> > > > Amazon startet kostenfreie Kreditkarte für Prime-Mitglieder

Amazon startet kostenfreie Kreditkarte für Prime-Mitglieder

Veröffentlicht am: von

amazonAmazon bietet bereits seit einigen Jahren in Kooperation mit der Landesbank Berlin eine eigene Kreditkarte an. Diese ist meist im ersten Jahr kostenfrei und kostet danach rund 20 Euro jährlich. Heute hat der Versandhändler die Auswahl ausgebaut und bietet nun seinen Prime-Mitgliedern eine kostenfreie Kreditkarte an. Solange der Nutzer eine aktive Prime-Mitgliedschaft vorweisen kann, werden laut Amazon für die Kreditkarte keine Gebühren fällig. 

Zudem bietet Amazon seinen Kunden bei der Nutzung auf der Amazon-Webseite ein Bonusprogramm. Für jeden gekauften Artikel, der direkt von Amazon verkauft wird, erhält der Kunde ein Rabatt von 3 % in Form von Bonuspunkten. Dies ist im Vergleich zur Kreditkarte ohne Prime-Mitgliedschaft ein um 1 % höherer Rabatt. Bei Marketplace-Händlern wird hingegen ein Rabatt von 0,5 % gewährt.

Sollte die Prime-Mitgliedschaft auslaufen und die Kreditkarte trotzdem noch beibehalten werden, wird diese automatisch kostenpflichtig. Hier fällt der Kunde wieder auf die normale Kreditkarte für rund 20 Euro jährlich zurück. Alle Kunden, die bereits eine Kreditkarte von Amazon haben und gleichzeitig eine aktive Prime-Mitgliedschaft besitzen, werden automatisch auf die kostenfreie Variante umgestellt. Zudem gewährt Amazon Neueinsteigern der Prime-Kreditkarte ein Startbonus in Höhe von 70 Euro. Allerdings darf der Nutzer hierfür noch nie eine Kreditkarte von Amazon besessen haben. Ansonsten erlischt der Anspruch auf den Startbonus.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 4.5

Tags

Kommentare (12)

#3
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12438
Wobei es auch richtig kostenlose Kredikarten gibt.
Habe seit 2 Jahren eine der Barclaycard.

Trotzdem ein netter Bonus zu Prime. Natürlich besonders die 70€, haha.
Mal sehen.
#4
customavatars/avatar40387_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
3. Planet
Kapitän zur See
Beiträge: 3723
Hab mir mal eine bestellt. Wollte ich auch schon mit den 20€ machen. Sehe es als sowas wie ein extra zu Payback beim Offline shoppen.
und 0,5% Rabatt ist immer noch mehr als nichts.
#5
Registriert seit: 08.12.2007

Korvettenkapitän
Beiträge: 2542
Dazu sollte man noch erwähnen dass Amazon hier das Kaufverhalten von den leuten gerade bei "nicht Amazon Shops" auswerten will.
Wenn das für einen akzeptabel ist, kann man natürlich zugreifen.

0.5% Rabatt mögen nett sein, aber ich zahle lieber 0% Gebühren im Ausland.
#6
Registriert seit: 04.09.2018
Stuttgart
Obergefreiter
Beiträge: 82
Meine bei ing diba ist wirklich 100% kostenlos
#7
Registriert seit: 04.09.2005

Kapitänleutnant
Beiträge: 1672
Zitat pescA;26551492
Liest sich irgendwie so: Kostenlos für alle, die dafür zahlen.
Ich mein, Prime gibts ja nicht für lau.

Dem gegenüber stehen diverse KK Anbieter in Deutschland, die tatsächlich kostenlose Karten ausgeben. Dabei sammelt man zwar keine Amazon Punkte, bekommt aber oft trotzdem bei vielen Shops Rabatte.


Es ist ja nicht so, dass man für Prime ausschließlich die KK bekommt ...
#8
Registriert seit: 06.03.2007
Hannover
Stabsgefreiter
Beiträge: 280
Wie sieht es mit den Leuten aus die Primestudent haben? gilt das für die auch ?
#9
Registriert seit: 11.07.2010

Gefreiter
Beiträge: 52
Amazon möchte damit wohl aktiv Kunden akquirieren, um über den Zahlungsverkehr außerhalb der Amazon-Käufe noch mehr Informationen über eine Person zu gewinnen... diese Informationen lassen sich dann sicherlich sinnvoll im eigenen Geschäft nutzen. Reine Spekulation, aber daher bin ich bei dem Angebot skeptisch.
#10
Registriert seit: 27.12.2006
NRW
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1299
Ich hab die Karte jetzt seit 8 Jahren oder so. Wenn ich jetzt 20€ im Jahr spare zahle ich effektiv noch 50€ für Prime. Das ist nichts. Ich kaufe zwar praktisch nichts mehr bei Amazon, aber Prime ist auch so sein Geld wert.
#11
customavatars/avatar213753_1.gif
Registriert seit: 10.12.2014
NRW
Gefreiter
Beiträge: 56
Zitat pescA;26551492
Liest sich irgendwie so: Kostenlos für alle, die dafür zahlen.
Ich mein, Prime gibts ja nicht für lau.

Dem gegenüber stehen diverse KK Anbieter in Deutschland, die tatsächlich kostenlose Karten ausgeben. Dabei sammelt man zwar keine Amazon Punkte, bekommt aber oft trotzdem bei vielen Shops Rabatte.


Was ist das für eine Aussage? Schon mal bedacht das der Versand und ein großteil der Musik so wie Filme darin enthalten sind. So ist das doch ein zusätzlicher Nutzen für Prime Nutzer.
Mir wäre lieber sie würden Steuern wie andere Unternehmen hier zahlen und ihre fake Vine Rezensionen abschaffen. Aber als Gesamtpaket sind sie für den Verbraucher am günstigsten und bieten auch mit Abstand am meisten.
#12
Registriert seit: 07.08.2007
Ellmau l Tirol - AUT
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 506
geht aber nur deutschland oder?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

Ermittler nehmen großes, illegales Usenet-Portal vom Netz

Logo von RECHTSSTREIT

Wie die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) in Zusammenarbeit mit mehreren Ermittlungsstellen per Pressemitteilung bekannt gab, hat es am Mittwoch und Donnerstag eine bundesweite Groß-Razzia gegen das Portal „usnetrevoloution.info“ gegeben – wegen des Verdachts... [mehr]

NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]