> > > > Facebook F8 2018: Netzwerk startet eigenes Dating-Angebot im Tinder-Stil

Facebook F8 2018: Netzwerk startet eigenes Dating-Angebot im Tinder-Stil

Veröffentlicht am: von

facebookFacebook hat im Rahmen seiner Entwicklerkonferenz F8 Ideen für seine Zukunft vorgestellt. Das Unternehmen möchte den Funktionsumfang seiner Dienste deutlich ausbauen und damit seinen Nutzer noch mehr an das soziale Netzwerk und die anderen Angebote binden. Als größte Überraschung gilt dabei der Start einer eigenen Dating-Plattform.

Bisher hatte Facebook sich beim Thema Dating zurückgehalten und den Nutzern nur wenig Möglichkeiten gegeben, um neue Partner kennenzulernen. 

Zukünftig wird es allen Nutzern mit dem Beziehungsstatus Single möglich sein, andere Nutzer kennenzulernen. Der Dienst soll dabei unabhängig vom eigenen Newsfeed genutzt werden. Somit bekommen die eigenen Freunde von der Suche nach einem Partner oder einer Partnerin nichts mit. Die Plattform soll ähnlich wie Tinder funktionieren, was unmittelbare Folgen für den Tinder-Mutterkonzerns Match zur Folge hatte. Schon die bloße Ankündigung der Funktion sorgte für einen Absturz der Match-Aktie.

Neben der neuen Dating-Funktion kündigte Marc Zuckerberg auch neue Hardware an. Mit einem Nachfolger der VR-Brille Oculus Rift sollen Nutzer die Möglichkeit zum günstigen Einstieg in die Virtual Reality haben. Der Preis von Oculus Go wird nur auf 219 Euro beziffert, zudem sei eine Nutzung ohne einen Computer möglich. Um den günstigeren Preis zu erreichen, soll die Leistung gegenüber der ersten Generation geringer ausfallen. Für die Nutzung steht eine eigene Plattform mit zahlreichen Apps zur Verfügung.

Auch bei WhatsApp wird es eine Neuerung geben. So sollen in einigen Monaten auch Gruppen-Telefonate möglich sein. Somit können ganze Gruppen miteinander telefonieren und Konferenzen bilden. Zudem sollen Sticker bei WhatsApp integriert werden. Bei Instagram plant Facebook außerdem die Einführung eines Video-Chats. Auch hier plant man ebenfalls die Möglichkeit eines Gruppenchats, womit mehrere Nutzer gleichzeitig am Video-Chat teilnehmen können. Dem eigenen Messenger wird Facebook eine überarbeitete Benutzeroberfläche spendieren, die die Nutzung vereinfachen soll. Die Funktionen werden laut Facebook innerhalb der kommenden Monate zur Verfügung stehen. Oculus Go kann hingegen ab sofort bestellt werden

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 3

Tags

Kommentare (5)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Facebook F8 2018: Netzwerk startet eigenes Dating-Angebot im Tinder-Stil

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Nach Share-Online ist nun auch Openload vom Netz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/OPENLOAD

    Verletzung von Urheberrechten sind kein Kavalierdelikt und das Verbreiten von geschütztem Material wird zum Teil mit hohen Strafen belegt. In den vergangenen Jahren haben vor allem Filehoster zur Verteilung von urheberrechtlich geschützten Inhalten beigetragen, doch mit Share-Online.biz konnte... [mehr]

  • Erste Verkaufspreise für AMDs nextGen-CPUs und -Mainboards aufgetaucht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RYZEN

    Der dänische Online-Versandhändler Komplett.dk nennt knapp drei Wochen vor dem offiziellen Ryzen-3000-Release erste Preise zu AMDs nextGen-Prozessoren und zu X570-Mainboards. In der Vergangenheit wurde sehr viel über die preisliche Ausrichtung für die am 7. Juli 2019 erwarteten Zen-2-CPUs und... [mehr]

  • NVIDIA veröffentlicht geheimnisvollen Teaser zur Computex

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    NVIDIA hat per Social Media auf Twitter und Facebook sowie auf YouTube einen 16-sekündigen Videoclip veröffentlicht, der mit "something super is coming ..." beschrieben ist. Weitere Details verrät das Unternehmen dazu bisher nicht. Das Video zeigt einen in Metall gefrästen... [mehr]

  • ASUS Software Updates mit Malware verseucht (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

    Bereits mehrfach hat sich gezeigt, dass Software einiger Systemhersteller nicht wirklich mit Fokus auf eine möglichst hohe Software-Sicherheit entwickelt wird. So gab es bereits mehrfach große Sicherheitslücken in Software von ASUS und Gigabyte. Offenbar gab es bei ASUS aber auch noch andere... [mehr]

  • Saturn und Mediamarkt feiern "Black Weekend"

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Seit Freitagmorgen ist auch im Mediamarkt bzw. im Saturn das große "Black Weekend" gestartet. Sowohl in den Märkten vor Ort als auch im Onlineshop erwartet die Schnäppchenjäger noch bis Sonntag, den 1. Dezember eine Vielzahl von reduzierten Artikeln.  Im Mediamarkt lässt sich unter... [mehr]

  • CPU-Markt: Mindfactory-Verkaufszahlen sprechen eindeutige Sprache

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

    Der Reddit-User Ingebor hat sich die Verkaufszahlen des Einzelhändlers Mindfactory mal etwas genauer angeschaut und daraufhin die Verteilung der Desktop-Prozessoren der vergangenen Jahre analysiert. Aus den ermittelten Zahlen geht hervor, dass der US-amerikanische Chiphersteller Intel im Zeitraum... [mehr]