> > > > Smartphone-Absatz sinkt in Europa

Smartphone-Absatz sinkt in Europa

Veröffentlicht am: von

samsungCanalys gab jetzt in einer Schätzung bekannt, dass sich die im Jahr 2018 ausgelieferten Smartphones europaweit um 4 % auf insgesamt 197 Millionen Geräte verringert haben. Ebenfalls konnten nur 57 Millionen Geräte im vierten Quartal des Jahres 2018 ausgeliefert werden. 

Den Grund hierfür sehen die Analysten in der aktuellen, politischen Situation zwischen China und den USA. In Westeuropa wurden 128 Millionen Smartphones ausgeliefert, dies entsprach einem Rückgang der Stückzahlen von 8 %. Dies ist der niedrigste Stand seit dem Jahr 2013. In den zentral- und osteuropäischen Ländern veränderten sich die Verkaufszahlen nicht wahrnehmbar. In Russland gab es sogar ein Wachstum. So wurde dort ein Zuwachs von 14 % im Gegensatz zum Vorjahr vermeldet. Der Rückgang ist in Großbritannien, Deutschland und in den skandinavischen Ländern am größten.

Mit einem gesunkenen Absatz von 10 % ist Samsung auch im Jahr 2018 der größte Anbieter von Smartphones. Insgesamt verkaufte der Mischkonzern aus Südkorea 61,6 Millionen Geräte. Der US-amerikanische iPhone-Konzern Apple landete hingegen mit 6 % weniger Absatz auf Platz 2 der Gesamtrangliste. Insgesamt konnte das kalifornische Unternehmen 42,8 Millionen Einheiten ausliefern.

Auf Platz 3 liegt der chinesische Telekommunikationsausrüster Huawei. Das Unternehmen mit Sitz im chinesischen Shenzhen verkaufte insgesamt 42,5 Millionen Smartphones im Jahr 2018 und steigerte damit seinen Absatz um 54 %. Es folgt auf Platz 4 der chinesische Elektronik-Hersteller Xiaomi mit einem Zuwachs von 62 %. Auf Platz 5 findet sich HMD Global mit einem Verlust von 18,3 % ein. 

Der Konzern Canalys geht im Jahr 2019 von einem verstärkten Wachstum bei den chinesischen Herstellern aus. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (9)

#1
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Leutnant zur See
Beiträge: 1145
Zitat HWL News Bot;26807248
Canalys gab jetzt in einer Schätzung bekannt, dass sich die im Jahr 2018 ausgelieferten Smartphones europaweit um 4 % auf insgesamt 197 Millionen Geräte verringert haben.
Den Grund hierfür sehen die Analysten in der aktuellen, politischen Situation zwischen China und den USA.


Quelle:
"The political situation between Chinese companies and the US government has benefited European consumers," said Senior Analyst Ben Stanton.
"The European market is mature, and replacement rates have lengthened"

Den von Euch angegebenen Grund habt Ihr Euch aus den Fingern gesogen, er ist in der Aussage von Canalys nicht zu finden!

Zitat HWL News Bot;26807248
Auf Platz 3 liegt ... Huawei. Das Unternehmen ... verkaufte insgesamt 42,5 Millionen Smartphones im Jahr 2018 und steigerte damit seinen Absatz um 54 %. Es folgt auf Platz 4 ... Xiaomi mit einem Zuwachs von 62 %. Auf Platz 5 findet sich HMD Global mit einem Verlust von 18,3 % ein.


Und alle anderen sind um 45% eingebrochen. Es findet eine massive Marktverdrängung der kleinen Android-Hersteller statt.
#2
customavatars/avatar63700_1.gif
Registriert seit: 10.05.2007


Beiträge: 14300
Zitat smalM;26808289
Den von Euch angegebenen Grund habt Ihr Euch aus den Fingern gesogen, er ist in der Aussage von Canalys nicht zu finden!
+1
#3
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
€Uropäische Union - Bairischer Sprachraum
Kapitän zur See
Beiträge: 3939
Kann ich verstehen, die Geräte sind nun mal sehr gut, der Zeitraum wo man aufrüsten muss und will hat sich vergrößert, die Geräte sind schnell und gut genug das man sie länger hält, die absurd höheren Preise sind auch ein Grund warum man nicht spontan zugreifen will, außerdem besteht größtenteils Stillstand mit neuer Technik - das wird sich erst ändern wenn die faltbaren Geräte oder wenn das Gerät ein ganzer Bildschirm ist.
Zitat Artikel
Der Konzern Canalys geht im Jahr 2019 von einem verstärkten Wachstum bei den chinesischen Herstellern aus.

Das sehe ich auch so, sie bieten Qualität und innovatives mit einem spürbar faireren Preis.
#4
customavatars/avatar57855_1.gif
Registriert seit: 11.02.2007
Hannover
Kapitänleutnant
Beiträge: 1638
"Den Grund hierfür sehen die Analysten in der aktuellen, politischen Situation zwischen China und den USA"

Dieser Grund scheint ja in letzter Zeit für so ziemlich alles herhalten zu müssen. Wahrscheinlich auch für die fast schon sommerlichen Temperaturen mitte Februar.
#5
Registriert seit: 20.11.2015

Matrose
Beiträge: 27
Ich würde mit wünschen:
- halbwegs gute Kamera
- 4000 mAh Akku
- kompakt (5“ Display mit wenig Rand)
Das alles für weniger als 200 Euro und ich wäre dabei. Allerdings gibt es das nicht, mein Xiaomi Note 4 bekommt jetzt den 3ten jeweils größeren Nachfolger ... Wenn das so weiter geht wird das Note 12 mit 8“ Display vorgestellt.
#6
customavatars/avatar183410_1.gif
Registriert seit: 02.12.2012
Hobbingen
Fregattenkapitän
Beiträge: 2687
Ich tippe eher darauf das der Grund ist, das ein Smartphones bald soviel wie ein gebrauchter Kleinwagen kostet, viele können und wollen so viel für ein Smartphone nicht zahlen und behalten ihr altes länger, daher weniger Neu verkaufte Geräte, denke ich.
#7
Registriert seit: 08.05.2018

Leutnant zur See
Beiträge: 1153
she ich genauso, die mittelklasse boomt ja immernoch.

der preis wäre ja nichtmap das problem. das problem ist ja dass 99% der leute das teil per vertrag auf raten kaufen. so dieser vertrag hat ne 24 monatige laufzeit, damit die raten niedrig bleiben, aber jedes jahr kommt ein neues smartphone. irgendwann zahlt man eben 3 phones ab obwohl man nur eines hat ( wenn man so dämlich ist).

es sind viele faktoren.

mittelklasse ist sehr gut aufgestellt
nichht jeder kann sich das neueste leisten
nicht jeder braucht wirklich das neueste



ich zum beispiel habe mir 300€ gespart indem ich das s8+ nahm und nicht das s9+ vor 5 monaten.

werde es jetzt im mai genauso machen. das s8+ geht an den schwager ins ausland, ich schiesse mir das s9+ günstig und alle sind happy
#8
Registriert seit: 16.02.2019

Matrose
Beiträge: 16
Bei der Ausstattung wunder mich es kaum das im großen Markt bis 150€,
um 140€ gibt es ein J4+ mit Quad A53 @ 1,4 Ghz wogegen es von Huawei das P Smart im Abverkauf für 150€ gibt bzw. ebenso die Xiaomi A1 bzw A2 Lite



Das J4+ ist für mich ein überteurter Raspi mit Display und mehr Ram:vrizz:
#9
customavatars/avatar58139_1.gif
Registriert seit: 15.02.2007
127.0.0.1
Kapitänleutnant
Beiträge: 1886
Zitat DeckStein;26808766
she ich genauso, die mittelklasse boomt ja immernoch.

der preis wäre ja nichtmap das problem. das problem ist ja dass 99% der leute das teil per vertrag auf raten kaufen. so dieser vertrag hat ne 24 monatige laufzeit, damit die raten niedrig bleiben, aber jedes jahr kommt ein neues smartphone. irgendwann zahlt man eben 3 phones ab obwohl man nur eines hat ( wenn man so dämlich ist).

es sind viele faktoren.

mittelklasse ist sehr gut aufgestellt
nichht jeder kann sich das neueste leisten
nicht jeder braucht wirklich das neueste



ich zum beispiel habe mir 300€ gespart indem ich das s8+ nahm und nicht das s9+ vor 5 monaten.

werde es jetzt im mai genauso machen. das s8+ geht an den schwager ins ausland, ich schiesse mir das s9+ günstig und alle sind happy


99% holen sich ein Handy mit dem Vertrag!? Wie kommst du denn darauf? Ich persönlich kenne kaum noch Leute die sich das Handy über den Vertrag holen - die Subventionierung geht ja mittlerweile gegen Null weswegen sich das eigentlich nur noch selten lohnt bzw die Bindung an die 24 Monate eigentlich eher nachteilig ist.

Ich persönlich gehe davon aus das die Leute einfach nicht mehr grenzenlos dazu bereit sind für Handys zu zahlen. Mittlerweile sind die 1000€+ ja schon nahezu salonfähig. Das war vor ein paar Jahren undenkbar. Ich hab bspw mein aktuelles S7 hier im Forum als es nen halbes Jahr raus war NEU für 380€ bekommen. Die Diskrepanz ist schon eklatant, vor allem wenn man die Entwicklung betrachtet. Mein S7 bspw läuft wie am ersten Tag. Der Akku hält ne Menge aus obwohl ich viel schreiben und telefonieren muss. Alles läuft ... und die "Neuerungen" bringen mich nicht dazu ein neues Handy zu holen, weil sie einfach für den Aufpreis zu minimalistisch sind. Wenn denn mal was wirklich neues kommen würde ... aber so haben auch viele nicht genügend Gründe um wirklich auch mal ein Upgrade durchzuführen
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

    Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]

  • Jim Keller verlässt Tesla und geht zu Intel (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Im September 2015 kündigte Jim Keller als Kopf hinter der Entwicklung der Zen-Architektur bei AMD, seinen Abgang dort an. Es war nicht das erste Mal, dass Jim Keller das Unternehmen AMD verlassen hatte. Die Athlon- und Athlon-64-Prozessoren, bzw. K7- und K8-Architekturen wurden unter... [mehr]