> > > > TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

Veröffentlicht am: von

thgEine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht fest, ab sofort aber werden die redaktionellen Arbeiten und solche im Forum eingestellt.

Derzeit ist die Marke TomsHardware im Besitz der Purch Group in den USA. Diese betreibt unter anderem auch Seiten wie AnandTech oder Tom`s IT Pro bzw. hat sich diese in den vergangenen Jahren einverleibt. Während vom Publisher keinerlei offizielle Gründe genannt werden, hat das TomsHardware-Team in Deutschland im Forum einen Post veröffentlicht, der wirtschaftliche Gründe nennt. Der spezielle Werbemarkt im deutschsprachigen Raum sei eine zu große Hürde geworden.

Wie auch Hardwareluxx.de finanzierte sich der deutsche Ableger von Tom`s Hardware Guide vollständig durch Werbeeinnahmen. Hier besonders zum Tragen kommt der vermehrte Einsatz von Adblockern. Auf der einen Seite ist es verständlich, ein Tracking und nervige Werbung weitestgehend zu unterbinden. Auf der anderen Seite sind kostenlose Angebote wie TomsHardware.de und Hardwareluxx.de auf diese Werbeeinblendungen angewiesen. Wir versuchen daher besonders auffällige Werbung nicht anzuzeigen und verzichten auf Video- und Audioeinblendungen. Zudem sollte Werbung immer themengebunden sein.

In seiner Blütezeit konnte der Tom`s Hardware Guide 33 Millionen Seitenaufrufe verbuchen. 2007 kam es zum ersten Verkauf an die französische BestofMedia Group. 2013 erfolgte der erneute Verkauf an die Purch Group bzw. das Vorgängerunternehmen. Nun gehen die Lichter aus. Was mit den Redakteuren und den weiteren Mitarbeitern geschehen wird, ist offen.

Liebe Community,

ich bedauere zutiefst die bevorstehende Abschaltung für TomsHardware.de (Seite und Forum) bekanntgeben zu müssen. Wir werden Euch den genauen Termin zu einem späteren Zeitpunkt noch mitteilen.

Und obwohl es ein ungebrochenes Engagement der Community und Journalisten über den gesamten Zeitraum gab, so hat sich das Geschäftsmodell der deutschen Seite nicht durchsetzen können. Durch den speziellen Werbemarkt in Deutschland konnte diese kostenlose Modell nicht überleben.

Dies ist der Grund warum wir dieses großartige Abenteuer, welches 1996 begonnen hat, beenden.

Ein großer Dank an alle Admins, Moderatoren und aktiven Mitglieder, die sich gegenseitig übertroffen haben diese Seite in den letzten 22 Jahren großartig zu machen. Danke für eure freiwillige Arbeit und eure Selbstlosigkeit!

Wir hoffen das diese Community auch ohne offizielle Seite weiterleben wird, sei es auf Discord oder in den sozialen Netzwerken. Alle Mitglieder sind herzlich willkommen der englischen Community beizutreten.

Somit verbleiben wir, zu Eurer Verfügung und für Eure Fragen
Tom's Germany Team

1. Update: Für Tomshardware.de geht es vielleicht weiter

Igor Wallossek, Mitarbeiter von Tom's Hardware Deutschland, hat in den vergangenen Tagen bereits häufiger der Schließung der Seite widersprochen. Wallossek zufolge entstammt der ursprüngliche der Feder "eines nicht autorisierten französischen Mitglieds der Forenverwaltung". Die Abschaltung betreffe nur das "Forum nicht die Webseite". Als Grund wird die bald in Kraft tretende Datenschutz-Grundverordnung DSGVO angeführt.

Abschließend sagt Wallossek: "Es wird demnächst eine offizielle Pressemeldung geben. Aber erst, wenn ich deren Inhalt auch zu 100% verantworten kann." Das komplette, noch inoffizielle Statement, findet ihr in unserem Forum.

Wie es nun mit Tom's Hardware Deutschland weitergeht, wird sich also in den kommenden Tagen zeigen.

2. Update: Die Zunkunft von Tom's Hardware DE

Für Tom's Hardware in Deutschland geht es weiter – so das aktuelle Statement auf der Webseite. Damit hat ein langer Zeitraum der Unwissenheit ein Ende, denn lange war nicht klar, wie es nun weitergehen soll und uns wurde auch schon vorgeworfen Fakenews zu verbreiten.

Ein kleines Team rund um ehemalige Mitarbeiter sowie einen Neuzugang haben in der neu gegründeten gotIT! Tech Media GmbH die exklusiven Rechte an der Nutzung und dem Vertrieb der Marke Tom's Hardware im deutschsprachigen Raum übernommen. Es wird aber auch eine Zusammenarbeit mit Purch als Eigner der Marke Tom’s Hardware geben, allerdings soll das deutsche Team eine größere Kontrolle bekommen.

"Der etwas voreilige und definitiv nicht autorisierte Zwischenruf eines etwas übermotivierten Forenmoderators zur kompletten Schließung der Seite hätte da zudem eigentlich schon den finalen Rettungsschuss eines von der DSGVO abgeschreckten, ausländischen Unternehmens bedeuten können, wenn nicht wir – motivierte Enthusiasten und der faktisch letzte Überlebende eines immer noch gut besuchten Mediums den wirklich letztmöglichen Rettungsanker geworfen hätten."

Wir wollen aber noch einmal zurück zur ursprünglichen Meldung im Forum von Tom's Hardware in Deutschland. Diese soll "voreilig" und "nicht autorisiert" erstellt worden sein. Die Auswirkungen waren weitreichend, denn über eine Woche gab es keine erneute Reaktion bzw. eine Richtigstellung. Die Purch Group in den USA gab trotz mehrfacher Nachfrage keine Rückmeldung zum aktuellen Stand oder zu den Gründen der Einstellung von Tom's Hardware in Deutschland.

In den nächsten Wochen wird es aber noch einige Änderungen beim Webauftritt von Tom's Hardware Deutschland geben. 

"Um die Webseite im Hinblick auf die neue Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) kompatibel zu gestalten, wird das aktuelle Forum ersatzlos deaktiviert. Darüber hinaus dürfen wir die alte Benutzerdatenbank leider aus rechtlichen und auch datenschutzrechtlichen Gründen in der jetzigen Form nicht mit migrieren."

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 4.5

Tags

Kommentare (134)

#125
Registriert seit: 19.12.2017
Vienna
Matrose
Beiträge: 28
Zitat Igor THG;26352620

Mittlerweile ist es so, dass man mich mehrmals gebeten hat, weiter den üblichen Content an Purch zu liefern (VGA, CPU, Tutorials, Investigativzeug) - diesmal jedoch zu unseren Bedingungen. Da kann man die Brust gern mal etwas ausfahren. Zumindest ein bisschen :D


Well done & Danke, wäre echt schade um die Seite gewesen!
Und auch wenn ich nicht im Forum aktiv war habe ich immer wieder daraus gelesen... aber da haben ausnahmsweise nicht die Amis schuld... doofes DSGVO
#126
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12573
Zitat ashXen;26629603
Well done & Danke, wäre echt schade um die Seite gewesen!
Und auch wenn ich nicht im Forum aktiv war habe ich immer wieder daraus gelesen... aber da haben ausnahmsweise nicht die Amis schuld... doofes DSGVO

Auch wenn ich keinesfalls Unterstützer des DSGVO bin, muss ich anmerken dass kaum ein anderes Forum solche Probleme gehabt hat...
#127
customavatars/avatar262100_1.gif
Registriert seit: 14.11.2016
Chemnitz
Obergefreiter
Beiträge: 65
Das Problem liegt eher daran, dass es eine proprietäre Lösung ist, die komplett in Purchs US-Seite integriert wurde. Da hatte man die Benutzerdaten komplett mit im Tracker. Gut für die Vermarkter, Mist für die Kunden. Dieses Forum ist Gott sei dank Geschichte. Bald auch für die Amis, denn Future als neuer Eigentümer macht die gesamte alte Infrastruktur platt. Aus Gründen. Sogar US wird auf ein neues System migrieren müssen. Die haben das alles also auch noch vor sich. Ich bin mit dem neuen Forum mehr als glücklich. Funktioniert, wie es soll und es füllt sich, wie man es sich wünscht. Die Admins haben trotzdem relativ wenig zu tun, weil von Anfang an konsequent gehandelt wurde. So ein Neuanfang kann auch Vorteile haben ;)

Es wird demnächst sowie noch weitere Änderungen geben. :)
#128
Registriert seit: 04.04.2008
Zwickau
Gefreiter
Beiträge: 59
Zitat sonnyboy;26363301
Blödsinn! Ich hatte noch nie nen Adblocker o.ä. am Laufen und hab mir noch nen Virus oder was ähnlich geartetes eingefangen! Das Prob sitzt meist vor dem Screen.


Den Fall gab es bereits vor einigen Jahren auf pcgh. Dort wurde eine "böse" Werbung geschalten, eine der üblichen Anzeigen am rechten Bildschirmrand, welche ohne aktives Zutun die PC's der Nutzer infizierte. Besondern perfide, diese Werbepanels wurden zufällig geschalten und so erwischte es nur jeden 10ten Besucher, was die Suche nach der Ursache nur schwieriger machte. Fakt ist, es ist machbar, auch ohne Super-DAU vorm Bildschirm.

Respekt an Igor, so mancher hätte wohl irgendwann das Handtuch geworfen statt den Flickenteppich wieder zusammen zu führen.
:hail::hail::hail:
#129
customavatars/avatar262100_1.gif
Registriert seit: 14.11.2016
Chemnitz
Obergefreiter
Beiträge: 65
Das ist immer das Risiko, wenn man die Ads von Dritten einspielen lässt. Wir hatten früher so ein fieses Popup auf dem Mobile mit iPhone-Gewinnen. Ich musste erstmal alles über Proxy laufen lassen und mitloggen um herauszubekommen, welcher der Ad-Streuer uns das aufgedrückt hat. Dann gabs eine Vertragskündigung. :)
Aktuell spielen wir alles selbst ein bzw. loggen alles mit.
#130
customavatars/avatar201451_1.gif
Registriert seit: 03.01.2014
Niederösterreich
Korvettenkapitän
Beiträge: 2188
Ich verwende auf dem Luxx, aber auch auf vielen anderen Seiten keinen Blocker, bzw arbeite ich mit einer WhiteList.

Trotzdem ist es nicht der "Ads sind mir zu gefährlich" Gedanke, der mich dazu bewegt einen zu verwenden.

Man vergisst, dass mit AdBlocker weniger Datenverkehr anfällt, der Browser performanter läuft, die Seiten übersichtlicher sind, etc.

Die meisten Seiten spielen ihre Werbung über Dritte ein, da ist gar nicht garantiert, dass da nicht "böser" Content auch dabei ist. Drive-By Downloads ohne Zutun der Nutzer halte ich zwar heutzutage für fast ausgeschlossen, aber diverse Scirptloader und ähnliches machen es trotzdem nicht unmöglich!

Ganz nebenbei verhindert man durch den Einsatz von AdBlockern viele Elemente des Usertrackings, Pixeltracking in den Werbebanner wird damit zB für die Werbefirmen fast unmöglich.


"Da muss der Anwender vorm PC eben aufpassen!" ist auch ein schlechtes Argument. Ohne Adblocker käme meine Mutter überhaupt nicht zurecht. Man vergisst, dass wenig Technik-affine Leute (und das ist nicht immer ein Vorwurf!) einfach trotzdem auf Pishing/Fake Anzeigen (Sie haben einen Virus!) reinfallen. Da lässt sich auch wenig dagegen machen.

Jeder der ohne Adblocker zurecht kommt der bekommt meinen Zuspruch. Ich tus jedenfalls nicht, und viele andere auch nicht.
#131
Registriert seit: 07.04.2017

Gefreiter
Beiträge: 52
Es werden immer wieder Ausreden vorgeschoben das man sich durch Werbung finanziert.
Dabei gibt es mittlerweile viele andere Möglichkeiten auch an Einahmen zu kommen als Interessenten mit Werbung zu langweilen.
Daher habe ich auch kein Verständnis wenn solche Seiten die Pforten schließen oder Ihre Aktivität Einschränken bzw. aufgeben.
Ich bin es auch langsam leid auf fast jeder Webseite im WWW mit Werbung vollgeballert zu werden nur weil man sich damit angeblich finanzieren will.
Dafür nutze ich dann Tools wie No Script , Ghostery und andere. Ad Blocker nutze ich meistens nur bei Seiten wie Bild.de ( wenn ich überhaupt mal da vorbeischaue) ,etc.
Ebenso bin ich (gott sei dank) nicht einer der vielen User die mit Windows im Internet Unterwegs sind.
Was die Tomshardware Seite angeht so war ich bis 2007 dort oft und hab die berichte gelesen.
Seit dem Verkauf war ich nicht mehr auf der Seite.
Es ist schade das solche Seiten immer weniger im WWW werden aber es hilft auch nach und nach Auszusortieren ,wer zu den besseren Seiten gehört und welche nicht.
Lieber wenige Seiten und dafür Konzentriert die Info als viele Seiten und fast den Überblick verlieren.

[COLOR="red"]- - - Updated - - -[/COLOR]

Zitat gogoAustria;26746335

Ganz nebenbei verhindert man durch den Einsatz von AdBlockern viele Elemente des Usertrackings, Pixeltracking in den Werbebanner wird damit zB für die Werbefirmen fast unmöglich.


Es ist gewollt das man sich nicht irgendwo mit Werbung im WWW zuballern muss.
Es Gab Zeiten wo auch es kaum Werbung im WWW gab.
Nur weil sich da viele tummeln heist es nicht zwangsweise das jeder jeden Mist kauft !

Wenn es mir zu blöd wird kram ich meinen Text Basierenden Browser aus dem Archiv und Surfe damit.
Da haben Werbebanner erst recht keine Chance geschweige Scripts die Werbung einblenden.
Es gibt so viele Browser die man neben Edge und Firefox verwenden kann, man ist nicht auf gedeih und verderb auf die beiden Angewiesen.
#132
customavatars/avatar151613_1.gif
Registriert seit: 11.03.2011
Leipzig
Flottillenadmiral
Beiträge: 5569
Dann musst du diese seite hier jetzt auch verlassen :wink:
#133
customavatars/avatar39931_1.gif
Registriert seit: 09.05.2006
ERZ
Flottillenadmiral
Beiträge: 4616
nein muss er nicht. die einnahmen durch werbung können nicht aufgezwungen werden, es muss freiwillig geschehen. ;)

Adblock Plus bald illegal? BGH hat entschieden
#134
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12573
Zitat Silberfan;26845445
Es werden immer wieder Ausreden vorgeschoben das man sich durch Werbung finanziert.
Dabei gibt es mittlerweile viele andere Möglichkeiten auch an Einahmen zu kommen als Interessenten mit Werbung zu langweilen.

Hättest du auch die Güte diese "vielen anderen Möglichkeiten" auch zu nennen?
Oder nee, lass dich gleich von grossen Webseiten einstellen. Die werden händeringend um dich werben.


Ganz ehrlich, grad bei Seiten wie dieser wo ich Produkttests lese, würde ich tendenziell eher misstrauisch werden wenn ich keine Werbung sehen würde.
Meine was ist die naheligendste, alternative Einnahmequelle? Zuwendungen von Herstellern...
Bei News Seiten ist es noch schlimmer denn da müsste man mit Zuwendungen von Parteien rechnen.

Eine andere Alternative ist natürlich der Verkauf von Nutzerdaten. Aber da du schon Paranoia vor Skripten hast, nehme ich mal nicht an, dass du diese Lösung bevorzugst. Davon abgesehen ist das auch nur für social media rentabel, nicht für jede Seite.

Was bleibt dann noch? Marchendise Artikel? Kaum rentabel da wenig und einmalig Käufe.
Zeitschriften/Artikel verkaufen? Scheint im hobby/consumer Bereich am Aussterben zu sein. Wohl grade weil so viele Seiten ihren Content bereits umsonst anbieten.

Verbreitung von low-cost Abbomodellen wäre eine interessante Sache. 50ct-1€ pro Monat hätte ich und vieleicht auch viele andere für die Seite übrig. Blöderweise scheint es schwierig zu sein ein rentables Mikropayment System zu finden. Selbst ohne deren Gebühren ist es aber wahrscheinlich unrentabler als Werbung, da grad am ehesten die Vielnutzer, zum Zahlen bereit wären.

So oder so, im Moment surfe jedenfalls ich ruhigen Gewissens ohne Adblocker.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]

  • Jim Keller verlässt Tesla und geht zu Intel (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Im September 2015 kündigte Jim Keller als Kopf hinter der Entwicklung der Zen-Architektur bei AMD, seinen Abgang dort an. Es war nicht das erste Mal, dass Jim Keller das Unternehmen AMD verlassen hatte. Die Athlon- und Athlon-64-Prozessoren, bzw. K7- und K8-Architekturen wurden unter... [mehr]

  • Nachfrage bei den Grafikkarten soll weiter sinken

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Bereits im Mai deutete sich eine sprunghaft sinkende Nachfrage bei den Grafikkarten an, was besonders solche Hersteller zu spüren bekommen haben, die ausschließlich mit den Grafikkarten ihr Geld verdienen. Aus Taiwan kommen nun Meldungen, die eine sinkende bzw. geringe Nachfrage für die... [mehr]