> > > > Diskussionsforen: Amazon beendet Möglichkeit zum Austausch zwischen Kunden

Diskussionsforen: Amazon beendet Möglichkeit zum Austausch zwischen Kunden

Veröffentlicht am: von

amazonKunden des Versandhändlers Amazon konnten bei Problemen oder Fragen unter anderem, auf das Diskussionsforum zurückgreifen. Dort diskutierten Kunden miteinander und unterstützen sich bei Fragen gegenseitig. Dies wird ab dem 13. Oktober allerdings nicht mehr möglich sein. Amazon teilt mit, dass das Diskussionsforum auf der eigenen Webseite zu diesem Datum geschlossen wird und nicht weiter zur Verfügung steht.

Den genauen Grund hinter dieser Entscheidung hat Amazon in seiner Ankündigung allerdings nicht genannt. Der Versandhändler schreibt lediglich kurz und knapp: „Amazon bedankt sich für Ihre Beiträge in den Diskussionsforen“. Zwar haben einige Kunden bereits nachgehakt, der Versandhändler hat sich allerdings zu keiner Antwort bewegen lassen. Die Nutzer spekulieren nun, dass Amazon damit die Möglichkeit nehmen wolle, negative Erfahrungen öffentlich zu teilen.

Die Schließung des Forums betrifft nicht nur Amazon in Deutschland. Auch auf Amazon.co.uk ist ein entsprechender Eintrag im Diskussionforum zu finden. Dort sucht man den Grund ebenfalls. Sollte Amazon sich zu der Entscheidung noch äußern, werden die die News entsprechend um diese Information ergänzen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 2.5

Tags

Kommentare (8)

#1
Registriert seit: 11.08.2017

Hauptgefreiter
Beiträge: 219
Solange das aktuelle bewertungssystem so wie es ist auch bleibt, sehe ich dem entlassen entgegen.

Wenn dieses diskussionsforum manchmal so abgeht wie es im hwluxx auch passiert, verdtehe ich amazon
#2
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3696
stimmt - sehe ich auch gelassen - Das Bewertungssystem wurde so oder so schon seit Jahren korrumpiert und unterwandert. Traurig ist nur, dass dies Leute, wie hier, nicht merken.
#3
Registriert seit: 23.11.2002
NRW
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 409
Das Forum war die einzige Möglichkeit seinen Ärger über Amazon Logistics auszudrücken. Ob das etwas bringt, weiß ich allerdings nicht.
Seit dem in unserer Gegend fast ausschließlich mit denen geliefert wird, funktionieren die Zustellungen sehr oft nicht mehr pünktlich.
#4
customavatars/avatar1651_1.gif
Registriert seit: 01.04.2002

Admiral
Beiträge: 13747
Endlich haben die Plattformbetreiber begriffen, daß es sinnlos ist über Dinge zu diskutieren die man kaufen kann. :bigok:
#5
customavatars/avatar56637_1.gif
Registriert seit: 25.01.2007
Mönchengladbach
Leutnant zur See
Beiträge: 1176
Bin gespannt, ob das nur für "normale" Nutzer gilt, oder auch für die Vine Produkttester. Da ist das Forum nämlich teilweise enorm hilfreich und eigentlich der einzige Weg zum Austausch mit anderen Mitgliedern.
#6
customavatars/avatar64398_1.gif
Registriert seit: 21.05.2007
Wien
Kapitän zur See
Beiträge: 3665
Hab zum Teil schlechte Erfahrungen mit paar Leuten dort gemacht, da waren unmengen an Klugscheißer die auch nach Rechtschreibfehlern gesucht haben
#7
customavatars/avatar222185_1.gif
Registriert seit: 08.06.2015

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1467
Du schaffst es ja auch tatsächlich, in einer einzigen Zeile mindestens vier Fehler unterzubringen. :asthanos:
#8
customavatars/avatar9506_1.gif
Registriert seit: 16.02.2004

Oberbootsmann
Beiträge: 975
Na endlich!

Diskussionsforen auf Firmenwebsites, auf denen sich lediglich Kunden austauschen können, halte ich ohnehin für Unsinn. Da entsteht nur ganz schnell der Eindruck, dass der Firma die Kunden sonstwo vorbei gehen. Und da man in den Diskussionsforen von Amazon unendlich Dampf ablassen konnte, ohne dass Amazon sich auch nur zu einem Kommentar hat hinreißen lassen, kann man so ein Forum auch gleich dicht machen. Denn zuhause die Wand anzuschreien hat den selben Effekt.

Das zeigt mal wieder, wie Amazon denkt. Amazon macht, was Amazon will. Kunden sind zweitrangig.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]

Ermittler nehmen großes, illegales Usenet-Portal vom Netz

Logo von RECHTSSTREIT

Wie die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) in Zusammenarbeit mit mehreren Ermittlungsstellen per Pressemitteilung bekannt gab, hat es am Mittwoch und Donnerstag eine bundesweite Groß-Razzia gegen das Portal „usnetrevoloution.info“ gegeben – wegen des Verdachts... [mehr]