> > > > E-Sportler sehen sich als Athleten

E-Sportler sehen sich als Athleten

Veröffentlicht am: von

bundesnetzagentur

Werden in Zukunft "E-Sport-Vereine" wie die klassischen Sportvereine behandelt und können sich so steuerlich Vorteile sichern? Diese Frage versucht nun der Sportausschuss des Bundestags zu klären. Vertreter des E-Sports äußerten sich dort zum Vorschlag des Deutschen Olympischen Sportbunds. Dieser ist für eine Trennung von Sportsimulationen und E-Gaming. Allerdings lehnen die besagten Vertreter den genannten Vorschlag strikt ab.

Laut Aussagen des Präsidenten des E-Sport-Bunds Deutschland handelt es sich beim Thema E-Sports um eine breite gesellschaftliche Bewegung. Außerdem bestehe zwischen professionellen E-Sportlern und anderen Sportlern kaum ein Unterschied. E-Sportler würden sich laut dem Präsidenten als Athleten sehen. Dies scheint allerdings in Anbetracht der körperlichen Beanspruchung beim E-Sport etwas hoch gegriffen. Dieser Meinung waren auch die vom Ausschuss eingeladenen Experten. Die Sportwissenschaftlerin Prof. Dr. Carmen Borggrefe von der Universität Stuttgart ist der Meinung, dass der E-Sport über keinerlei Qualifizierung als Sport verfügt. Laut Aussagen der Sportwissenschaftlerin ist eine klare Abgrenzung notwendig. Auch soll laut Borggrefe die Aufnahme des Motorsports in den 1980er Jahren nicht richtig gewesen sein. Jedoch wirken hier enorme physikalische Kräfte auf die Fahrer. Die Wissenschaftlerin scheint beim Thema E-Sport ebenfalls eine ähnlich extreme Sichtweise zu vertreten.      

Ende des letzten Jahres legte sich der Spitzensportverband darauf fest, alle Titel außer Sport-Simulationen als E-Gaming herabzustufen. Die Vorstandsvorsitzende des DOSB erklärte dies mit der Absicht, durch virtuelle Sportarten das Interesse der Zielgruppe für das Pendant im echten Leben zu wecken und sie somit für mehr Bewegung zu begeistern. Ebenfalls wurde die Abhängigkeit des E-Sports von Sponsoren kritisiert, da meistens Hersteller eigene Teams stellen. Jedoch ist dies auch in der Bundesliga mit RB Leipzig oder Bayer Leverkusen an der Tagesordnung.

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (38)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
E-Sportler sehen sich als Athleten

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • Erste Verkaufspreise für AMDs nextGen-CPUs und -Mainboards aufgetaucht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RYZEN

    Der dänische Online-Versandhändler Komplett.dk nennt knapp drei Wochen vor dem offiziellen Ryzen-3000-Release erste Preise zu AMDs nextGen-Prozessoren und zu X570-Mainboards. In der Vergangenheit wurde sehr viel über die preisliche Ausrichtung für die am 7. Juli 2019 erwarteten Zen-2-CPUs und... [mehr]

  • Amazon geht mit manipulierten Paketen gegen Diebe vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Amazon hat anscheinend mit immer größeren Problemen beim Diebstahl von Paketen zu kämpfen. Teilweise sollen die Lieferanten die Pakete verschwinden lassen und Amazon bleibt letztendlich auf dem Schaden sitzen. Wie ein Insider berichtet, soll das Unternehmen allerdings in der jüngeren... [mehr]

  • NVIDIA veröffentlicht geheimnisvollen Teaser zur Computex

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    NVIDIA hat per Social Media auf Twitter und Facebook sowie auf YouTube einen 16-sekündigen Videoclip veröffentlicht, der mit "something super is coming ..." beschrieben ist. Weitere Details verrät das Unternehmen dazu bisher nicht. Das Video zeigt einen in Metall gefrästen... [mehr]

  • ASUS Software Updates mit Malware verseucht (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

    Bereits mehrfach hat sich gezeigt, dass Software einiger Systemhersteller nicht wirklich mit Fokus auf eine möglichst hohe Software-Sicherheit entwickelt wird. So gab es bereits mehrfach große Sicherheitslücken in Software von ASUS und Gigabyte. Offenbar gab es bei ASUS aber auch noch andere... [mehr]