> > > > Intel will 40 Milliarden Schekel in Israel investieren

Intel will 40 Milliarden Schekel in Israel investieren

Veröffentlicht am: von

intel

Wie der israelische Finanzminister Moshe Kahlon jetzt auf Twitter bekannt gab, plane der US-amerikanische Halbleiterhersteller Intel aktuell ein Investment von 10,9 Milliarden US-Dollar in Israel zu tätigen. Dieses soll in erster Linie dazu genutzt werden, um dort eine neue Chip-Fabrik in der Stadt Kirjat Gat aufzubauen. Ebenfalls soll in dieser Stadt die bereits vorhandene Produktionsanlage von Intel auf eine 10-nm-Fertigung umgebaut werden. Dieses Vorhaben ist bereits im Gange und soll mit circa 18 Milliarden Schekel, was in etwa einem Gegenwert von 4,9 Milliarden US-Dollar entspricht, realisiert werden.

Der Finanzminister äußerte sich am vergangenen Montag auf dem Mikroblogging-Dienst wie folgt: “Das Management von Intel hat uns heute Abend von seiner Entscheidung in Kenntnis gesetzt, weitere 40 Milliarden Schekel in Israel zu investieren, eine beispiellose Entscheidung, die voraussichtlich Tausende von Arbeitsplätzen in den Süden bringen wird. Dies ist eine riesige Botschaft an alle, die sich für den Staat Israel, die israelische Wirtschaft und die israelischen Bürger interessieren.” 10 % des Investments sollen allerdings als Beihilfe vom Staat in die Intel-Kassen fließen.

Aktuell befindet sich der Fabrikbau seitens des US-amerikanischen Halbleiterherstellers in Planung und man sei bereits dabei die Infrastruktur für den Bau der neuen Fabrik vorzubereiten. Was den Zeitplan oder die Fertigstellung der Produktionsstätte selbst angeht hüllt sich Intel noch in Schweigen. Die Stadt Kirjat Gat wurde im Jahr 1956 gegründet und beherbergte im Jahr 2016 insgesamt 52.585 Einwohner. Das Durchschnittseinkommen im Jahr 2006 lag bei 4.145 Schekel, was im landesweiten Vergleich eher ein niedriges Niveau darstellt. Im Durschnitt liegt das Einkommen in Israel bei 7,446 Schekel.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (23)

#14
Registriert seit: 08.05.2018

Leutnant zur See
Beiträge: 1045
früher wurde in D viel andersrum gemacht. damals wurde auf leute geschossen die raus wollten, bald wird man auf die schiessen die rein wollen.

na hoffendlich kann man die alten mauernschützen schnell genug umschulen, 2 wochen praktikum sollte reichen
#15
customavatars/avatar85122_1.gif
Registriert seit: 15.02.2008
Zürich/CH
Bootsmann
Beiträge: 613
Zitat DragonTear;26773782
Auch wenn das aus usnerer Sicht unschön ist, Israel MUSS sich so verhalten. Hierzulande ist es schwer sich das vorzustellen, aber es durchaus auch echten Antisemitismus und etliche Leute in der Region die das Land gerne von der Karte entfernen würden.
Schwäche zu zeigen wäre ihr tod.


mir war so, das sie eigentlich garkein eigenes land hatten, und nur durch druck der usa dort fuss fassen konnten... darum sind die palistinenser ja so pissig, man nimmt ihnen was weg, was ihnen gehört... wie wärst du drauf wenn dir jemand dein land wegnimmt, wegen fadenscheiniger gründe?
#16
customavatars/avatar146919_1.gif
Registriert seit: 09.01.2011
Berlin
Vizeadmiral
Beiträge: 7454
Zitat jrs77;26773872
...Israel muß sich überhaupt nicht so verhalten, wie sie es tun. Sie müssen die Palestinenser nicht wie Menschen zweiter Klasse behandel und wie im KZ im Gazastreifen einpferchen. Sie müssen nicht in Syrien Bomben werfen, um einen Proxikrieg gegen den Iran zu führen. Und sie müssen sich auch definitiv nicht rassistisch gegenüber der schwarzafrikanischen Juden gegenüber verhalten...


Danke ;)
#17
Registriert seit: 08.11.2015
mordor deutschlands.
Oberbootsmann
Beiträge: 1009
ach, vergesst den dragontear, der scheint bei der persönlichen entwicklung noch nicht ganz so weit zu sein.

@topic:
warum wird hier von schekeln geredet? dass man bei internationalen geschäften immer von us-dollar spricht hat schon seinen grund.
oder fangen wir demnächst dann auch an die neusten CPU-preise in vietnamesischen dong anzugeben?
#18
Registriert seit: 09.01.2013

Stabsgefreiter
Beiträge: 276
Scheint als ob immer mehr Leute endlich verstehen was los ist!
#19
Registriert seit: 16.07.2009
Heilbronn (im Exil)
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 427
Wenn ihr durch TelAviv fahrt ist das schon wirklich krass. Alle großen Tech-Firmen sind da innerhalb von wenigen Kilometern vertreten - und bis Kirjat Gat sind es keine 20 Kilometer.
#20
customavatars/avatar85122_1.gif
Registriert seit: 15.02.2008
Zürich/CH
Bootsmann
Beiträge: 613
Zitat Greifwin;26774736
Wenn ihr durch TelAviv fahrt ist das schon wirklich krass. Alle großen Tech-Firmen sind da innerhalb von wenigen Kilometern vertreten - und bis Kirjat Gat sind es keine 20 Kilometer.


och, eines tages wird da sicherlich ne bomben stimmung & bomben wetter sein, dann ist fertig mit standort israel... ich würde als firma sicherlich nicht in einem eck der erde ne fab hinstellen, wo jede sekunde die bomben regnen könnten...
#21
Registriert seit: 26.07.2018

Obergefreiter
Beiträge: 79
Das könnte immerhin bedeuten, dass das Weiße Haus wohl kategorisch einen Einsatz von Kernwaffen bis auf Weiteres ausschließt. Denn dann wäre die Fab ohnehin futsch, völlig egal wo in der Region die Bombe eingesetzt wird.
Wie gesagt, immerhin etwas.
#22
customavatars/avatar11544_1.gif
Registriert seit: 26.06.2004
HH
Fregattenkapitän
Beiträge: 2598
Der Einsatz von Kernwaffen ist nicht erforderlich. Die arabischen Nachbarn sind nach mehreren verlorenen Angriffskriegen (Palestina-, Jom-Kippur-, Sechstagekrieg, etc.) gegen Israel und verlustreichen Bürgerkriegskonflikten, nach außen militärische Zwerge. Die können mit konventionellen Waffen leicht abgewehrt werden, wenn man fest entschlossen ist.

Sollte wider Erwarten eine Bedrohung entstehen, die den Einsatz von Kernwaffen erfordert, wäre eine Chipfabrik mit das Letzte, worauf man Rücksicht nähme. Auch das Weiße Haus wäre in dieser Hinsicht nachrangig. Israel hat eigene Kernwaffen und scheut sich im Ernstfall nicht, die ohne amerikanische Zustimmung einzusetzen.
#23
Registriert seit: 09.01.2013

Stabsgefreiter
Beiträge: 276
Im Gegenteil, Israel gibt USA vor wann was wo einzusetzen ist.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

    Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]

  • ISP Bahnhof aus Schweden: 10 GBit/s für 45 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM_BREITBAND_GLASFASER

    Immer wieder ein heiß diskutiertes Thema ist die Breitbandversorgung in Deutschland. Dass gerade in den ländlichen Bereichen noch gehörig Nachholbedarf herrscht, dürfte unbestritten sein. Im städtischen Raum mag dies deutlich besser aussehen, mit Glasfaser bis zum DSLAM, dem Vektoring-Ausbau... [mehr]