> > > > Schenker startet neuen Online-Shop unter neuer Adresse

Schenker startet neuen Online-Shop unter neuer Adresse

Veröffentlicht am: von

bestwareViele unserer Leser kennen die Notebooks und Desktop-Rechner von Schenker respektive XMG. Das Unternehmen hat seine Produkte bisher immer im eigenen Online-Shop unter der Adresse mySN.com verkauft, doch dies wird sich zukünftig ändern. Wie Schenker heute mitteilt, wird man sowohl dem Online-Shop ein neues Aussehen verpassen und zudem die Adresse ändern. Zukünftig werden die Schenker-Produkte unter bestware.com zu erwerben sein.

Laut dem Unternehmen habe man sich zu diesem Schritt entschlossen, da man sowohl die Privat- als auch Geschäftskunden gleichermaßen bedienen möchte. Dies soll zukünftig unter einer Web-Adresse zusammengefasst werden. Neben Komplettsystemen wolle man darüber hinaus auch Zubehör wie Eingabegeräte, Monitore und auch spezielle Lösungen aus dem Bereich Virtual & Augmented Reality anbieten. 

“Unsere Plattform bestware.com ist das Produkt der konsequenten Umsetzung unserer Unternehmenstransformation vom reinen Hersteller und Systemintegrator zum Gesamtlösungsanbieter für hochtechnisierte Spezialbereiche,“ erklärt Robert Schenker, Geschäftsführer bei Schenker Technologies. Das Herzstück von bestware.com sei der exklusive PC-Konfigurator, welcher ein hohes Maß an Wahlfreiheit bei der Ausstattung von Laptops und Desktop-PCs ermöglichen soll. Dadurch soll der Kunde sein System individuell anpassen können. 

Der neue Web-Shop ist ab sofort online. Ab dem 23.11. werden die Käufer dann auch automatisch von mySN.de auf bestware.com umgeleitet.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
Registriert seit: 14.08.2013

Leutnant zur See
Beiträge: 1155
Gefällt mir gut die Seite, sehr übersichtlich und aufgeräumt, kann man nichts sagen.

Ich finde es bloß schade, dass man bis heute keine Notebooks mit AMD Ryzen kaufen kann und auch die RX Vega nicht einbaubar ist.

Ich würde z.B. gerne ein XMG Ultra 15 kaufen, dass einen Ryzen 7 2700X + RX Vega 56/64 verbindet oder ähnliches.

Aber man kann leider immer nur Intel/Nvidia kaufen, und wer will schon bei solchen Unternehmen Produkte erwerben. Teuer, veraltet und heiß. Dazu muss ich dann auch noch mit G-Sync eine properitäre Technologie verwenden die unter Linux nie laufen wird, das ist doch scheisse.

Ich hätte richtig gerne ein Notebook mit Sockel AM4 und AMD GPU für Freesync, aber so werde ich wohl noch einige Zeit warten müssen.
#2
Registriert seit: 05.12.2017
Schortens
Matrose
Beiträge: 6
Ich freue mich, dass Schenker die Übersichtlichkeit verbessert.
Hatte vor kurzem noch den Zenith17, aber leider hat er die einzelne 1080 kaum gekühlt bekommen. Sie hing permanent bei 90°C und über Afterburner ließ sich die Karte auch nicht undervolten und war extrem laut (Lüfter und fieses Spulenfiepen).
Ich vermute ich hatte ein Montagsmodell.
Jetzt habe ich zum ersten mal seit Jahren einen Tower. Meine 2080 läuft bei Vollast mit 63°C. Ein Traum
#3
customavatars/avatar208420_1.gif
Registriert seit: 13.07.2014

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1424
Vorsichtig ausgedrückt könnte man sagen, dass die Webseite noch Verbesserungspotential hat:

[ATTACH=CONFIG]447169[/ATTACH]

[ATTACH=CONFIG]447170[/ATTACH]

Das macht dann 560,98€, äh ich meine 748,99€. Oh nee, doch nur 667,57€ :vrizz:
#4
customavatars/avatar35183_1.gif
Registriert seit: 12.02.2006
Korschenbroich
Korvettenkapitän
Beiträge: 2061
bestware? noch nichtssagender mit weniger wiedererkennungswert ging wohl nicht
#5
customavatars/avatar154752_1.gif
Registriert seit: 04.05.2011

Kapitänleutnant
Beiträge: 1896
Für mich wäre wichtig das Schenker auch die Treiber für die alten Läppis mitnimmt.
#6
customavatars/avatar106573_1.gif
Registriert seit: 15.01.2009
Leipzig
Offizieller Schenker Support
Beiträge: 955
Zitat Compifan;26585282
Für mich wäre wichtig das Schenker auch die Treiber für die alten Läppis mitnimmt.


Hallo Compifan,

wir aktualisieren im Moment alles, auch unseren Download-Bereich. Also keine Sorge. :)

Viele Grüße

XMG|Daniel
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • Nachfrage bei den Grafikkarten soll weiter sinken

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Bereits im Mai deutete sich eine sprunghaft sinkende Nachfrage bei den Grafikkarten an, was besonders solche Hersteller zu spüren bekommen haben, die ausschließlich mit den Grafikkarten ihr Geld verdienen. Aus Taiwan kommen nun Meldungen, die eine sinkende bzw. geringe Nachfrage für die... [mehr]

  • Amazon geht mit manipulierten Paketen gegen Diebe vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Amazon hat anscheinend mit immer größeren Problemen beim Diebstahl von Paketen zu kämpfen. Teilweise sollen die Lieferanten die Pakete verschwinden lassen und Amazon bleibt letztendlich auf dem Schaden sitzen. Wie ein Insider berichtet, soll das Unternehmen allerdings in der jüngeren... [mehr]

  • ASUS Software Updates mit Malware verseucht (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

    Bereits mehrfach hat sich gezeigt, dass Software einiger Systemhersteller nicht wirklich mit Fokus auf eine möglichst hohe Software-Sicherheit entwickelt wird. So gab es bereits mehrfach große Sicherheitslücken in Software von ASUS und Gigabyte. Offenbar gab es bei ASUS aber auch noch andere... [mehr]