne es beweisen zu können behaupte ich mal ganz dreist dass man es derzeit einfach so anzeigt, um etwaigen Kritikern den Wind zu nehmen.
Ich weiß was ich jahrelang angezeigt bekommen habe....Und zwar unabhängig davon ob ich mit nem google account eingeloggt war oder welches Gerät oder welcher Suchort.
Ich bin mir sicher, daß google gewisse preisportale ausblendet bzw herabstuft im index.
bei anderen tun sie es zb nicht. Preis Recherchen bei hotelzimmern beinhalten fast immer direkt TripAdvisor und booking.com in den Ergebnissen. Also in der Google eigenen Preissuche.....quasi deren meta Suche.
#41
Registriert seit: 18.05.2007

Admiral
Beiträge: 10008
So so, du bist dir sicher. Beweise für diese Annahme hast du aber nicht. Ergo: Nur heiße Luft. ;)
Es kann Vieles sein, beweisen kann man aber nichts... und so lange gilt auch die Unschuldsvermutung (in dubio pro reo)
#42
customavatars/avatar104334_1.gif
Registriert seit: 14.12.2008
Birmingham
Vizeadmiral
Beiträge: 6304
Ja selbstverständlich grundsätzlich schon. Ich weiß aber in diesem Falle, was früher Sache war, daher gehe ich nicht mit. (Ohne "geizhals" mit in die Suche zu schreiben, habe ich keine Ergebnisse von dieser "unbedeutenden" Website bekommen.)
Warum sollte ich sowas behaupten. "Bis vorige Woche war es anders - nun ist es so wie es aktuell ist" Da hätte ich schon besseres zu tun mit meiner Zeit. Mir geht es grundsätzlich auch eher um deine Einstellung - freies Spiel der Kräfte (am Markt) schön und gut - es wird aber ausgenutzt zum Nachteil kleinerer Firmen und das finde3 ich weiterhin nicht okay und demnetsprechend will ich, dass eingegriffen wird, wenn notwendig. Deine sogenannten "Schmarotzer" die aus heiterem Himmel, Faulheit, eigener Dummheit und Inkompetenz gegen Googels Praktiken klagen, um die geht es mir gar nicht. Ich hoffe das ist in meiner Argumentation klar geworden für die Mitlesenden.
#43
Registriert seit: 18.05.2007

Admiral
Beiträge: 10008
Es wird nur geklagt weil man sich gute Chance ausrechnet damit Geld zu machen. Irgendwann wird aber auch Google "stop" sagen. Die leisten seit Jahren Pionierarbeit, investieren Milliarden, schaffen einen komplett neuen Markt, und wenn die ganze Nummer sich dann endlich auszahlt kommen diese "Schmarotzer" und möchten durch Klagen davon profitieren. So funktioniert das nicht.

Egal wie es die EU oder andere Firmen sehen, unter dem Deckmantel der Monopolausnutzung. Es ist bist dato nichts bewiesen, und auch bei der EU klagt man Vieles ein weil man bereits fest mit dem Geld rechnet. (Denkst du allen Ernstes hinter den Politikern stehen keine Firmen welche Einfluss nehmen?) ;)
#44
customavatars/avatar33802_1.gif
Registriert seit: 21.01.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3472
Hm, welchen Markt hat Google denn die letzten 10 Jahre neu geschaffen? Die Suche ist schon ewig alt und hat seit vielen Jahren nur noch nachgelassen, wegen zunehmender aktiver Zensur(großten Teils unnötig im vorrauseilenden Gehorsam), passiver Zensur (Dinge die zwar gefunden werden können aber gezielt beabsichtigt schwierig, Werbemanipulation auch außerhalb der sponsored top, und vor Allem auch einer dumbed down Interpretation, wie z.B. solchen ärgerlichen Scheißdreck, dass unkommentiert auch "ähnliche' Dinge gelistet werden, was praktisch so gut wie nie nützlich aber sehr häufig irritierend ist. Google war gegen ca. 2009 perfekt und hat seitdem nur abgebaut was die primäre Funktion als Suchmaschine angeht. Natürlich muss man schon die Anderen dafür kritisieren, dass sie diese Schwächen nicht ausgenutzt haben, und endlich mal mit einer besseren Suche zu kontern. Die Meistens sind ja leider heute noch nicht über altavista hinaus gekommen..
#45
Registriert seit: 18.05.2007

Admiral
Beiträge: 10008
Ohne Google wären wir noch immer im Mittelalter was Internet angeht. Auch wenn Google, gelinde gesagt, echt schräg mit Userdaten umgeht so hat es dennoch das Internet mit all seinen Möglichkeiten welche wir heute damit haben maßgeblich beeinflusst und mit kreiert. Mir ist bewusst das Viele Google, teilweise zu Recht, nicht leiden können, dennoch ist der Fortschritt und die Errungenschaften welche wir dank Google haben nicht wegzudenken.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]

  • Jim Keller verlässt Tesla und geht zu Intel (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Im September 2015 kündigte Jim Keller als Kopf hinter der Entwicklung der Zen-Architektur bei AMD, seinen Abgang dort an. Es war nicht das erste Mal, dass Jim Keller das Unternehmen AMD verlassen hatte. Die Athlon- und Athlon-64-Prozessoren, bzw. K7- und K8-Architekturen wurden unter... [mehr]

  • Nachfrage bei den Grafikkarten soll weiter sinken

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Bereits im Mai deutete sich eine sprunghaft sinkende Nachfrage bei den Grafikkarten an, was besonders solche Hersteller zu spüren bekommen haben, die ausschließlich mit den Grafikkarten ihr Geld verdienen. Aus Taiwan kommen nun Meldungen, die eine sinkende bzw. geringe Nachfrage für die... [mehr]