> > > > Mobiles Bezahlen: Sparkasse kontert Google Pay mit eigenem Dienst

Mobiles Bezahlen: Sparkasse kontert Google Pay mit eigenem Dienst

Veröffentlicht am: von

sparkasse mobile banking

Nur Kreditkarten und zu Beginn fast ausschließlich die Kooperation mit Direktbanken: Trotz solcher gravierenden Einschränkungen wird Google für den Deutschlandstart von Google Pay gelobt. Gleichzeitig müssen sich Filialbanken Kritik gefallen lassen, allen voran die deutschen Sparkassen und Volksbanken. Dabei wollen erstere bereits in Kürze mit einem eigenen Angebot nachziehen.

So kündigte der Deutsche Sparkassen- und Giroverband (DSGV) an, vermutlich bereits Ende Juli starten zu wollen. Gegenüber der Neuen Osnabrücker Zeitung erklärte DSGV-Sprecher Stefan Marotzke, dass es anders als bei Google Pay keine Einschränkungen hinsichtlich der unterstützten Karten geben werden. So sollen neben den von Sparkassen ausgegebenen Mastercard- und Visa-Kreditkarten auch die in Deutschland sehr weiter verbreiteten Girocards (ehemals EC-Karte) genutzt werden können.

Ähnlich wie für Google Pay wird auch beim Angebot der Sparkassen eine separate App benötigt, die unter dem Namen „Mobiles Bezahlen" zur Verfügung gestellt wird. In dieser können Sparkassen-Kunden die gewünschte Karte hinterlegen, ein separates Konto soll nicht nötig sein. Der Bezahlvorgang selbst wird via NFC ausgelöst, das Kartenterminal der Kasse muss lediglich die Kurzstreckenfunk unterstützten. Damit kann die Sparkassen-Lösung genauso wie Google Pay an nahezu allen deutschen Terminals zum Einsatz kommen.

Noch nicht bekannt ist, inwiefern eine Aktion des Nutzers erforderlich ist. Für Google Pay ist grundsätzlich das Aktivieren des Displays nötig, ab einem zu zahlenden Betrag oberhalb von 25 Euro muss zudem eine Authentifizierung erfolgen - entweder per Fingerabdruck auf dem Smartphone oder per PIN-Eingabe auf dem Terminal. Müsste die App „Mobiles Bezahlen" vor jedem Bezahlvorgang gestartet werden, wäre dies hinsichtlich des Komforts ein Rückschritt.

Fest steht hingegen, dass Sparkassen-Kunden ihr Smartphone nur dann zum Bezahlen nutzen können, wenn es sich um ein Android-Modell handelt. Denn Apple sperrt sich nach wie vor dagegen, das im iPhone verbaute NFC-Modul für derartige Angebote von Dritten freizugeben. In Australien sorgte das Bereits für Streit zwischen Apple und dortigen Banken.

Social Links

Kommentare (36)

#27
customavatars/avatar78598_1.gif
Registriert seit: 28.11.2007

Admiral
Beiträge: 15784
Der große Vorteil eines zentralisierten Bezahldienstes wie Google Pay oder Apple Pay ist doch: ich gehe nach der Arbeit einkaufen, Smartphone raus, bezahlt. Ich fahre nach Bayern, Smartphone raus, bezahlt. Ich fahre nach Polen, Smartphone raus, bezahlt. Ich fliege nach Spanien, hole das Smartphone raus, bezahle - danach über Brasilien, hole mein Smartphone raus, bezahlt... Schlussendlich in den USA angekommen kaufe ich mir einen fucking Bagel am Flughafen, hole das Smartphone raus, bezahlt. Statt an dieser großen Möglichkeit teilzuhaben kommt die Sparkasse um die Ecke und? Verteilt mehr Gratisfähnchen. Fuck it.
#28
customavatars/avatar186931_1.gif
Registriert seit: 08.01.2013

Oberbootsmann
Beiträge: 923
Allein das Statement dieser Bank, dass sie GooglePay ablehnen aber für ApplePay offen sind. Keine Worte mehr..
#29
Registriert seit: 09.12.2006
NRW
Flottillenadmiral
Beiträge: 5814
Wer geht schon freiwillig zur Sparkasse :shake:
#30
customavatars/avatar238501_1.gif
Registriert seit: 01.01.2016

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1508
Zitat King Loui;26385396

Letzten Endes besteht also nach wie vor dieselbe Frage: Vertraue ich dem Netzbetreiber, Google oder keinem von Beiden.


Gehen wir davon aus, dass alle deine Aussagen korrekt sind (ich bezweifle, dass der Händler keine Daten sieht, weil die Händler da widersprechen), dann ist die Antwort ganz klar: Google.
Wenn jemand Google hackt und Daten abgreift, dann bin ich beeindruckt. Alle anderen werden doch alle Nase lang gehackt und verlieren Nutzerdaten.

Lieber die Daten bei einem Unternehmen haben die nicht fahrlässig alles vom Laster fallen lassen.
#31
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12602
Google wurde mal tasächlich gehakt und sogar in recht grossem Stil. 2009 als Teil von Operation Aurora. Wahrscheinlich waren dafür Resourcen notwendig wie sie nur ein Staat aufbringen kann.

Ihr Intranet wurde dadurch allerdings offengelegt und über Wochen Daten abgezogen (und hat sie dann dazu bewogen, das Intranet Konzept aufzugeben, was inzwischen immer mehr Firmen tun.)

Aber ja, am Ende sind alle irgendwo hackbar (so wie auch in jede Bank eingebrochen werden kann wenn jemand mit Sprengstoff kommt) aber der Schaden für die Endkunden hällt sich doch sehr in Grenzen denn die Firmen wissen dass sie sofort am Ende wären, wenn sie nicht sofort für die Schäden aufkommen.
#32
customavatars/avatar78598_1.gif
Registriert seit: 28.11.2007

Admiral
Beiträge: 15784
Zitat King Loui;26385396
Dir ist aber schon klar, dass die Karten, die die Sparkasse ausgibt, Maestro-Karten sind? :stupid:
Ich war letztens in Dublin, habe mein Portemonnaie rausgeholt und bezahlt, stell dir vor das geht...


Das würde ich erstmal abwarten.
#33
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12602
Google hat sich seinen Ruf als Unternehmen das auch bringt was es verspricht, durchaus erarbeitet.
Das Vertrauen der Kundschaft haben sie in den letzten knapp 20 Jahren ebenfalls nicht missbraucht.

Es gibt etliche Gründe wieso Start-Ups und Unicorns viel eher aus den USA kommen und nicht aus Deutschland. Hat was mit Mentalität zutun... Sowohl bei Geldgebern als auch bei Kunden.


Wobei ich den (scheinbar schlechten?) Ruf der KSK auch jetzt nicht so wirklich verstehen kann. Das einzige was mich nervt/stört ist dass ich nur in meinem Heimat-Bezirk, Geld einzahlen kann.
In 5 Jahren hätte ich das aber auch nur 2 mal gebraucht.
EDIT: Und eine grundgebühr-lose Visa Karte wäre schöner Service gewesen (wobei es das für nicht-studenten inzwsichen gibt, wenn ich mich nicht irre).
#34
customavatars/avatar29193_1.gif
Registriert seit: 31.10.2005
Klabusterbeerenweg 9 3/4
Kapitänleutnant
Beiträge: 1675
Ich versteh echt nicht, wie man als schnöder Konsument so geil darauf sein kann, dass ein Großkonzern überall Platzhirsch ist.
Über kurz oder lang steigen die Preise. Das ist normale Marktwirtschaft. GoogleMaps ist z.B. kürzlich kostenpflichtig geworden. Das machen die natürlich auch bei ihren anderen Diensten, wenn diese aus der kostenlosen Phase raus sind.

Zitat
Es gibt etliche Gründe wieso Start-Ups und Unicorns viel eher aus den USA kommen und nicht aus Deutschland. Hat was mit Mentalität zutun... Sowohl bei Geldgebern als auch bei Kunden.


Ok, und worauf willst hinaus? Wenn man bedenkt, dass bei uns der Mittelstand regiert?
#35
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12602
Zitat killakata;26386095
Ich versteh echt nicht, wie man als schnöder Konsument so geil darauf sein kann, dass ein Großkonzern überall Platzhirsch ist.

Als Konsument ist das einem erstmal egal. Man will nur das preiswerteste (nicht billigste!) Produkt.

Zitat killakata;26386095
Über kurz oder lang steigen die Preise. Das ist normale Marktwirtschaft. GoogleMaps ist z.B. kürzlich kostenpflichtig geworden. Das machen die natürlich auch bei ihren anderen Diensten, wenn diese aus der kostenlosen Phase raus sind.

Das Prinzip stimmt, aber Google hat auch bis jetzt nicht nur investiert sondern auch Geld gemacht.
Platzhirsch heisst in diesen Fällen auch nicht wirklich unantastbar.
Bing könnte Google sehr schnell als Suchmaschine ablösen, wenn Google plötzlich weniger atraktiv wäre durch Kosten, oder Ähnliches.

Maps kostet nur etwas wenn man es industriell verwendet, also praktisch selbst einen Dienst auf dessen Basis anbieten will (und selbst da reicht das Gratiskontingent von 200$ für vieles).
Die Maps-App ist weiterhin kostenlos und wird sie auch bleiben.


Zitat killakata;26386095
Ok, und worauf willst hinaus? Wenn man bedenkt, dass bei uns der Mittelstand regiert?

Wollte darauf hinaus weshalb wir kein Google, Tesla oder Netflix haben.
Mittelstand ist schön und gut - aber erstmal ist die KSK um die es hier ging doch kein Mittelstand und der Mittelstand könnte kaum einen weltweiten Navigationskartendienst anbieten, oder einen Landesweiten Bezahldienst (ohne massive Partnerschaften wie z.B. N26).



Zitat King Loui;26386196
das Kapital von dem immer geschwärmt wird fluktuiert doch größtenteils in der Szene selbst.
Hast du dazu Quellen?
Zu Tesla habe ich eher das gefunden: 4 Mutual Funds that Hold Tesla Stock (TSLA) | Investopedia
Also große, traditionelle Investoren.

Zitat King Loui;26386196
Europaweite Subventionen von Alternativen müsste der zweite Anker dieser Strategie sein, sowie es nötig wäre auch eine Marktregulierung der bereits etablierten Grüßen.

Deine Antwort ist mehr Staat? Und du vertraust darauf dass die Investitionen dann besser laufen als beim BER?
Nein, bitte nicht.
Übrigens meinte ich auch genau das! Die USA sind so erfolgreich weil sie weniger regulieren und bürokratisieren.

Zitat King Loui;26386196
Den Anfang müsste eine grundlegende und umfangreiche Reformation und Vereinheitlichung unseres Bildungssystem machen (Was nützt es über die Dreifaltigkeit diskutieren zu können aber einen Computer nach wie vor für eine "Zauberkiste" zu halten).

Da übertreibst du ein bisschen. "Digital natives" haben wir inzwischen genau so hier. Würde nicht sagen dass wir da hinterher hinken, denn wer nicht damit aufgewachsen ist, tut sich ungeachtet seiner Herkunft oder Umfelds gleich schwer.
Einheitliches Bildungssystem wäre aber schon nicht schlecht, ja. Stell dir aber vor was los wäre wenn der Bund das zu erzwingen versuchen würde... :/
Man hat zur Zeit - aufgrund des deutschen Texas >_> - ja schon Probleme damit etwas an sich zu halten, was schon immer Bundessache war (Grenzübergänge).
Vieleicht klappts in 30 Jahren...

Zitat King Loui;26386196
Stattdessen geht soviel Energie und Zeit für die "bösen" :rolleyes: Flüchtlinge ins Land. Europa tut sich damit keinen gefallen.

Wie ist das jetzt zu verstehen? Du hällst sie nicht für böse, aber bist trotzdem nicht für die Einwanderung (über menschengemachte Grenzen)?

Glaubst du wirklich dass soviele Resourcen in die Richtung gehen? Es sind nur die Medien die das alles aufbauschen, weil Nachfrage nach solchen News herrscht. Und Politiker welche sich aufgrund der Popularität dieses Thema, profilisieren wollen (Seehofer und Co.).

Zitat King Loui;26386196
Europa tut sich damit keinen gefallen.

Mit den Streitereien und dem Wählen von Populisten nicht, das ist wahr.
#36
customavatars/avatar29193_1.gif
Registriert seit: 31.10.2005
Klabusterbeerenweg 9 3/4
Kapitänleutnant
Beiträge: 1675
Zitat DragonTear;26386199

Wollte darauf hinaus weshalb wir kein Google, Tesla oder Netflix haben.
Mittelstand ist schön und gut - aber erstmal ist die KSK um die es hier ging doch kein Mittelstand und der Mittelstand könnte kaum einen weltweiten Navigationskartendienst anbieten, oder einen Landesweiten Bezahldienst (ohne massive Partnerschaften wie z.B. N26).


"Navigon gilt als Erfinder der dynamischen GPS-Navigation, Vorreiter für mobile Pocket-PC-Navigationssysteme und erster Anbieter von mobilen Navigationslösungen inklusive dynamischer Stauumfahrung mittels Traffic Message Channel (TMC)." -wiki
Und wenn du schon N26 nennst. Denkst, dass Netflix nicht erst über Partnerschaften groß geworden ist? Die haben nicht von Anfang an produziert sondern zugekauft.

Und nur weil SPON meint, dass DE dem Untergang geweiht ist weil kein Twitter, Facebook und Google da ist, sollte man nicht außer Acht lassen, dass die alle nur exisiteren, um am Ende des Tages !reale Produkte an reale Konsumenten zu verkaufen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • Amazon geht mit manipulierten Paketen gegen Diebe vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Amazon hat anscheinend mit immer größeren Problemen beim Diebstahl von Paketen zu kämpfen. Teilweise sollen die Lieferanten die Pakete verschwinden lassen und Amazon bleibt letztendlich auf dem Schaden sitzen. Wie ein Insider berichtet, soll das Unternehmen allerdings in der jüngeren... [mehr]

  • Nachfrage bei den Grafikkarten soll weiter sinken

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Bereits im Mai deutete sich eine sprunghaft sinkende Nachfrage bei den Grafikkarten an, was besonders solche Hersteller zu spüren bekommen haben, die ausschließlich mit den Grafikkarten ihr Geld verdienen. Aus Taiwan kommen nun Meldungen, die eine sinkende bzw. geringe Nachfrage für die... [mehr]

  • ASUS Software Updates mit Malware verseucht (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

    Bereits mehrfach hat sich gezeigt, dass Software einiger Systemhersteller nicht wirklich mit Fokus auf eine möglichst hohe Software-Sicherheit entwickelt wird. So gab es bereits mehrfach große Sicherheitslücken in Software von ASUS und Gigabyte. Offenbar gab es bei ASUS aber auch noch andere... [mehr]

  • Gewinnwarnung: Schleppende Geschäfte bei Media Markt und Saturn

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Vierzehn Minuten vor Mitternacht und nur wenige Tage vor der Veröffentlichung der eigentlichen Quartalszahlen ging der Elektronik-Händler Ceconomy, unter dessen Dach auch Media Markt und Saturn zusammengeführt werden, am Montagabend mit einer weiteren Adhoc-Meldung an die Öffentlichkeit. Der... [mehr]